• Mit Qatar Airways nach Adelaide, Australien

    Nach der Einführung von Sydney und Adelaide konnte Qatar Airways ihr Streckennetz in Australien auf vier Destinationen erweitern. Zu diesem Anlass lud Qatar Airways letzte Woche zu einem australischen Abend mit einem leckeren Barbecue und Wine Tasting unter dem Motto #AustraliaTogether ein, um einen ersten Eindruck der neuen Routen zu vermitteln. Genau das richtige, um einen anstrengend Arbeitstag ausklingen zu lassen! Das Event fand im KochWerk Frankfurt statt, einer tollen Location mit Blick auf die Frankfurter Skyline. Hier kann man gemeinsam mit den Chefköchen kochen (lernen) und anschließend das selbst zubereitete Essen servieren lassen. Auch wenn solche Events momentan sehr im Trend liegen, war ich doch sehr froh darüber, dass wir bei diesem Event nicht selbst kochen mussten. Denn nach der Arbeit habe ich nur selten Lust, meine freie Zeit mit Schnibbeln und Kochen zu verbringen – für manche mag das die pure Erholung sein, aber mich stresst es leider mehr, als dass es mich entspannt. So durfte ich mich ganz ohne einen Finger zu krümmen über ein leckeres Buffet und frisch gegrillte Leckereien freuen und konnte mich voll und ganz auf einen Abend mit netten Gesprächen, interessanten Menschen (besonders Herr Jonathan Harding, Qatar Airways Senior Vice President Europe, ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben) und Informationen über Qatar Airways und Australien konzentrieren.

    QR_Australienevent_200616_005 QR_Australienevent_200616_010

    Ich selbst war leider noch nie in Australien und hatte auch keinen wirklichen Bezug zu Australien, bis ich meinen jetzigen Freund kennen lernte. Er hat nach dem Abi ein Jahr lang in Melbourne gelebt und liebt diese Stadt. Seit nun vier Jahre jammert er mir vor, wie gerne er mal wieder dort wäre. Leider hat sich das bisher noch nicht ergeben, da mich der lange Flug mit mindestens einem Zwischenstopp immer ein wenig abgeschreckt hatte – und weil ich natürlich auch viele weitere Reiseziele auf meiner Bucket List habe, die einfacher und günstiger zu erreichen waren. So hat mir die Veranstaltung doch ein wenig die Angst vor der langen Reise genommen und mir Australien als Reiseziel ein gutes Stück näher gebracht. Da mein Freund mich damit beauftragte, gut aufzupassen und ihm alles zu erzählen, habe ich die Infos wie ein kleines Schulmädchen aufgesogen. Und das „erlernte“ habe ich ihm brühwarm erzählt: Der Erstflug nach Adelaide wurde erst kürzlich, am 2 Mai 2016, vollzogen, während Sydney am 1. März 2016 eingeführt wurde. Mit Melbourne im Jahr 2009 und Perth im Jahr 2012 sind es nun insgesamt vier Ziele in Australien, die Qatar Airways nun anfliegt. Die Expansion sowie die nahtlosen Anschlusszeiten am Drehkreuz in Doha ermöglichen den Fluggästen nicht nur eine größere Auswahl, sondern auch mehr Komfort bei Reisen nach „Down Under“. Mit der Einführung der neuen Flugverbindung ab Doha nach Adelaide wurde eine neue Verbindung nach Südaustralien mit nur einem Umstieg von Frankfurt, München und Berlin aus geschaffen. Das Besondere an der neuen Route ist der Einsatz des weltweit neuesten Flugzeugs, des A350 XWB. Als weltweiter Erstkunde setzt Qatar Airways dieses Modell als erste Airline auf dem australischen Kontinent ein. Passagiere aus München und Frankfurt kommen in den Genuss, auf ihrer kompletten Flugreise den A350 zu erleben. Komfort ist mir persönlich beim Fliegen das Allerwichtigste – nach den Sicherheitsaspekten natürlich. Wer mir bei Facebook oder Instagram folgt hat sicher schon gemerkt, dass ich, was das Fliegen betrifft, immer relativ verwöhnt bin. Langstrecken fliege ich nur ungern in der Economy Class, da mir das Sitzen einfach zu anstrengend ist und vor allem bei Nachtflügen so nicht schlafen kann – damit wäre der erste Urlaubstag meistens für die Katz und das ist mir dann doch zu schade (bin ja schließlich auch nicht mehr die jüngste ;)). Aber nicht nur der Komfort steht für mich im Fokus, sondern auch das Reiseziel an sich. Mit Adelaide bekommt man ein Startziel in Australien als Option, das noch nicht so bekannt ist und doch sehr viel zu bieten hat. Von dort aus kann man, mit viel Zeit, sich zu den Hotspots heran arbeiten. So lernt man das Land sicher noch mal ganz anders kennen – definitiv eine Option für mich.

    QR_Australienevent_200616_061

    Allerdings wüsste ich nicht, ob ich mir in nächster Zeit wirklich so viel Urlaub am Stück nehmen kann, um das Land ausgiebig mit dem Auto zu erkundigen. Hat das schon mal jemand von euch gemacht? Wie viel Zeit sollte man dafür denn einplanen? Vielleicht gehe ich auch bei meiner ersten Reise nach Australien ganz klassisch mit der Option „Frankfurt – Sydney“. Wusstet ihr, dass Qatar Airways mit einer Reisezeit von 22 Stunden und 20 Minuten von Frankfurt via Doha nach Sydney die zweitschnellste Verbindung in die Hauptstadt des australischen Bundesstaates New South Wales betreibt? Wirklich der Wahnsinn, wie lange man unterwegs ist. Aber es lohnt sich sicherlich. Für 2017 ist Australien definitiv ein festes Reiseziel für mich und ich freue mich schon sehr darauf.
    QR_Australienevent_200616_075QR_Australienevent_200616_171

    Love,

    Summer

  • Der perfekte Herbstabend: eine kleine Wunschliste.

    Hättet ihr mich vor einigen Jahren gefragt, wie mein perfekter Herbstabend aussehen würde, dann hättet ihr folgende Antwort bekommen: “Ich treffe mich mit meinen Mädels, wir hübschen uns auf, ziehen uns etwas nettes an und gehen dann die Clubs unsicher machen. Tanzen dann die Nacht durch, haben Spaß und enden morgens um vier in irgendeinem Fastfood-Restaurant und fahren, wenn die Sonne wieder aufgeht, nach Hause schlafen.“ Diese Antwort kann ich euch heute nicht mehr geben. Bis 5 Uhr morgens auf hohen Hacken tanzen und dann einen Burger zum Frühstück? Damit kann man mich nun in der Regel jagen. Älter werden, ruhiger werden, langweiliger werden – wobei ich persönlich das nicht als ‚langweilig werden‘ bezeichnen würde. Die Interessen verlagern sich, die Prioritäten werden neu gesetzt. Ein ruhiger Abend ist mir nun so viel mehr Wert als das Sehen und Gesehen werden in der Frankfurter Clubbingszene.

    Bilder von Talkasia

    Mein Perfekter Herbstabend beginnt schon am frühen Nachmittag. Um so richtig zu entspannen lege ich mich mit meinem Sony Xperia Z Tablet (es ist wasserdicht, sicher ist sicher!) in die Badewanne. Ich nutze die Zeit und surfe wahllos durchs Internet, schaue mich in Onlineshops um und höre dabei Musik – sehr, sehr gerne auch mal die schönsten Disney-Hits ♥ Die CD wünsche ich mir schon länger – bzw. als MP3-Version für iTunes – da mich jedes dieser Lieder an einen schönen Film in meiner Kindheit erinnert. Es gibt fast nichts schöneres, als eine heiße Badewanne zu schöner Musik an einem kalten und verregneten Herbsttag! Um alle Sinne zu entspannen sprühe ich meistens ein paar Spritzer meines Lieblingsparfums in das Badewasser. Je kälter es wird, desto eher benutze ich die ’schwereren Düfte‘ wie “Candy“ von Prada oder “Code Femme“ von Giorgio Armani. Eigentlich habe ich genug Parfums zu Hause, aber vor kurzem habe ich ein Pröbchen mit dem Duft “My Burberry“ von Burberry bekommen und seit dem steht dieser Duft auf meiner Wunschliste, auch wenn es eher ein Frühlingsduft ist und aktuell gar nicht so zum Wetter passt. Aber ein kleiner Tipp von mir: wenn ihr euch schlapp fühlt und Zeit für ein Bad habt, dann sprüht ein paar Spritzer von eurem Lieblings-Frühlingsduft in das Badewasser. Danach fühlt ihr euch viel fitter und erfrischter!

    Nach dem Bad mache ich es mir mit meinem Onesie von Onepiece (mit ONEPIECELOVE14 bekommt ihr bis zum 03. November übrigens 15% auf euren Einkauf) und den Hausschuhen aus dem Hause UGG Australia auf meinem Bett bequem. Hier sammle ich neue Ideen für den Blog, finde Inspirationen und Ruhe. Zur Hand habe ich hier stets mein Notizbüchlein und Sticky Notes. Ich bin verrückt nach Sticky Notes! Liebe es, besondere Ereignisse und Daten auf diese kleinen Zettelchen zu schreiben und mein Notizbuch damit zu bekleben. Mein aktuelles Notizbuch wird auch langsam voll und ich habe mir folgende Produkte zu meiner Wunschliste gepackt:

    1. Ein Notizbuch in der knalligen Farbe “Koralle“ mit 224 Seiten zum Beschreiben
    2. Sticky Notes “Lush Mush Minis“
    3. Sticky Notes “Multi Lists“ – perfekt für mich als Checklisten-Liebhaberin

    Auch wenn wir in einer absolut digitalisierten Welt leben – oder insbesondere deswegen – halte ich immer wieder gerne wichtige Ereignisse und Ideen auf Papier fest, um sie besonders zu machen.

    Wenn es draußen dann langsam dunkel wird, bespreche ich spontan den Abend mit meinem Freund. Im Optimal-Fall bestellen wir uns Sushi für zu Hause und er und der Sushi-Lieferant trudeln zeitgleich bei mir ein. Wir entscheiden uns für einen Film und dabei wird lecker gegessen. Der letzte Film, den wir geschaut haben war “The Bucket List“ (Das Beste kommt zum Schluss). Ich habe so bitterlich bei diesem Film geweint. Geschaut habe ich ihn sogar schon zwei mal und auch beim zweiten Mal habe ich wie bekloppt geheult. Daher würde ich diesen Film gerne in meine DVD-Sammlung mit aufnehmen. Außerdem muss ich den Film noch meinen Eltern ausleihen – die würden ihn sicherlich auch toll finden!

    Um das Ganze noch abzurunden wünsche ich mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit Ball Mason Jars. Hübsche Marmeladengläser mit schönen, bunten Papierstrohhalmen! Aus den sogenannten Ball Mason Jars haben wir täglich in Thailand auf Phuket leckere Cocktails (alkoholfreie), die einfach nur wunderschön angerichtet waren, getrunken. So möchte ich es unbedingt auch für den perfekten Abend anrichten, denn das Auge isst ja bekanntlich mit! Außerdem ist es gesund, viel zu trinken… ihr seht, ich brauche diese Dinger unbedingt!! Und nein, es dürfen keine normalen Gläser sein 🙂 Für mich und meinen Freund oder auch anderen Besuch wünsche ich mir also:

    1. 2x Mason Jars ohne Henkel
    2. 2x Blumen Deckel
    3. Strohhalme “Rosa Chevron Muster“
    4. Strohhalme “Gold Chevron Muster“

    (Bilder: Weheartit)

    Das war’s dann auch schon – mehr brauche ich nicht, um einen perfekten Abend zu haben 🙂 Und ihr?

    Love,
    Summer

    PS: Die Hausschuhe von Hausschuhe von UGG Australia fallen klein aus und die breiten Onesies von Onepiece größer 🙂

  • I WANT YOU!

    Die Rede ist von einer Instax Kamera. Ich wollte schon seit längerem eine Sofortbildkamera – allerdings hatte ich kein bestimmtes Modell oder Marke im Kopf. Dieser Wunsch war zwar recht ausgeprägt, aber ich habe mich eben nie richtig darum gekümmert oder mich informiert.
    Diesen September war ich dann spontan in Beijing und habe mich dort mit Stefanie und Ines getroffen – ganz liebe Grüße an euch nach Beijing – da zückte die liebe Stefanie ihre Instax von Fujifilm (da könnt ihr euch über die verschiedenen Modelle informieren – ich hatte zwei Favoriten) und wir hielten unser Date auf einem Foto fest, welches sie sogleich in ihren Händen hielt! Ihr glaubt nicht, wie neidisch ich war!! Seit diesem Augenblick jammerte ich darüber, dass ich uuuunbedingt eine Instax haben möchte. Ines erging es ebenfalls so. Wir waren dann noch ein paar mal zusammen shoppen und Ines und ich waren die ganze Zeit nonstop am sagen: “ich brauche eine Instax!“ Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich diese Kamera in den Händen hielt und sie dann doch wieder zurück legte.
    Instagram12
    Zurück in Deutschland traf ich mich mit Abi zum Fotos machen und was macht er? Er zückt einfach so mal eine Instax! Ich bin vor Neid beinahe gestorben. Ab da stand es für mich fest: Summer, du brauchst eine Instax.
    Manche mögen sich bestimmt fragen, warum ich auf Teufel komm raus eine Sofortbildkamera möchte, wenn ich doch mindestens drei weitere Kameras zu Hause habe, bei denen mich die Bilder keinen Cent kosten, während ein Instax-Film so um die 14€ kostet (also pro Bild etwa 0,75€). Ich finde den Gedanken allerdings sehr schön, dass man mal wieder bewusst ein Bild macht statt erst  wie wild 100 Bilder macht, um dann 99 zu löschen, weil die doof aussehen. Und mich persönlich macht es einfach glücklich, spezielle Momentaufnahmen  direkt in den Händen halten zu können.
    Meine zwei Favoriten habe ich euch oben abgebildet – entschieden habe ich mich letztendlich für die rechte Version, da ich das Retro-Design noch charmanter fand. Allerdings ist diese Version auch die teurere. Hab eben noch schnell mal gegoogelt – die instax gibt es sonst schon ab 50€. Ein recht günstiger Geschenkwunsch eigentlich, wenn ich mir überlege, was heutzutage alles an Weihnachten und Co verschenkt wird…

    Love,
    Summer

  • My Bday wishlist…

    Yeaaah – Countdown läuft: Bald ist es wieder so weit, bald habe ich wieder Geburtstag. Meine Countdown App auf dem iPhone zählt noch 23 Tage. Ich fühle mich wie ein Kind – nur dass meine Wünsche ein bisschen größer und teurer sind… Daher werden nur die wenigsten Teile wirklich bei mir einziehen, aber wünschen darf man sich das ja 🙂
    Es ist an der Zeit, eine kleine Wishlist zu erstellen. Einige Teile habe ich bereits vor Wochen bei Instagram gepostet (ihr findet mich dort unter summerleel0ve), vielleicht erinnert sich die eine oder andere noch dran. Die Tasche von Furla hatte ich zum Beispiel vor einigen Wochen bei Fashionette entdeckt gehabt, als ich die liebe Aliki (Online Marketing Managerin von Fashionette) interviewt hatte. Die Bilder sprachen mich zwar an, aber irgendwie sprang der Funke nicht gleich über – bis ich diese Tasche an einem Mädchen in der Stadt sah. Sie leuchtete und strahlte und war der Eyecatcher schlechthin! Das war wirklich ein ‚omgmeinkopfsetztaushabenwillsofort‘-Moment.

    Die Tiffany und Co. Kette – dazu muss ich glaube ich nicht viel sagen. Jedes Mädchen (mit Hang und Herz zu Mädchenkitschdingen) wird mich da wortlos verstehen. Es ist von Tiffany. Es ist rosa. Es hat einen Herzanhänger.

    Die Nike Air Max habe ich vor Wochen entdeckt und auch bei Instagram gepostet – es wurde mein meistgeliktes Bild 😀 Sie sollen im Januar auf den Markt kommen und ich bin schon ganz gespannt!

    Ein iPod wäre auch nicht schlecht – auch wenn ich den iPod Touch bevorzuge, aber hallo? Apple? Geht’s noch? +300€ für das Ding? Seriously?? Ich liebe das Design von Apple ja und das ist der einzige Grund, warum ich immer wieder zu Apple Sachen greife, aber ich werde niemals so n komischüberheblicharroganter Applejünger werden… (meckermecker…)

    Der Infinity Ring aus Roségold mit Diamanten. Selbsterklärend oder? Ist der nicht wunderschön? Sowohl die Symbolik als auch das Design?

    Last but not least, wünsche ich mir eines der hübschen HundeTraumBetten für Mini, welches zugleich als Dekoelement in meiner Wohnung dienen soll. Die Bettchen von Hundetraumbetten würden sooo gut in meine Wohnung passen!

    Desktop31 Desktop32 Desktop33

    Nike Air Max // Furla Piper Satchel Taupe and Neon via Fashionette // Apple iPod Nano 7G in rosa //  // Tiffany mit Doppelherzmarke – hier macht das Mädchenherz einen Riesenhüpfer ♥ ♥ ♥ // Infinity Ring aus 14k Roségold und Diamanten (hier hüpft das Frauenherz aufs übelste…) // HundeTraumBetten Le Mure Himbeerblümchen, HundeTraumBetten Le Mure Brombeerblümchen oder im edlen Fell-Look //