Der Parka und ich - eine never ending love story!

24.10.2014

Club der anonymen Zeitschriften-Suchtis

Damals habe ich mir mit meinem Taschengeld wöchentlich die Popcorn, Bravo, Girl oder auch Mädchen gekauft - eher habe ich auf ein Eis verzichtet, als das ich auf meinen Lesestoff verzichtet hätte. Auch wenn immer wieder (wenn auch abwechselnd) das selbe drin stand. Mal soll man zu seiner Figur stehen und im nächsten Heft gibt es dann Tipps, wie man abnehmen kann - mal darf man ruhig schlemme und sich den Bauch voll schlagen, dann gibt es Sporttipps, wie man die Pfunde schnell wieder loswerden kann. Mal soll man dem Traummann gleich schreiben und mal soll man drei Tage warten, bis man sich meldet...  - kennt ihr diese Tipps? Was haltet ihr eigentlich von diesen Spielchen aka ''man sollte erst drei Tage warten, bis man sich meldet''? Ich persönlich finde es schwachsinnig. Wer nicht will, der will nicht und da bringt es auch nichts, diese Spielchen zu spielen. Lasst euch gesagt sein: ein Mann, der genau dich will, der hält sich nicht mit so Spielchen auf. Oder was meint ihr? Ist doch echt paradox, dass ich mir, obwohl ich weiß, dass immer das gleiche drin steht, trotzdem immer wieder neue Zeitschriften kaufe!

Heute stapeln sich bei mir noch immer die Zeitschriften. Nur heißen Sie jetzt Jolie, Joy, Instyle, Grazia oder Glamour oder auch gerne mal Spiegel, Stern oder die Neon. Ich habe sonst wirklich keine Sucht, aber Zeitschriften bekommen mich immer wieder dazu, mein Portemonnaie zu zücken. Einige Zeitschriften habe ich sogar seit Jahren abonniert. Ständig denke ich daran, das Abonnement zu kündigen und ich verpasse einfach jedes Mal die Frist. Daher habe ich mich vor kurzem bei Vertragslotse angemeldet, um meine ganzen Abonnements im Blick zu behalten um sie rechtzeitig zu kündigen und im besten Fall mir eine Alternative aufzeigen zu lassen. Die meisten Online-Dienstanbieter lassen mich kalt, aber über diesen Service bin ich doch recht dankbar, denn wenn ich so recht überlege, neben den Zeitschriften-Abonnements habe ich so viele Verträge: Internet, Handy, Fitness-Studio oder auch Musik... da verliere ich schon mal den Überblick. Ich wette, euch geht das genau so, oder? Wie macht ihr das? Schreibt ihr euch alles fein säuberlich aus und schaut alle paar Wochen drauf? Oder habt ihr eine Erinnerung, welches euch vor Ablauf der Frist daran erinnert?

Habt ihr denn Abonnements zu Hause? Mein Freund hat vor einiger Zeit die Frist von Sky-Abo verpasst und das ist ganz schön ärgerlich... auch wenn er bereits vorsorglich gekündigt hat, hab ich ihm mal sicherheitshalber diese Seite gemailt, damit das nie wieder vorkommt.

Und jetzt Butter bei die Fische: wonach seid ihr süchtig?? :)




Love,
Summer

22.10.2014

Hell-Oh-Kitty Pt. 3

Die schwarze Lederjacke mit Nieten werdet ihr diese Saison noch sehr oft an mir sehen, denn für mich ist sie der perfekte Begleiter für wärmere Herbsttage, bis sie dann von den ganzen Parkas abgelöst wird. Gekauft habe ich sie vor fast zwei Jahren bei Zara und liebe sie noch immer abgöttisch. Die schwarzen Nieten fallen nicht zu sehr auf und geben der Jacke trotzdem den nötigen Kick.

Am liebsten trage ich die Lederjacke zu zarten Stoffen, Fell oder Grobstrick, da ich den Kontrast der Materialien einfach spannend finde. Heute durften gleich mehrere Stilbrüche mit ins Outfit. Zum einen ist da mein rosafarbener Nerd-Rucksack und zum anderen der sehr feminine Spitzenrock von Chicwish, den ich wirklich wahnsinnig schön finde. Weiter unten findet ihr den Rock und ähnliche Modelle. Das Outfit ist bereits ein bisschen älter und ich weiß nicht, ob ich es heute noch genau so tragen würde. Wahrscheinlich würde ich den Rucksack doch durch eine edlere Tasche austauschen, auch wenn ich - nicht zuletzt durch den Kroatienurlaub - ein echter Rucksackfan geworden bin. 



Lederjacke, Zara // Schuhe, Zara // Rock, Chicwish // Shirt, Cheap Monday // Rucksack, Fjallraven //








Love,
Summer

19.10.2014

MTZ-Blogger: Einmal 500€ zum Shoppen, bitte!

Letzte Woche war es so weit. Ich durfte mit meinen zwei Gewinnerinnen Bianca und Leonie jeweils ein Outfit im Wert von 500€ im Main Taunus Zentrum shoppen gehen. Beide Gewinnerinnen kamen überpünktlich und ich habe mich riesig über diese Mädels gefreut! Es war ein so schöner - wenn auch wirklich anstrengender Tag, den wir zusammen mit Helena und Laura von Hypnotized, Jeffrey von Dudes and Chicks und ihren Gewinnern verbringen durften. Dafür ein großes Dankeschön an die liebe Jule für die tolle Organisation und natürlich auch an das Main Taunus Zentrum!

Ich war schon länger nicht mehr dort gewesen und war total überrascht, wie groß das MTZ geworden ist. Dort findet man alles, was das Shopping-Herz begehrt und das tolle ist, dass alles auf einem Fleck zu finden ist! Mit meinen Gewinnerinnen haben wir stets mehrere Runden im MTZ gedreht, bis wir das perfekte Outfit hatten. Wir haben uns jeweils für ein Herbstoutfit entschieden und das komplette Outfit um eine Jacke drum herum gebaut. Bianca entschied sich für eine Lederjacke und Leonie für einen Dufflecoat. Beide Mädels sahen wirklich top aus! Zusätzlich zum Outfit gab es ein kleines Umstyling. Auf der Bühne bekamen die Mädels ein dezentes Make-Up und eine schöne Frisur gezaubert. Schaut euch am besten das kurze Video an, dann bekommt ihr einen guten Eindruck von unserem Shoppingtag. Ich hoffe, es gefällt euch :)








Love,
Summer

16.10.2014

Herbstliebe.

Früher habe ich den Herbst nie gemocht. Der Herbst war immer nur nass und kühl. Er nahm mir die Gelegenheit, kurze Shorts und Röcke zu tragen. Der Herbst ließ in meiner Wahrnehmung die Bäume kahl und die Tage kürzer werden. Er beendete meine Lieblingsjahreszeit.

Ich frage mich, ob es am Alter liegt, dass ich den Herbst immer mehr zu schätzen weiß, oder ob es am richtigen Partner liegt, mit dem ein verregneter Herbsttag sogleich schöner wird - aber von Jahr zu Jahr weiß ich den Herbst mehr zu schätzen. Die Bäume werden nicht mehr vorrangig als kahl und traurig wahrgenommen, sondern bunt und lebendig. Das Nasskalte Wetter ist mit ihm an meiner Seite nur noch halb so schlimm und das Zuhause umso schöner. Es wird früher dunkel - damit man mehr Zeit hat, um abends in aller Ruhe auf dem Sofa zu entspannen - ohne Angst haben zu müssen, man könnte draußen etwas aufregendes verpassen. Der Herbst lässt mich kreativer werden. Die Outfits werden wieder aufwendiger. Ich hole wieder Leder, Grobstrick und Fellwesten aus meinem Schrank und kombiniere sie zu Seide, Chiffon und Wildleder. Es macht mich glücklich, warm eingemummelt morgens auf die Bahn zu warten und im Büro angekommen, den ersten heißen Tee am Morgen zu trinken. Ich gehe gerne spazieren und erfreue mich daran, wie sich Mini im Herbstlaub wälzt (auch wenn ich den kleinen Stinker dann eventuell mal abduschen muss, um die Kriegsbemalung wieder abzubekommen). Ich suche aktiv nach einem Wellnessurlaub in den Bergen (früher undenkbar für mich), möchte in einer stillen Hütte (wenn auch mit Sauna und Whirlpool im Schnee) ein paar Tage ohne Internet, Lärm und vor allem meinem Handy verbringen. All das, was für mich vor einigen Jahren noch schlimm war, empfinde ich nun als angenehm. Ich fühle mich angekommen - zwar noch strebend nach mehr - aber doch irgendwie angekommen.

Komisch, wie sich Menschen verändern - noch komischer, wenn man sich hinsetzt und über sich selbst und seine Veränderungen nachdenkt. Was war denn deine größte Veränderung in letzter Zeit? Erzähl es mir!

Bilder: digital passion


Love,
Summer

13.10.2014

Mit Hut, Spaß und Kimono.

Der Sommer ging mal wieder viel zu schnell vorbei und ich kam noch nicht mal dazu, euch meinen Lieblingslook aus dem Sommer zu zeigen: Kimono, Hut, weißes Tanktop zu weißen Shorts und silbernen Zehentrennern. Das Outfit ist schlicht und trotzdem irgendwie ein Hingucker. Oder besser gesagt, der Kimono ist der Hingucker. Eigentlich mag ich keine stark gemusterten Sachen, aber in diesen Kimono habe ich mich sofort verguckt. Den habe diesen Sommer so oft wie kein anderes Kleidungsstück getragen. Leider finde ich, dass dieser Kimono nicht wirklich ein Winterkleidungsstück ist und habe ihn somit schon mal weggepackt. 

Ich war das Wochenende über in Köln und bin gerade wieder in Frankfurt angekommen. Obwohl ich eigentlich genug Schlaf hatte (naja - genug Schlaf ist vielleicht ein wenig übertrieben, ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal wirklich genug Schlaf hatte), fühle ich mich ein wenig ausgelaugt und werde mich mal ins Bettchen legen - beziehungsweise auf die Couch vor den Fernseher legen und ein kleines Nickerchen machen.... aus dem ich vermutlich nicht mehr wirklich erwachen werde :) 

Welches Kleidungsstück war denn euer Sommer-It-Piece?

Fotos: 1. Bild @talkasia // Alle anderen @digital passion //






Love,
Summer

Copyright © 2012 Summerlee | Design by Shaybay Designs