Der Parka und ich - eine never ending love story!

30.10.2014

The Midi Skirt: I am deeply in love.

Ich bin ein Fan von viel Bein zeigen. Mit der Maxi- und vor allem Midilänge konnte ich eine ganze Zeit lang gar nichts anfangen. Erst letztes Jahr habe ich mich so langsam an die Maxilänge gewöhnt - dieses Jahr habe ich sie voller Freude und oft getragen. Mein Versuch mich letztes Jahr ebenfalls an die Midilänge heran zu tasten, hat nicht ganz gefruchtet. So richtig warm sind wir nicht geworden. Während ein Maxirock - meiner Meinung nach - streckt, staucht der Midirock einen ungemein und wenn man nicht gerade Beine wie eine Gazelle hat, dann sieht diese Länge nicht sonderlich vorteilhaft aus. Also habe ich meinen Tüll-Midi-Rock weggepackt und nicht weiter daran gedacht, mich dieser Länge zu nähern.

Bis Anfang Oktober 2014. Da habe ich beim Durchstöbern von Chicwisch die fantastischen, bedruckten Midi-Röcke entdeckt. Ungelogen: ich möchte sie alle besitzen! Unten habe ich euch meine Favoriten verlinkt, aber im Shop sind noch weitere Modelle da, die ebenfalls sehr schön sind. Da ich mir aber ziemlich sicher war, dass diese Länge nichts für mich und den Alltag ist und ich es dennoch mal austesten wollte, durfte nur ein einziger Midi-Rock in den Warenkorb. Dieser Rock ist der Wahnsinn! Ich bin wirklich verliebt in diesen Look und das passiert mir selten. In der Regel mag ich meine Outfits natürlich, sonst würde ich sie nicht tragen, aber in diesen Look habe ich mich regelrecht verliebt. Die für mich ungewohnte Länge, ein verspielter Look zur rockigen Ledernietenjacke und viel pink und rosa. Den Rock habe ich übrigens auch schon zu flachen Schuhen - meinen weißen Keds getragen. Selbst mit flachen Schuhen hat mir der Rock sehr gut gefallen und zu meiner Überraschung staucht dieser Rock gar nicht so sehr wie ich dachte.

Wie gefällt euch der Look beziehungsweise diese Rocklänge?

Lederjacke, Zara // Shirt, H&M // Rock, Chicwish // Tasche, Rebecca Minkoff // Schuhe, Bonprix // Bilder von Talkasia //





Meine Favoriten:




Love,
Summer

28.10.2014

Der perfekte Herbstabend: eine kleine Wunschliste.

Hättet ihr mich vor einigen Jahren gefragt, wie mein perfekter Herbstabend aussehen würde, dann hättet ihr folgende Antwort bekommen: ''Ich treffe mich mit meinen Mädels, wir hübschen uns auf, ziehen uns etwas nettes an und gehen dann die Clubs unsicher machen. Tanzen dann die Nacht durch, haben Spaß und enden morgens um vier in irgendeinem Fastfood-Restaurant und fahren, wenn die Sonne wieder aufgeht, nach Hause schlafen.'' Diese Antwort kann ich euch heute nicht mehr geben. Bis 5 Uhr morgens auf hohen Hacken tanzen und dann einen Burger zum Frühstück? Damit kann man mich nun in der Regel jagen. Älter werden, ruhiger werden, langweiliger werden - wobei ich persönlich das nicht als 'langweilig werden' bezeichnen würde. Die Interessen verlagern sich, die Prioritäten werden neu gesetzt. Ein ruhiger Abend ist mir nun so viel mehr Wert als das Sehen und Gesehen werden in der Frankfurter Clubbingszene.

Bilder von Talkasia

Mein Perfekter Herbstabend beginnt schon am frühen Nachmittag. Um so richtig zu entspannen lege ich mich mit meinem Sony Xperia Z Tablet (es ist wasserdicht, sicher ist sicher!) in die Badewanne. Ich nutze die Zeit und surfe wahllos durchs Internet, schaue mich in Onlineshops um und höre dabei Musik - sehr, sehr gerne auch mal die schönsten Disney-Hits ♥ Die CD wünsche ich mir schon länger - bzw. als MP3-Version für iTunes - da mich jedes dieser Lieder an einen schönen Film in meiner Kindheit erinnert. Es gibt fast nichts schöneres, als eine heiße Badewanne zu schöner Musik an einem kalten und verregneten Herbsttag! Um alle Sinne zu entspannen sprühe ich meistens ein paar Spritzer meines Lieblingsparfums in das Badewasser. Je kälter es wird, desto eher benutze ich die 'schwereren Düfte' wie ''Candy'' von Prada oder ''Code Femme'' von Giorgio Armani. Eigentlich habe ich genug Parfums zu Hause, aber vor kurzem habe ich ein Pröbchen mit dem Duft ''My Burberry'' von Burberry bekommen und seit dem steht dieser Duft auf meiner Wunschliste, auch wenn es eher ein Frühlingsduft ist und aktuell gar nicht so zum Wetter passt. Aber ein kleiner Tipp von mir: wenn ihr euch schlapp fühlt und Zeit für ein Bad habt, dann sprüht ein paar Spritzer von eurem Lieblings-Frühlingsduft in das Badewasser. Danach fühlt ihr euch viel fitter und erfrischter!


Nach dem Bad mache ich es mir mit meinem Onesie von Onepiece (mit ONEPIECELOVE14 bekommt ihr bis zum 03. November übrigens 15% auf euren Einkauf) und den Hausschuhen aus dem Hause UGG Australia auf meinem Bett bequem. Hier sammle ich neue Ideen für den Blog, finde Inspirationen und Ruhe. Zur Hand habe ich hier stets mein Notizbüchlein und Sticky Notes. Ich bin verrückt nach Sticky Notes! Liebe es, besondere Ereignisse und Daten auf diese kleinen Zettelchen zu schreiben und mein Notizbuch damit zu bekleben. Mein aktuelles Notizbuch wird auch langsam voll und ich habe mir folgende Produkte zu meiner Wunschliste gepackt:

1. Ein Notizbuch in der knalligen Farbe ''Koralle'' mit 224 Seiten zum Beschreiben
2. Sticky Notes ''Lush Mush Minis''
3. Sticky Notes ''Multi Lists'' - perfekt für mich als Checklisten-Liebhaberin

Auch wenn wir in einer absolut digitalisierten Welt leben - oder insbesondere deswegen - halte ich immer wieder gerne wichtige Ereignisse und Ideen auf Papier fest, um sie besonders zu machen.



Wenn es draußen dann langsam dunkel wird, bespreche ich spontan den Abend mit meinem Freund. Im Optimal-Fall bestellen wir uns Sushi für zu Hause und er und der Sushi-Lieferant trudeln zeitgleich bei mir ein. Wir entscheiden uns für einen Film und dabei wird lecker gegessen. Der letzte Film, den wir geschaut haben war ''The Bucket List'' (Das Beste kommt zum Schluss). Ich habe so bitterlich bei diesem Film geweint. Geschaut habe ich ihn sogar schon zwei mal und auch beim zweiten Mal habe ich wie bekloppt geheult. Daher würde ich diesen Film gerne in meine DVD-Sammlung mit aufnehmen. Außerdem muss ich den Film noch meinen Eltern ausleihen - die würden ihn sicherlich auch toll finden!


Um das Ganze noch abzurunden wünsche ich mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit Ball Mason Jars. Hübsche Marmeladengläser mit schönen, bunten Papierstrohhalmen! Aus den sogenannten Ball Mason Jars haben wir täglich in Thailand auf Phuket leckere Cocktails (alkoholfreie), die einfach nur wunderschön angerichtet waren, getrunken. So möchte ich es unbedingt auch für den perfekten Abend anrichten, denn das Auge isst ja bekanntlich mit! Außerdem ist es gesund, viel zu trinken... ihr seht, ich brauche diese Dinger unbedingt!! Und nein, es dürfen keine normalen Gläser sein :) Für mich und meinen Freund oder auch anderen Besuch wünsche ich mir also:

1. 2x Mason Jars ohne Henkel
2. 2x Blumen Deckel
3. Strohhalme ''Rosa Chevron Muster''
4. Strohhalme ''Gold Chevron Muster''

(Bilder: Weheartit)

Das war's dann auch schon - mehr brauche ich nicht, um einen perfekten Abend zu haben :) Und ihr?

Love,
Summer

PS: Die Hausschuhe von Uggs fallen klein aus und die breiten Onesies von Onepiece größer :)

26.10.2014

Wer im Alltag eine Jogginghose trägt...

... hat nicht zwingend die Kontrolle über sein Leben verloren. Ich liebe Jogginghosen und habe mindestens 20 'Gammelhosen' zu Hause - Schlafanzugshosen mitgezählt. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, ziehe ich mir als aller erstes eine dieser Hosen an - sogar noch bevor ich an den Kühlschrank gehe und das will was heißen! Wenn ich dann noch mal mit Mini raus muss oder zu Rewe etwas einkaufen muss, darf die Jogginghose auch mal das Tageslicht erblicken.

Früher hatte ich einen Nicki-Anzug von Juicy Couture. Schande über mein Haupt. Ich schäme mich ja selten für Dinge - aber für diese Nicki-Anzüge schäme ich mich wirklich! Mein Anzug war pink und hatte fett - in einem nicht passenden grün "Juicy" auf dem Po stehen gehabt. Nicht nur, dass ich das besaß - nein, ich war auch schon mal im Komplett-Nicki-Anzug draußen. Zwar nur auf dem Flug nach China, aber selbst das ist ein No-Go. Paris Hilton für arme eben. Diesen Fehler werde ich nie wieder begehen. Trotzdem blieb meine Liebe zu Jogginghosen - nur sind sie nicht mehr ganz so auffällig. Und ich habe in der Regel nichts mehr auf dem Po stehen. Kennt ihr übrigens die T-Shirts mit Aufschrift wie zum Beispiel ''Zicke''? Diesen Trend habe ich Gott sei Dank nie mitgemacht - das fand ich damals schon furchtbar schlimm.

Diese Jogginghose von Onepiece ist vor kurzem erst bei mir eingezogen. Seit dem trage ich sie so oft ich kann und so kam es, dass ich es nicht lassen konnte, diese Jogginghose in Kombination mit Pumps, Lederjacke und einem Satintop mit Spitze auch mal tagsüber auszuführen. Die Farben sind total untypisch für mich, aber je kälter es draußen wird, desto eher freunde ich mich mit den dunklen Farben an. Ist das bei euch auch so oder mögt ihr dunkle Looks sowieso lieber? Geht ihr auch mal mal in Jogginghose auf die Straße oder findet ihr, dass das ein 'No-Go' ist? 

Mit ONEPIECELOVE14 bekommt ihr übrigens bis zum 03. November 15% auf euren Einkauf bei Onepiece - so kann der Winter kommen :)

Jacke, Zara // Satintop mit Spitze, Bonprix (Kostenpunkt nur 11,99€!) // Hose, Onepiece // Schuhe, Tamaris // Tasche, LV via Glück & Glanz // Kette, Tiffanys // Fotos thanks to Talkasia //






Love,
Summer

24.10.2014

Club der anonymen Zeitschriften-Suchtis

Damals habe ich mir mit meinem Taschengeld wöchentlich die Popcorn, Bravo, Girl oder auch Mädchen gekauft - eher habe ich auf ein Eis verzichtet, als das ich auf meinen Lesestoff verzichtet hätte. Auch wenn immer wieder (wenn auch abwechselnd) das selbe drin stand. Mal soll man zu seiner Figur stehen und im nächsten Heft gibt es dann Tipps, wie man abnehmen kann - mal darf man ruhig schlemme und sich den Bauch voll schlagen, dann gibt es Sporttipps, wie man die Pfunde schnell wieder loswerden kann. Mal soll man dem Traummann gleich schreiben und mal soll man drei Tage warten, bis man sich meldet...  - kennt ihr diese Tipps? Was haltet ihr eigentlich von diesen Spielchen aka ''man sollte erst drei Tage warten, bis man sich meldet''? Ich persönlich finde es schwachsinnig. Wer nicht will, der will nicht und da bringt es auch nichts, diese Spielchen zu spielen. Lasst euch gesagt sein: ein Mann, der genau dich will, der hält sich nicht mit so Spielchen auf. Oder was meint ihr? Ist doch echt paradox, dass ich mir, obwohl ich weiß, dass immer das gleiche drin steht, trotzdem immer wieder neue Zeitschriften kaufe!

Heute stapeln sich bei mir noch immer die Zeitschriften. Nur heißen Sie jetzt Jolie, Joy, Instyle, Grazia oder Glamour oder auch gerne mal Spiegel, Stern oder die Neon. Ich habe sonst wirklich keine Sucht, aber Zeitschriften bekommen mich immer wieder dazu, mein Portemonnaie zu zücken. Einige Zeitschriften habe ich sogar seit Jahren abonniert. Ständig denke ich daran, das Abonnement zu kündigen und ich verpasse einfach jedes Mal die Frist. Daher habe ich mich vor kurzem bei Vertragslotse angemeldet, um meine ganzen Abonnements im Blick zu behalten um sie rechtzeitig zu kündigen und im besten Fall mir eine Alternative aufzeigen zu lassen. Die meisten Online-Dienstanbieter lassen mich kalt, aber über diesen Service bin ich doch recht dankbar, denn wenn ich so recht überlege, neben den Zeitschriften-Abonnements habe ich so viele Verträge: Internet, Handy, Fitness-Studio oder auch Musik... da verliere ich schon mal den Überblick. Ich wette, euch geht das genau so, oder? Wie macht ihr das? Schreibt ihr euch alles fein säuberlich aus und schaut alle paar Wochen drauf? Oder habt ihr eine Erinnerung, welches euch vor Ablauf der Frist daran erinnert?

Habt ihr denn Abonnements zu Hause? Mein Freund hat vor einiger Zeit die Frist von Sky-Abo verpasst und das ist ganz schön ärgerlich... auch wenn er bereits vorsorglich gekündigt hat, hab ich ihm mal sicherheitshalber diese Seite gemailt, damit das nie wieder vorkommt.

Und jetzt Butter bei die Fische: wonach seid ihr süchtig?? :)




Love,
Summer

22.10.2014

Hell-Oh-Kitty Pt. 3

Die schwarze Lederjacke mit Nieten werdet ihr diese Saison noch sehr oft an mir sehen, denn für mich ist sie der perfekte Begleiter für wärmere Herbsttage, bis sie dann von den ganzen Parkas abgelöst wird. Gekauft habe ich sie vor fast zwei Jahren bei Zara und liebe sie noch immer abgöttisch. Die schwarzen Nieten fallen nicht zu sehr auf und geben der Jacke trotzdem den nötigen Kick.

Am liebsten trage ich die Lederjacke zu zarten Stoffen, Fell oder Grobstrick, da ich den Kontrast der Materialien einfach spannend finde. Heute durften gleich mehrere Stilbrüche mit ins Outfit. Zum einen ist da mein rosafarbener Nerd-Rucksack und zum anderen der sehr feminine Spitzenrock von Chicwish, den ich wirklich wahnsinnig schön finde. Weiter unten findet ihr den Rock und ähnliche Modelle. Das Outfit ist bereits ein bisschen älter und ich weiß nicht, ob ich es heute noch genau so tragen würde. Wahrscheinlich würde ich den Rucksack doch durch eine edlere Tasche austauschen, auch wenn ich - nicht zuletzt durch den Kroatienurlaub - ein echter Rucksackfan geworden bin. 



Lederjacke, Zara // Schuhe, Zara // Rock, Chicwish // Shirt, Cheap Monday // Rucksack, Fjallraven //








Love,
Summer

Copyright © 2012 Summerlee | Design by Shaybay Designs