• Off-Shoulder, stripes & ruffles.

    Der off-shoulder Trend gehört zu meinen absoluten Lieblingstrends ever. E-V-E-R. Den Trend erlebe ich so schon ein zweites Mal – ich fühle mich echt alt. Damals waren es die Carmenblusen und ich noch einen Tick zu jung für echte Modetrends. Als dann die oversized Shirts mit riesigem Ausschnitt „in“ wurden, konnte ich endlich problemlos Oberteile finden konnte, mit denen ich Schultern zeigen konnte – das habe ich vor ein paar Jahren schon so richtig gefeiert. Ich mag Schultern nämlich. Schultern sind schön – klingt das komisch? Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich meine Oberarme nicht mag – dafür eben die Schultern. Tanktops und Spaghettiträger-Tops (oder heutzutage auch ganz cool Cami-Tops genannt) waren immer ein Graus für mich. Die Dinger lassen mich immer wie ein Klops aussehen.

    Momentan muss ich mich echt zusammen reißen, nicht alles zu kaufen, das off-shoulder ist. Zum einen natürlich um mein Portemonnaie zu schonen und zum anderen muss ich leider gestehen, dass der Trend zwar wunderschön ist, aber dabei nicht immer sehr praktisch ist. Daher die Frage des Tages: Liegt das an meinen schultern oder rutschen off-shoulder Sachen bei euch auch immer hoch? Und noch wichtiger: gibt es da einen Trick, das zu verhindern? Aber seien wir mal ehrlich: seit wann sind schöne Sachen denn schon praktisch? Und Funktionalität steht bei mir wirklich ein letzter Stelle, wenn es um Kleidungsstücke geht – zumindest die, die ich in meiner Freizeit trage. Daher landet doch ein Teil nach dem anderen in im Schrank und ich liebe sie. Ganz besonders liebe ich den off-shoulder Trend, wenn sie nicht nur off-shoulder, sondern dazu auch noch gestreift sind! Das Top/ Minikleid von Chicwish hab ich nun schon ein wenig länger angeschmachtet und freue mich wie ein Honigkuchenpferd, dass es endlich in mein Kleiderschrank gewandert ist. Zum Shoppen an einem semi-warmen Tag habe ich das Top zu einer weißen skinny Jeans und silbernen Sandalen getragen. Die kleine Tasche von Furla rundet den verspielten Look ab und macht gleich Lust auf noch wärmere Tage, an denen ich meine neuste Eroberung auch als Kleidchen tragen kann. Mit meinen 170cm geht es gerade so noch als Kleidchen durch, aber sicherheitshalber würde ich dann doch noch Shorts drunter ziehen. Für alle die dann größer sind ist es auf jeden Fall nur ein Oberteil.

    Seid ihr auch so fixiert auf schulterfreie Kleidungsstücke oder mögt ihr das gar nicht?

    IMG_2709

    IMG_2844
    IMG_2843

    Love,

    Summer

  • Outfit: Pure White, Rose & Nude.

    Ist der Winter denn jetzt schon vorbei? Anfang Februar – perfekt, genau so mag ich das. Aber so richtig traue ich dem Ganzen hier nicht. Letztes Jahr war es doch auch so. Der Frühling täuschte sein Kommen im Februar vor, bevor der Winter dann noch einmal sein Comeback feierte. Gefühlt ging er dann bis in den Mai hinein. Oder verwechsele ich das mit 2014? Oder doch nicht oder doch? Wahrscheinlich war es gar nicht so schlimm und meine Erinnerung bauscht das alles nur ein bisschen auf. Wie auch immer, meine Winterjacke hängt jedenfalls nutzlos und traurig in der Garderobe herum und hofft noch auf ein bisschen mehr Action und so sehr ich diese Jacke auch liebe, ich hoffe dennoch, dass ich sie erst einmal nicht wieder anziehen muss. Stattdessen ist mein geliebter Zara-Mantel wieder im Dauereinsatz – er passt aktuell aber auch einfach perfekt zu meinem geht-nicht-noch-mehr-casual Look: Oversized Pulli, Jeans und Sneaker. Momentan ziehe ich sowieso nur noch die Adidas Stan Smith Honeycomb Gloss an. Einfach total bequem, casual, aber trotzdem auch irgendwie schick, bin echt froh, dass ich sie noch bekommen hab, bevor sie ausverkauft waren. Eigentlich Wahnsinn, wie viel Hype Turnschuhe mittlerweile in der breiten Gesellschaft auslösen und wie schnell begehrte Modelle einfach komplett ausverkauft sind. Und schlimm, dass es immer wieder ein schöneres Modell gibt, obwohl man meint, man hätte geraden erst das perfekte Modell gekauft und kein Modell auf dieser Welt kann schöner sein… und zack, bringen die das nächste Haben-Wollen-Modell auf den Markt! Kennt ihr das auch? Das macht mich echt wahnsinnig…

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 11

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 3

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 16Location: Frankfurt, Taunusanlage

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 14

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 5

    Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 15      Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 9  Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 7   Mansur Gavriel beiger Mantel weiße Jeans 8

    Love,

    Summer

  • BUSINESS PUNK.

    Vor zwei Wochen, hätte ich noch genau so – ok, die Tasche hätte ich gegen meine Noé eingetauscht – zur Arbeit gehen können und jetzt trage ich fast ganz klassische Outfits zur Arbeit. Gibt es eigentlich Mädels, die sich für “Büro-Outfits“ interessieren? Klassisch, aber trotzdem nicht ganz langweilig und spießig? Lasst mir doch einen Kommentar da, wenn es euch interessiert. Würde meine #offtowork Outfits bei Interesse regelmäßig auf Facebook posten.
    Hier auf dem Blog poste ich meine Outfits leider immer ein wenig zeitversetzt und somit sind manchmal die Sachen, die ich auf den Bildern trage, schon ausverkauft. Bei meinen Casual-Outfits ist das nicht ganz so schlimm, da finde ich oft sehr ähnlich Produkte, die ich euch verlinken kann. Ich weiß nicht, wie es euch ergeht – aber ich finde es nach wie vor sehr schwer, klassische Kleidungsstücke zu finden, die mir gut gefallen und trotzdem nicht all zu altbacken aussehen. Werde euch demnächst auch mal schöne Pumps vorstellen, die man zur Arbeit tragen kann und die auch einigermaßen bequem sind. Ich meine, schaden kann es ja nicht, oder? Jede von uns kommt irgendwann mal an den Punkt, in das Arbeitsleben einzusteigen. Fast jeder zumindest… Manche früher, andere später – aber selbst für ein Praktikum, beziehungsweise erst recht dann, sollte man sich meiner Meinung nach ordentlich anziehen können.
    Solltet ihr Tipps für mich haben, dann gerne immer her damit! Momentan muss ich echt etwas umdenken, wenn ich shoppen gehe und das fällt mir noch nicht so einfach. Freue mich also auch auf eure Tipps.
    _MG_8473  _MG_8493

     

    Ich liebe Boyfriend-Jeans- sogar mehr noch als Skinny Jeans ♥

    Und ich liebe Streifen!

    Und ein bisschen rosa schadet nie…

    Die fluffige Tasche ist übrigens von River Island:

    _MG_8469260415_Zara Blazer, Ripped Jeans
    _MG_8475

    Liebe Grüße aus Frankfurt

    Eure Summer

  • Soft Colors Love.

    Für Charosé – Fotografie und Coaching aus Frankfurt am Main waren wir an diesem Tag etwas länger in Frankfurt unterwegs und haben Locations für Shootings gescoutet und abfotografiert. Kennt ihr das? Manchmal wird eine Shootinglocation erst wunderschön und interessant, wenn man durch die Linse schaut. Daher haben wir unsere Locations alle quasi “durch zwei Linsen“ fotografiert.

    Apropos, wir – Mici und ich – suchen ein Model für Montag (8. Juni 2015) für ein Wasser-Shooting in der Nähe von Frankfurt. Leider kann ich nicht mit vor Ort dabei sein, weil ich arbeiten muss. Wenn ihr Lust habt, dann bewerbt euch bitte mit aussagekräftigen Bildern und einer kurzen Beschreibung zu euch (wie alt, seid ihr mobil – egal ob Bahn oder Auto, Kleidergröße – damit wir schauen können, ob unsere Sachen euch passen – und eine kurze Info darüber, ob ihr vielleicht selbst Maxikleider zu Hause habt) hier per PN. Und bitte nur dort, damit wir beide Zugriff auf die Bewerbungen haben. 

    Das Wetter an diesem Tag war allerdings so richtig mies wechselhaft! Mir war in der einen Minute noch heiß und in der anderen hab ich dann schon wieder gefroren. So konnte ich einen etwas mürrischen Gesichtsausdruck leider nicht mehr unterdrücken – außerdem sind Mici und ich wirklich viel zu Fuß abgelaufen und da werde ich irgendwann immer ein bisschen mürrisch. Vor allem wenn sich dann Hunger und Durst dazu gesellen. Das ist übrigens wirklich schlimm: obwohl ich sonst immer ein freundlicher und vor allem fröhlicher Mensch bin, sobald ich Hunger bekomme, geht das Schlag auf Schlag und ich werde eine echte Nervensäge! Seid ihr da auch so?

    Ich habe hier übrigens super schöne Espadrilles aus Wildleder an und ihr glaubt nicht, wie vielen Menschen mir da schon drauf getreten sind! Dementsprechend sehen die leider mittlerweile auch etwas unschön dreckig aus. Habt ihr einen Tipp für mich, wie man Wildleder reinigen kann, ohne das Material zu zerstören? Lieben Dank ♥

    180515_Uni_rosa_weiß1

    180515_Uni_rosa_weiß2  180515_Uni_rosa_weiß

    7

    Hier könnt ihr die Originalteile/ ähnliche Teile shoppen:

    Jeans: River Island

    Love,

    Summer

  • Mom Jeans. Plateau Heels. Boyfriend Blazer. Cropped top.

    Es wird ernst. Ich habe meine Wohnung zum 31. August gekündigt – ohne eine neue gefunden zu haben – und habe in meiner Euphorie bereits angefangen, Kleidungsstücke auszusortieren… Mein Ziel ist es, so wenig wie möglich in Umzugskartons packen zu müssen und die 4 Stockwerke runtertragen zu müssen. Beim Aussortieren habe ich ein paar, teilweise sogar ungetragene, Schätze wiedergefunden! Unter anderem war da auch eine Mom-Jeans. Die habe ich mir vor einem Jahr bei ASOS bestellt und habe sie nie getragen, weil ich sie einfach nicht zubekommen habe. Seit dem lag sie in den Untiefen meines Kleiderschankes. Der Anblick dieser Jeans erinnerte mich wieder schmerzhaft daran, dass ich sie nicht zubekomme – und eigentlich wollte ich sie schon einfach so auf den Haufen “verkaufen“ packen. Da siegte aber meine Neugier und ich musste ihr – uns – noch eine letzte Chance geben und schlüpfte in die Jeans. Zu meiner Freude bekomme ich sie nun zu. Meine Euphorie allerdings hält sich noch in Grenzen, da “zubekommen“ nicht bedeutet, dass ich mich bequem hinsetzen könnte oder Geschweige denn das Sitzen in dieser Jeans womöglich auch genießen könnte…

    Aber, ich habe schon lange genau solch eine Jeans gesucht, die ich dank einer hohen Taille zu cropped Tops anziehen kann, ohne mehr als einen Ministreifen Haut am Bauch zu zeigen – und dafür eignet sich diese Jeans wirklich perfekt! Um ehrlich zu sein, wer viel Wert auf einen hübschen, pepushten Po bei Jeanshosen legt, dem würde ich von einer Mom-Jeans abraten. Dieser Schnitt ist dafür einfach absolut ungeeignet. Dafür macht sie aber einen flachen Bauch und verlängert optisch (durch den hohen Schnitt) die Beine. Dazu habe ich graue Plateau-Sandalen von Roland gewählt, die nicht nur unheimlich bequem sind, sondern auch wirklich wunderschön aussehen. Das sind die ersten Heels seit langer Zeit, die ich wieder gerne und freiwillig mehr als ein paar Minuten trage. Wenn der Sommer so richtig Einzug bei uns erhält (hoffentlich am Donnerstag), werde ich sie zu einem luftigen Sommerkleidchen zum Eisessen bei “The Cooking Ape“ ausführen – da müsst ihr übrigens unbedingt mal hin, wenn ihr in Frankfurt seid!

    Ym55h6waQlYJmAT4El0oU2LaiRs1nM0RrCW0TYleHGs

    LKf1xkqI_bbk3f9K-R0zwjADGPI1eTJIkGg8pUi_r0k

    j6A-JFUX8ozVrlQ5PlDzQ6MaZ1GAPoFL07Do_zaLamo    ubIDVAApy03T7VpT5psNNByMipIJz1B0BHuUTkpedB4

    Roland, Mom Jeans, Boyfriend Blazer

    Erste Jeans links ist exakt das Modell, das ich trage (übrigens muss ich auch dazu sagen, dass die Jeans live sehr viel besser aussieht und sitzt als auf den Fotos – zeige ich euch gerne noch mal bei Snapchat die Tage):

     Vielen Dank an Roland, die mir die Schuhe zur Verfügung gestellt haben!

    Love,
    Summer

  • Happy Chinese New Year: 10 interesting facts about this special day!

    Heute ist es wieder so weit – für die Chinesen (und allgemein die Ostasiaten) beginnt das neue Jahr (nach dem Mondkalender). Abgelöst wird das Jahr des Pferdes und begrüßen dürfen wir nun das Jahr des Schafes. Passend zu diesem Anlass habe ich mich in meine flauschige “Schaf-Lookalike“-Jacke geschmissen und mit roten Elementen (rot darf an chinesischen Feiertagen auf gar keinen Fall fehlen!) aufgepeppt, denn rot soll Glück bringen. Ich liebe das Fest – und ich hoffe, dass ich es mal wieder schaffe, zum Neujahr in meine Heimat zu fliegen, um das Spektakel im Kreise meiner Familie vor Ort zu erleben. Bis dahin müsst ihr mich an diesem Tag aufmuntern. An diesem Tag bin ich schon ein wenig weinerlich. Stellt euch mal vor, es ist Weihnachten, ihr freut euch mega drauf, aber kein Schwein in eurer Nähe feiert das oder freut sich so richtig innerlich mit und ihr fühlt euch ganz klein und habt Heimweh. Damit ihr heute aber meine Kultur etwas besser kennenlernt, habe ich euch mal 10 Punkte zum Chinesischen Neujahr zusammen gefasst.

    ♥  Happy Chinese New Yeaaaaaar – 新年快乐 ♥

    1. Das Chinesische Neujahr ist der wichtigste Feiertag in China! Das Neujahrsfest fällt immer auf einen Tag zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar. Das Jahr des Schafes beginnt also heute und endet am 07. Februar 2016. Am 08. Februar 2014 beginnt dann das Jahr des Äffchens.
    2. In meinem Geburtsjahr fiel der Chinesische Neujahr auf meinen Geburtstag – ich bin also ein Neujahrskind! Daher liebe ich diesen Tag umso mehr und warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem das Fest mal wieder auf den 29. Januar fällt – ich werde da auf jeden Fall eine Riesenparty schmeißen! Ich bin vom Sternzeichen übrigens Hase – Feuer Hase. Ihr möchtet wissen, welches chineische Sternzeichen ihr seid? Das könnt ihr hier nachlesen.
    3. Das Chinesische Neujahr ist ein Familienfest. Da viele Familienmitglieder zum Arbeiten in die Städte gehen oder ausgewandert sind und somit getrennt von dem Familienkern wohnt, findet jedes Jahr zum Chinesischen Neujahr die größte Migrationsbewegung der Welt statt! Jeder der kann, packt seine sieben Sachen und reist in die Heimat zurück. Könnt ihr euch vorstellen, wie viele Menschen hier unterwegs sind?
    4. Wenn ihr mal Urlaub in China machen wollt, dann vermeidet auf jeden Fall die Zeit rund um das Neujahrsfest – beziehungsweise die Zeit danach: das Frühlingsfest. Da ist echt die Hölle los bei uns!
    5. Ihr habt um die Zeit herum Dinge aus China bestellt? Macht euch darauf gefasst, dass der Versand ewig dauern kann. Nicht nur, dass zu Ehren dieser Feierlichkeiten gesetzlich angeordnete Feiertage anstehen, die meisten Leute nehmen sich auch ihren Urlaub zu diesem Zeitpunkt.
    6. Das chinesische Fernsehen strahlt jedes Jahr eine Neujahrsgala aus – das war also gestern – und ich, sofern ich die Zeit habe, sie zu schauen (hatte ich gestern leider nicht).Früher habe ich oft immer Rotz und Wasser dabei geheult. Hallo Heimweh!
    7. Zum Neujahr werden sogenannte ‚rote Umschläge‘ verteilt. In diesen Umschlägen befindet sich Geld und es wird immer von ‚oben nach unten‘ verschenkt. Das heißt: Eltern beschenken Kinder, Chefs ihre Mitarbeiter und so weiter und so fort. Wenn man es sehr genau nimmt, dann sollte man darauf achten, dass sich keine ungerade Geldsumme im Umschlag befindet… das soll Unglück bringen.
    8. Wir Chinesen essen ja gerne und viel – aber ganz besonders zum Neujahr, da wird traditionell Jiao Zi (gefüllte Teigtaschen) oder sehr sehr lange Spaghetti gegessen, als Symbol für ein langes Leben.
    9. Traditionen und Gebräuche: Am heutigen Tag soll man zum Beispiel Fenster und Türen öffnen, um das Glück herein zu lassen oder auch Süßes Essen, um das neue Jahr zu versüßen. Man sollte aber nicht kehren, da man so das Glück wieder rauskehren könnte. Man sollte sich ebenfalls nicht die Haare schneiden, da das Wort Haar homophon mit dem Wort “Wohlstand“ ist und man bei einem Haarschnitt also auch seinen Wohlstand abschneiden/ kürzen würde – logisch, oder? 😉
    10. Und das beste für uns Fashionblogger zum Schluss: am Neujahr soll man für den symbolischen Neuanfang neue Kleidungsstücke tragen (aber keine neuen Schuhe). Hm, dann gehen wir heute wohl alle eine Runde shoppen oder?
    150215 Chinese new year1
    _MG_5429
    _MG_5402
    _MG_5408
    _MG_5394
    150215 Chinese new year

    Love, Summer

    PS: Übrigens hat sich Mici mit einem ebenfalls passenden Outfit vom Jahr des Pferdes verabschiedet. Ihren Post könnt ihr hier nachlesen.

     

  • OMG – it’s so fluffy!

    Wenn ich diese Jacke trage, kann ich an nichts anderes mehr denken als „Omg omg omg i am so fluffy!“. Seit drei Monaten stand diese Flauschjacke von edited auf meiner Wunschliste – allerdingswar sie mir mit 149€ etwas zu teuer für eine nicht ganz so alltagstaugliche Jacke (zumindest dachte ich, dass sie nicht alltagstauglich wär). Nun ist sie im Sale und ich konnte nicht mehr widerstehen. Ich liebe diese Jacke abgöttisch und ich finde sie sogar sehr alltagstauglich – vor allem wenn der restliche Look etwas sportlicher ausfällt. Die Jacke peppt meiner Meinung nach jede Sneaker-Jeans-Combo auf. Zugegeben, man erntet ein paar irritierte Blicke à la ‚wie läuft die denn rum‘ – in Mainz (dort arbeite ich) etwas häufiger als in Frankfurt – aber hey, wayne. Ich steh so sehr auf die Jacke, dass mir nichts die Freude dran nehmen kann.
    Ich drücke Mici jetzt mal die Daumen für ihre Klausur – dann sammel ich sie ein und wir fahren nach Darmstadt zu meinen Eltern. Ein Locationwechsel für die Outfitfotos tut uns auch mal ganz gut – und hoffentlich gibt es dann auch leckeres Essen im Hause Lee. Später am Abend geht es zum “Valentinstag-Date“ mit meinem Freund. Auch da wird lecker gegessen – dann aber beim Griechen. Zazicki, Knoblauch und viel Fleisch, so richtig romantisch eben! Ein klein bisschen albern finde ich den Hype mancher Pärchen um den Valentinstag schon – aber noch viel alberner finde ich ja diejenigen, die diesen Tag bis zum geht nicht mehr verteufeln. Warum bringt manch eine Person so ein Hass gegenüber einem Tag auf, der die gleiche Daseinsberechtigung hat wie zum Beispiel der Tag ohne Hose… den gibt’s doch auch oder? Ich meine, man braucht auch für diesen Tag kein festes Datum, aber gemeinsam ohne Hose ist’s doch schöner als einsam ohne Hose!
    In diesem Sinne: genießt einen schönen Tag mit euren Liebsten!
    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B2-001

    Bearbeitet2

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B7-001

     

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Des

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B10-001

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B6-001

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B13-001

    Alexander_Wang_Adidas_Stan_Smith_Pink_Edited_Fluffy_Coat_River_island_High_Waist_Jeans_Destroyed_B12-001

    Love, Summer

  • Camel. Grey. Blush.

    Erinnert ihr euch noch an mein Posting mit den gehypten Zara-Produkten? Da habe ich euch von einem Mantel erzählt, den ich unbedingt haben wollte. Drei mal habe ich ihn im Zara an der Konstablerwache anprobiert und war mir stets etwas unsicher (Memo an mich: das nächste mal, wenn du etwas drei mal anprobieren gehst, hol es dir!!) und habe ihn, da er auch nicht so günstig war, hängen lassen. Mein Fehler. Ein paar Wochen später war ich mir von heute auf morgen plötzlich ganz sicher, dass ich ihn haben muss. Ich wollte diesen Mantel um jeden Preis, obwohl er aufträgt, mich staucht und eigentlich auch nur offen getragen gut ausschaut. Alles sprach gegen ihn, aber mir war das einfach schnurzpiepegal. Ich habe mir bestimmt 20 andere Wollmäntel in Camelfarben angeschaut, in der Hoffnung einen zu finden, der mich glücklicher machen würde, als das vergriffene Modell von Zara. Es hat nicht funktioniert, in meinen Augen war das Modell perfekt. Sowohl die Farbe, als auch der Schnitt – ich konnte mir nicht helfen, ich musste dieses Modell haben. Total irrational einfach!

    Gesagt, getan – ich hab in den sauren Apfel gebissen und den Mantel etwas überteuert via Ebay bestellt (Nachtrag: OMG. Das ist ja total übertrieben! Habe gerade mal bei Ebay geschaut, ob die vielleicht ein bisschen günstiger geworden sind und die Sofort-Kaufen Preise fangen jetzt einfach mal bei 395€ an! Ich habe da ja richtig Glück gehabt mit meinen 220€ inkl. Versand aus Spanien statt UVP 159€… also für 400€ hätte ich ihn definitiv nicht gekauft, das ist echt krank!). Nachdem ich bestellt hatte, wurde mir erst mal ganz übel. Plötzlich war ich mir nicht mehr sicher, ob ich den richtigen erwischt hatte und ich konnte mir ja auch nicht sicher sein, dass es auch das “Originalmodell“ von Zara ist und keine Nachmache (die kursieren auch bei Ebay herum und sehen ganz anders in echt aus!). Die ersten Zweifel kamen auf. Der Typ meldete sich nicht bei mir. Banges warten und kleine Ausraster. Nach knapp einer Woche erst (er war im Urlaub) wurde mein Objekt der Begierde aus Spanien losgeschickt. Eine weitere Woche später wurde er am Freitag in einer Postfiliale abgegeben. Am Samstag habe ich mir den Wecker direkt um 8 gestellt und bin rüber gestiefelt, um mir anhören zu dürfen, dass er nicht da ist. Da hatte ich richtig miese Laune, das könnt ihr mir glauben. Dann wollte ich am Montag nach der Arbeit hin, konnte aber leider nicht früher gehen. So kam ich um 18:27 Uhr an, nachdem ich von der Haltestelle aus in Höchstgeschwindigkeit zur Postfiliale rannte, um vor einer verschlossenen Tür zu stehen! Warum auch bis 18:30 auflassen, wenn man schon vorher zuschließen kann? Ihr habt mich an dem Tag sicherlich schreien hören! Also durfte ich ein drittes Mal zur Post laufen. Dort nahm ein wirklich kleines Päckchen entgegen und sofort klingelten alle Alarmglocken in meinem Kopf: der Mantel konnte doch unmöglich in ein so kleines Päckchen passen! Ich muss den falschen Mantel gekauft haben. Ich habe 220€ für den falschen Mantel ausgegeben! Zu der Zeit hatte ich so viel auf der Arbeit zu tun gehabt, war zusätzlich noch täglich im Fitness-Studio (hab mich zu der Zeit so richtig unwohl in meiner Haut gefühlt, vielleicht sieht man mir das auf den Fotos auch an – mir zumindest fällt das auf…) und dann musste ich noch diese ewig weiten Umwege in der eisigen Kälte nach der Arbeit auf mich nehmen und das alles für den falschen, überteuerten Mantel! Das dachte ich zumindest und ich hätte heulen können.

    Ende der Story: ich habe mir umsonst Sorgen gemacht. Er ist perfekt und auch wenn ich anfänglich dachte, ich könnte ihn nur mit hohen Schuhen tragen, so gefällt er mir mittlerweile fast zu flachen Schuhen besser. In der Pipeline warten also noch einige Outfits mit dem Mantel auf euch und ich freue mich auf etwas wärmere Tage, damit ich nicht mehr so viele Schichten Pullis unter dem Mantel tragen muss.

    zara camel coat hand made louis vuitton noe

    Mantel, Zara Hand Made // Cardigan, Gina Tricot // Pulli, Zara // High Waist Jeans, River Island // Schuhe, S.Oliver // Tasche, Louis Vuitton via Glück & Glanz //
    zara camel coat hand made
    zara hand made camel coat louis vuitton noe
    zara camel coat hand made louis vuitton
    zara camel coat hand made

     

    Love,
    Summer

  • Weiße, beige und Girlfriend-Jeans.

    Die schlichten Outfits sind mir einfach die Liebsten – das kann ich nicht oft genug betonen! Diese Bilder stammen noch aus etwas wärmeren Tagen – da hatten wir fast schon frühlingshafte Temperaturen! Pustekuchen aber, mittlerweile hat uns der Winter wieder fest im Griff und somit sind offene Pumps im Moment nur noch in meiner Tasche vorzufinden. Angezogen werden sie erst im Büro und dann auch nur, wenn Kunden in der Agentur vorbeischauen. Alles andere ist Selbstmord!

    So ab Mitte Januar merke ich jedes Jahr aufs Neue, dass mir die Sonne fehlt. Ich werde leichter krank (erhole mich gerade noch von einer Mandelentzündung) und sehe auch oft einfach etwas kränklich aus, weil ich im Winter meine Bräune verliere. Davon bekomme ich schlechte Laune, fühle mich unwohl und werde ganz pingelig bei meinen Outfit-Bildern. Die Bilder sorgen letztendlich auch nicht für bessere Stimmung, weil ich an fast jedem Bild etwas zu nörgeln habe… ein Teufelskreis, aus dem ich erst wieder heraus komme, wenn die Tage wieder länger werden und ich ab und an mal die Sonne zu Gesicht bekomme. Am Montag kam ich aus dem Büro und war total verwundert, dass es draußen noch immer hell war. Das bin ich gar nicht mehr gewohnt – musste mehrmals auf die Uhr schauen, um mich zu vergewissern, dass ich nicht fälschlicherweise zwei Stunden zu früh aus dem Büro raus gegangen bin. Ich freue mich wahnsinnig darüber, dass die Tage wieder länger werden und man wieder etwas mehr Licht – leider noch keine Sonnenstrahlen, aber ich bin optimistisch – abbekommt. Jetzt geht es wieder bergauf und ich kann mich bald wieder wohl in meiner Haut fühlen. Aktuell achte ich auch wieder vermehrt auf meine Ernährung und versuche regelmäßig Sport zu treiben. Zwar werden diese Themen nie Überhand in meinem Leben gewinnen, aber so möchte ich in Zukunft doch ab und an über Ernährung, Motivation und Sport berichten. Mit 28 Jahren ist es doch nicht mehr so einfach, die Figur ganz ohne Sport zu halten, wie damals mit 18 🙂

    Wie geht es euch denn so? Könntet ihr auch ein bisschen Vitamin D gebrauchen?
    Weißer Pulli, Hut, Jeans
    _MG_2931
    _MG_2894 (1)

     

     

    Love,
    Summer

  • Black. Lace. Joop.

    Ich bin durch und durch ein Arbeitstier und eigentlich nonstop am Arbeiten – in der Agentur, im Home Office für den Blog und am Wochenende unterwegs Bilder schießen, Outfits shooten. Die Texte schreiben sich auch nicht von alleine, aber ihr hört mich nie darüber jammern, weil ich die Dinge liebe, die ich tue. Es hält mich auf Trab und bringt mich voran. Zeitmanagement ist alles und man gewöhnt sich recht schnell an den Rhythmus…
    … aber an eine Sache werde ich mich vermutlich nie gewöhnen: ein klassisches, seriöses Arbeitsoutfit. Obwohl ich in meinem Kopf also durchaus seriös sein kann auf der Arbeit, so mag ich mich nicht in ein klassisches Kostüm oder einen klassischen Hosenanzug zwängen lassen. Da drin fühle ich mich unwohl und gefangen. Ich bin echt froh, dass mir nicht vorgeschrieben wird, wie ich in der Agentur rumlaufen muss, so lange alles ordentlich aussieht. Mein heutiges Outfit gehört zu den seriöseren Outfits, welche ich zur Arbeit trage – schon allein deswegen, weil ich Pumps trage. Die trage ich sonst nämlich eher selten zur Arbeit. Eigentlich nur dann, wenn ich direkten Kundenkontakt habe. Das sieht einfach schicker aus und man strahlt durch die aufrechte Haltung, die man automatisch bekommt, wenn man Absätze trägt, mehr Sicherheit aus. Das gibt nicht nur dem Gegenüber das Gefühl, dass man alles unter Kontrolle hat, sondern auch ein Stück weit sich selbst, zumindest mir. Ganz egal ob Absatz, Uggs oder Chucks – aktuell trage ich nur Jeanshosen zur Arbeit, während ich letztes Jahr noch die Kombination Strumpfhosen und Kleidchen jeder Jeanshose vorzog. Diese Skinny Jeans habe ich mir vor ein paar Wochen bei River Island bestellt, weil ich unbedingt eine High Rise mit Rissen an den Knien besitzen wollte. Seit dem gehört sie zu meinen Lieblingsjeans. Durch die hohe Taille lässt sie die Beine unheimlich lang wirken und die Risse, die im Stehen übrigens nicht weiter auffallen, lockern jedes Outfit auf. Die zwei Eyecatcher des heutigen Looks kommen aus dem Hause Joop. Zum einen ist das die kuschelig weiche Weste und zum anderen der Lack-Shopper in einem schönen Brombeer-Ton. Bei meinen Arbeitsoutfits achte ich immer darauf, dass ich, egal wie casual oder “laissez faire“ mein Outfit aussieht, mindestens ein hochwertiges Accessoire dazu kombiniere, um den Outfits einen Hauch von Seriosität zu verleihen. Die Tasche zähle ich zu solch einem Accessoire. Sie peppt das Outfit auf und setzt gleichzeitig auch ein Statement. Sie sagt, dass die Trägerin kein kleines Mädchen ist und das man sie nicht unterschätzen sollte, nur weil sie gerne mal zu verspielter Spitze und Jeans mit Rissen greift.
    Ebenfalls ein Statement setzen momentan auch übrigens meine Haare, die von Tag zu Tag heller werden! Ich bin noch unschlüssig, ob ich sie wieder etwas dunkler färben sollte oder ob ich die Farbe nicht vielleicht doch mag. Was meint ihr? Habt ihr Tipps gegen strapazierte Haare nach dem Färben?
    IMGL4260-lores
    Bilder @digital-passion

    IMGL4288-lores

    IMGL4284-lores
    Weste, Joop* // Shirt aus Spitze, Chicwish // Jeans, River Island // Schuhe, S. Oliver // Tasche, Joop*

    Joop1

    IMGL4256-lores

    IMGL4269-lores

    IMGL4253-lores
    IMGL4311-lores
    IMGL4317-lores

    Love,
    Summer