• Hochzeitskolumne #6 – Maßschneider für Hochzeitsanzüge in Frankfurt am Main

    Während ich mein Kleid schon zu Hause hängen habe, hat mein Verlobter sich noch nicht nach einem Anzug umgeschaut. Jetzt aber, wo es nicht mal mehr drei Monate bis zur freien Trauung in Dubrovnik sind, hat auch er das Gefühl, dass er sich mal ran halten sollte. Die letzten Tage verbrachten wir damit, uns im Internet Anzüge von der Stange anzuschauen. Leider haben wir bisher keinen gefunden, der uns auf Anhieb ohne wenn und aber gefallen hätte. Also spielen wir nun mit dem Gedanken, uns für diesen speziellen Anlass von einem Maßschneider beraten zu lassen. Reine Online-Maßschneider-Läden haben wir direkt ausschließen können, da wir uns bei diesem Thema eine persönliche, reale Beratung wünschen. Auf diesem Bereich sind wir einfach nur Lost ohne die Hilfe der Profis. Schließlich lässt man sich ja nicht täglich einen Anzug maßschneidern, nicht? Am Wochenende haben wir uns dann auf den Weg in die Frankfurter Innenstadt gemacht, um uns einige Maßschneidereien anzuschauen. Wie es uns dabei ergangen ist und ob uns die kurzen Beratungsgespräche weitergeholfen haben, das könnt ihr heute nachlesen.

    folgende drei frankfurter maßschneidereien haben wir besucht

     

    Blovet – Kleine Bockenheimer Str. 16, 60313 Frankfurt am Main

    Vor einigen Wochen haben wir auf der Hochzeitsmesse Love Circus Bash in Offenbach die Maßschneiderei Blovet entdeckt. Obwohl wir sehr früh da waren und noch echt nicht viel los war, wurden wir am Stand leider nicht angesprochen – dabei haben wir von unserer Seite durchaus auch mit stehenbleiben und schauen Interesse bekundet. Nicht weiter schlimm, selbst Schuld – hätten ja auch einfach auf die Mitarbeiter zugehen können. Wir beschlossen also, unsere Tour durch die Maßschneidereien Frankfurts bei Blovet zu beginnen, da sie vom Look & Feel her unser Favorit war. Der Laden selbst hat uns nicht enttäuscht. Er ist super stylish und edel eingerichtet. Wir wurden sehr nett von einer jungen Mitarbeiterin empfangen und nach oben geführt zu einer großen und bequemen Sitzgruppe geführt. So weit ich mich richtig erinnere gibt es im Obergeschoß zwei solcher Sitzgruppen, die recht nah beieinander stehen. So können zeitgleich also immer zwei Gruppen beraten werden. An sich haben wir uns dort wohl gefühlt, nur leider hatten wir bei dem kurzen Gespräch nicht das Gefühl, dass die sonst wirklich nette Mitarbeiterin nicht ganz so sehr an uns und unserem Vorhaben interessiert war. Ich habe ihr im Gespräch zum Beispiel zwei Mal gesagt, dass ich ihr gerne mein Hochzeitskleid als Bild zeigen möchte, damit sie uns farbtechnisch schon mal etwas beraten könnte. Darauf ist sie leider gar nicht eingegangen. Es hat im Großen und Ganzen eher den Anschein gemacht, als hätte sie einen einstudierten Text runtergeleiert, um uns Ihr Produkt vorzustellen – statt eben auf uns einzugehen. Und dafür, dass die Preise hier die höchsten waren, war uns das etwas zu wenig „Service“ und „Interesse“. Wir sind aus dem Laden gegangen und waren genau so schlau wie vorher – was für uns zunächst absolut ok war. Wir hatten ja keine Vergleichsgrundlage zu dem Zeitpunkt und wussten nicht, ob das so nicht generell abläuft.

    Freundlichkeit: 5/5 Sterne | Beratung/ Verkaufstalent: 3/5 Sterne | Einrichtung/ Wohlfühlfaktor: 5/5 Sterne | Preis: 1.400€ im Durchschnitt

     

    Cove – Junghofstraße 26, 60311 Frankfurt am Main

    Nachdem wir etwas ratlos das Blovet verlassen hatten, landeten wir im Cove. Die Einrichtung im Cove ist ebenfalls sehr clean und schlicht – gediegen irgendwie und sehr stylish. Die Architektur aus Glas, Stein und Beton wirkt dazu sehr stilvoll. Auch hier haben wir uns sofort wohl gefühlt. Der Mitarbeiter vor Ort hat uns freundlich in Empfang genommen. Er wirkte auf uns sehr offen und freundlich – und er hatte so eine spezielle Art an sich, die bestimmte Menschen vielleicht als „ruppig“ beschreiben würden, wir aber irgendwie sehr sympathisch fanden, weil er ehrlich und authentisch wirkte und die Beratung an sich nett und zwanglos wirkte. Er hat viele Fragen gestellt und aus unseren Antworten schaffte er, unsere wirren Vorstellungen in ein Bild zu packen, das für uns greifbar wurde. Er schaffte es, uns dieses Bild von dem noch nicht vorhandenen Hochzeitsanzug in unsere Köpfe zu pflanzen. Das kurze Gespräch war nicht nur sehr hilfreich, sondern auch sehr informativ. Jetzt merkten wir erst, dass es viel aufwendiger ist, den perfekten Anzug zu finden als das Hochzeitskleid! Es gibt einfach so viele Optionen, die man beachten muss: Kragen, Revers, Länge, Knöpfe, Taschen, Farben, Schnitt, Innenfutter und, und, und… All die neuen Informationen mussten wir erst mal sacken lassen und ordnen.

    Freundlichkeit: 5/5 Sterne | Beratung/ Verkaufstalent: 5/5 Sterne | Einrichtung/ Wohlfühlfaktor: 5/5 Sterne | Preis: 1.000€ im Durchschnitt

     

    Xuits – Bockenheimer Anlage 46, 60322 Frankfurt am Main

    Mit der frisch gewonnen Erkenntnis, wie der Anzug aussehen könnte, machten wir uns auf dem Weg zum dritten Maßschneider. Diesen haben wir von unserem Juwelier empfohlen bekommen, bei dem wir auch meinen Verlobungsring und unsere Eheringe bestellt hatten. Im Gegensatz zu Blovet und Cove ist die Einrichtung im Xuits klassischer, was nicht ganz so unserem Geschmack entsprach. Aber auch hier wurden wir wirklich sehr freundlich in Empfang genommen. Man merkte der netten Dame an, wie erfahren sie im Umgang mit Gäste war und auch welches Know-How sie einfach über das Thema Anzüge hatte. Alles, was wir nicht im Cove erfahren haben, haben wir hier erfahren. Das Gespräch war sehr hilfreich und vor allem das Booklet, das die Dame uns mitgegeben hat, war super.

    Freundlichkeit: 5/5 Sterne | Beratung/ Verkaufstalent: 5/5 Sterne | Einrichtung/ Wohlfühlfaktor: 3/5 Sterne | Preis: 1.000€ im Durchschnitt

    FAZIT

    Natürlich gibt es noch viele weitere Maßschneider in Frankfurt am Main, hier zum Beispiel eine Auflistung via Google. Wir beendeten unsere Suche nach dem Besuch bei der dritten Maßschneiderei (man bedenke: ich war für mein Brautkleid nur in einem einzigen Laden – den Artikel dazu könnt ihr übrigens hier nachlesen), nachdem wir das Gefühl hatten, dass wir nun ausreichend Informationen zu dem Thema „Hochzeitsanzug“ bekommen haben, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Ob wir uns letztendlich für einen maßgeschneiderten Anzug entscheiden steht noch nicht zu 100% fest, aber wenn wir dies tun, dann würden wir zu Cove in Frankfurt am Main gehen (die Homepages zu den einzelnen Unternehmen habe ich euch übrigens in der jeweiligen Überschrift verlinkt). Dort hat uns sowohl die Aufmachung des Stores an sich als auch der Verkäufer überzeugt. Er hat uns glaubhaft vermitteln können, dass er zu 100% genau wusste, was wir wollen – und wie er es umsetzen kann.

  • Ein T-Shirt, vier Looks.

    Mein heutiges Posting widme ich meinem absoluten Lieblings-Kleidungsstück, welches ich in allen möglichen Ausführungen dieser Welt besitze: das weiße T-Shirt. Ich persönlich trage sie am liebsten leicht oversized mit einem schönen V-Ausschnitt, entweder komplett oder auch nur vorne einen Zipfel in die Hose gesteckt. Locker, casual, easy. Aber das „richtige“ weiße T-Shirt (hier vor allem auf die Qualität achten!) ordentlich kombiniert, macht sich auch wirklich gut zu schicken Anlässen. Es ist ein super wandelbares Kleidungsstück, das sich vielseitig kombinieren lässt und ohne wenn und aber in jedem Kleiderschrank hängen sollte.

    Um diese These zu untermalen, habe ich euch vier Looks zusammengestellt, die man ganz einfach nach stylen kann. Von „super-casual“ über „ich-geh-abends-entspannt-aus“ und ein „gemütliches-shopping-gehen“-Outfit bis hin zu einem schlichten „wir-gehen-zuerst-in-die-Bar-und-schauen-dann-mal-wo-wir-landen“-Look ist alles dabei. Der erste Look oben links zum Beispiel ist gefühlt meine Uniform. Weiße Sneaker, eine gut sitzende Jeans, ein leicht oversized T-Shirt in die Hose gesteckt. Wem es zu casual ist, der kombiniert dazu einfach einen lässigen Blazer und fertig ist ein einfacher aber schicker Look. Ich habe mir vor kurzem erst einen super schönen Blazer in rot im Sale gekauft – und freue mich schon auf den Frühling, wenn man die dicken Jacken wieder zu Hause lassen kann. Ach ja, also dass ich momentan wahnsinnig auf rot stehe, das merkt man mir und der Collage so gar nicht an, oder? Wer es etwas kuscheliger für tagsüber mag, der schaut sich das Outfit unten links an. Eine Chino mit einer schicken, farblich dazu passenden Tasche, weiße Sneaker und dazu einen überlangen, kuscheligen Cardigan. Perfekt für einen Mädels-Tag mit intensiven Gesprächen und einer ausgiebigen Shopping-Tour. Auf der rechten Seite sind Looks, die sich zum Ausgehen eignen. Oben rechts würde zu einer entspannten Date-Nacht mit Kinobesuch und einem leckeren Dinner beim Lieblings-Italiener um die Ecke passen. Der Look unten links eignet sich wiederrum perfekt dazu, um einen Abend mit ungewissem Ausgang an der Theke einer Bar zu starten, findet ihr nicht auch?

    Ich könnte ewig so weitermachen. Das Basteln der Collage hat mir wirklich extrem viel Spaß gemacht – vielleicht habt ihr ein Kleidungsstück im Kopf, zu dem ich ebenfalls ein paar Looks kreiren kann? Lasst es mich gerne wissen. Weitere Looks und Collagen von mir findet ihr hier.

    Love,

    Summer

  • Glossybox Review: Special Christmas Box 2017

    Ich liebe die Special Edition Boxen der GLOSSYBOX und ich wünschte, man könnte sie auch seperat abbonieren. Das Prinzip ist nämlich top: hochwertige Produkte, meistens sogar in Originalgröße, von sowohl sehr bekannten, als auch zu unrecht unbekannten Marken für einen unschlagbaren Preis. Es ist wirklich gar nicht so einfach ist, eines der begehrten Special Boxen zu bekommen, da Abbonenten der regulären GLOSSYBOX einen Vorkaufrecht an den Special Boxen besitzen, was ich absolut fair finde. Aber die vielen Beauty-Lover wissen natürlich auch, dass man bei den tollen Angeboten direkt zuschlagen muss – und wenn die Boxen weg sind, dann sind sie weg. Es kann also schon vorkommen, dass die Boxen bereits vor dem offiziellen Verkauf ausverkauft sind. Wem kann ich das verübeln, ich hätte sie auch gerne alle gehabt, aber meistens war ich zu spät dran, oder sie waren schon ausverkauft. Ein paar wenige habe ich dennoch bekommen. Ich muss auch gestehen, dass ich aus jeder einzelnen Special Box, die ich bisher erhalten habe, einigen Produkten treu geblieben bin und mit Überzeugung nachgekauft habe. Meistens sind das Produkte, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte und auch so nicht auf gut Glück gekauft hätte. Ohne die ich jetzt jedoch nicht mehr leben möchte. Meinen All-Time-Favoriten zum Beispiel, das Mizellenwasser von Karmameju, habe ich nicht nur selbst schon zum zweiten Mal nachgekauft, sondern auch vielen Freundinnen und auch euch natürlich weiterempfohlen. Hier könnt ihr auch gerne noch mal meine Reviews zu den folgenden Boxen (und Favoriten) nachlesen: Babor Special Box, Christmas Special Box 2015 und die Love, Peace and Beauty Box.

    Die Special Christmas Box 2017

    Heute möchte ich euch etwas verspätet die Produkte aus der aktuellen, leider bereits ausverkauften, Special Christmas Box 2017 vorstellen. Darin enthalten sind dieses Mal sechs Produkte, die einen Gesamtwert von ca. 130€ haben. Verkauft wurde diese Box für nur 30€ und somit ein absolutes Schnäppchen.

    YOU & OIL Acai Fig Marula Antioxidants Complex

    Dieses Konzentrat ist das erste Produkt aus der Special Box, das ich euch heute vorstellen möchte. Seit ich die Ampullen von Babor kenne und nutze, bin ich ganz verrückt nach ähnlichen Produkten und ich war sehr gespannt darauf. In diesem flüssigen Vitaminkomplex steckt die Power von Acaibeere, Feige und Wirkstoffe des Elefantenbaums Marula. Diese Kombination soll starke Antioxidantien, hochkonzentrierte Nährstoffe und essenzielle Fettsäuren für die Haut liefern und somit die Hautzellen selbst in den tiefen Hautschichten hydratisieren sowie reparieren. Damit soll die Haut auch in der kalten Jahreszeit vor Umwelteinflüssen geschützt werden. Und wer von uns kennt das nicht? Im Winter ist die Haut besonders angeschlagen, es bilden sich feine rote Äderchen, die Haut ist trocken und auch spröde. Ich versuche das Produkt nun seit einigen Tagen regelmäßig vor dem Schlafen gehen zu verwenden. Dazu werden drei bis vier Tropfen auf das frisch gereinigte Gesicht aufgetragen und leicht eingeklopft. Es zieht recht schnell ein und hinterlässt einen leichten, minzigen Duft auf der Haut. Die Haut fühlt sich gestrafft und befeuchtet an. Ein angenehmes Gefühl. Wie sich das auf Dauer auf die Haut auswirkt, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, aber ich reiche das gerne nach.

    -417 Catharsis Rejuvenation Hair Mud

    Mein Favorit aus dieser Box ist das -417 Catharsis Rejuvenation Hair Mud. Anfang Dezember 2017 habe ich mir vorgenommen, meine Haare wieder etwas weniger zu glätten und sie somit weniger bewusst zu beschädigen. So ganz angefreundet habe ich mich noch nicht mit meiner natürlichen Haarstruktur, aber ich merke einfach, dass sie jetzt bereits weniger spröde sind als vor ein paar Wochen. Dieses Produkt kam daher wie gerufen. Eine zusätzliche Pflege für meine angeschlagenen Haare. Sie ist speziell für trockenes, gefärbtes und strapaziertes Haar und soll dabei helfen, die Haarfasern zu stärken. Die Maske riecht sehr angenehm, die Konsistenz lässt sich einfach in den Haaren verteilen und selbst bei meinen langen Haaren benötige ich nur eine kleine Menge, um alle Haare zu erwischen. Nachdem sie dann etwa 10 Minuten eingezogen ist lässt sie sich ganz einfach mit Wasser heraus waschen. Nichts klebt, keine Reste bleiben übrig – auch nicht in der Dusche. Das Haar wirkt in der Tat weicher, glänzender und stärker. Ein Produkt, das ich definitiv nachkaufen werde – und eine Marke, auf die ich nun ein Auge geworfen habe.

    MDMflow Greater Than Mascara

    Ach ja. Wimpern. Ein leidiges Thema. Früher bin ich ohne Wimperntusche nicht aus dem Haus gegangen. Die paar Wimpern die ich habe, die mussten getuscht sein, damit ich mich wohl gefühlt habe. Seit einigen Jahren jedoch tusche ich sie kaum noch. Das Abschminken war in der Regel viel anstrengender als das, was das Tuschen gebracht hat. Nichtsdestotrotz habe ich einige gute Wimpertuschen in den letzten Jahren gehabt und zu besonderen Anlässen auch gerne benutzt. Eine davon ist zum Beispiel aus der Special Christmas Box 2015 – Link dazu weiter oben. Dieses hier von MDMflow sieht ultra-schick aus, lässt sich angenehm halten, aber vor allem gut auftragen. Ihre wasserbasierte, cremige Formel plus feuchtigkeitsspendendes Bienenwachs hüllen die Wimpern in ein tiefes Schwarz. Und das beste an ihr? Beim Entfernen ist kein Reiben notwendig! Man kann die Tusche ganz einfach mit warmem Wasser abwaschen. Man sieht zwar danach aus wie ein Panda, aber die Tatsache, dass sie so einfach abwaschbar ist, spricht für ein wirklich hautfreundliches Produkt, oder? Außerdem: Pandas sind süß, wer hätte denn etwas gegen einen Panda im Bad?

    3INA Makeup The Longwear Lipstick

    Ein toller Lippenstift – gehört ebenfalls zu meinen Favoriten aus der Box. Dieser lang anhaltende Lippenstift ist anders als klassische Lippenstifte, die man sonst so kennt. Auf denLippen verwandelt sich seine Textur nämlich  in eine metallisch glänzende, stark deckende Farbe, die sich nicht mehr verschmieren lässt. Die Farbe sitzt bombenfest, daher erfordert es ein wenig Übung, ihn perfekt aufzutragen. Leider ist die Farbe nichts für mich gewesen – aber ich habe bereits auf der Homepage von 3INA geschaut und viele wundervolle Farben (und weitere Kosmetik-Produkte) entdeckt. Schöne Marke zu fairen Preisen, die ich dank der GLOSSYBOX nun kennen gelernt habe.

    Airbase Blush Palette

    Die Weihnachts-Blush-Kollektion von Airbase sieht so hübsch aus – nur kann ich mit diesem Produkt leider gar nichts anfangen. Blushes in Cremeform überfordern meine nicht vorhandene Schminkkünste. Leider. Daher kann ich euch auch nicht wirklich mehr über dieses Produkt erzählen. Der Hersteller jedoch verspricht, dass die Blushes den Wangen einen zauberhaften, gesunden Glow schenken. Auftragen kann man das Produkt mit dem Finger oder auch einem Pinsel. Auftupfen und gut verblenden lautet hier der Tipp.

    Inuwet Glitter Powder Brush

    Eine tolle Ergänzung für meine Mini-Pinsel-Sammlung. Dieser Puderpinsel ist nicht nur schick anzusehen, sondern auch optimal für das Konturieren mit Bronzer oder um ein bisschen Farbe auf die Wangen zu zaubern. Den Pinsel aus der letzten Special Christmas Box nutze ich zum Beispiel heute noch täglich um den Invisible Glow Bronzing Powder von Bare Minerals für den perfekten Glow aufzutragen.

    Love,

    Summer

  • Gala-Look: Modern und Casual – Lederjacke zu Maxikleid | Werbung

    Ich weiß nicht, wie es bei euch so aussieht, aber ich habe leider echt wenig Gelegenheit, mich so richtig schick zu machen. Aber wenn es dann doch mal so weit ist, dann stelle ich fest: ich habe nichts zum Anziehen. Ich weiß, Frauen sagen das oft, aber mal ganz ehrlich, wer von uns hat denn so viel Auswahl im Schrank hängen, wenn es um „Gala-Looks“ geht? Vor ein paar Wochen war es dann so weit, gemeinsam mit Kollegen ging es zu einem Gala-Event in Frankfurt. Die Männer in Anzügen und Smokings und die Frauen ebenfalls schick. Zu diesem Event hätte ich mich also so richtig aufdonnern können. Allerdings machte mir, wie bereits erwähnt, mein Kleiderschrank einen Strich durch die Rechnung. Ich hatte absolut nichts im Kleiderschrank, das ich hätte zu diesem Anlass tragen können. Nur ein paar Kleidchen, die allesamt etwas zu spießig und zu casual dafür gewesen wären. Rein durch Zufall entdeckte ich in den Untiefen meines Schrankes dieses dunkelrote, rückenfreie und hochgeschlitzte Kleid – zerknüllt wie ein Häufchen Elend. Dennoch wusste ich es: das Kleid war meine Rettung! Zwar nicht optimal, aber schon recht nah dran und man muss ja auch flexibel bleiben. Frisch gebügelt war das Kleid kaum wieder zu erkennen und echt wunderschön. Leider ist es auf den Bildern schon wieder knittrig, was dem Kleid die Eleganz und vor allem die Leichtigkeit nimmt. Aber ich kann euch versichern: das Kleid flattert spielerisch bei jeder noch so kleinen Bewegung, es schmeichelt der Figur und ist dazu noch schön lang, was mir sehr wichtig ist. Ich hasse es nämlich, wenn Maxikleider zu kurz sind! Und es ist gar nicht so einfach, Maxikleider zu finden, die lang genug sind. Aber dieses hier reicht sogar bis zum Boden, obwohl ich mit den Heels ca. 180cm groß bin. Dazu habe ich mich für eine schwarze Lederjacke und schwarze, geschlossene Stiefeletten entschieden, um etwas Spannung in den Look zu bringen. Diese Schuhe sind zur Zeit übrigens, ganz untypisch für mich, meine Lieblinge. Sie passen zu Jeans wie auch zu Kleidern und dazu noch super bequem! Und das sage ich, obwohl ich sonst eher das Sneaker-Mädchen bin und so hohe Absätze gar nicht mehr gewohnt bin. Diese Heels hier trage ich momentan jedoch wirklich sehr gerne. Was Schmuck betrifft, bleibe ich meinem Motto treu. Weniger ist mehr. Daher trage ich nur meinen Verlobungsring – den ich nie ausziehe – und zwei rote Armbänder. Das einfache Armband mit den Knötchen habe ich von einem Straßenverkäufer aus Beijing gekauft. Mein Verlobter trägt das Gegenstück dazu. Das andere in rot und gold ist neu und passt perfekt in mein aktuelles Beuteschema, das auch schon mindestens ein Jahr lang schon anhält: „alles-was-rot-ist-muss-ich-haben“. Es ist echt witzig zu sehen, dass ich früher die Farbe so ätzend fand und mittlerweile nicht mehr an Dingen in rot vorbei laufen kann, ohne nicht mindestens einen zweiten Blick drauf geworfen zu haben. Habt ihr auch so eine Farbe, mit der ihr früher nichts anfangen konntet und an denen ihr heute nicht mehr vorbei laufen könnt?

    Vielleicht seid ihr ja auch noch auf der Suche nach einem Look für Silvester, in dem ihr schick essen gehen könnt, aber danach auch noch ordentlich drin feiern könnt: die Kombination schicke, geschlossene Heels und Lederjacke zum Kleidchen geht natürlich immer 🙂

    Frohe Feiertage meine Lieben!

    [show_shopthepost_widget id=“2965521″]

     

    Love,

    Summer

  • Herbst-Look mit der Lieblingsjeans, Modell „Farleigh“

    Warum sitzen manche Jeanshosen einfach besser als andere? Diese hier ist zum Beispiel so eine. Das Modell heißt Farleigh und ist von der Marke Asos. Sie ist perfekt für mich – fast perfekt, sie zwickt nämlich ein wenig am Bund. Aber dafür kann die Jeans ja nichts. Ich war zu faul, sie wieder zurück zu schicken und man kann ja immer ein paar Kilo abnehmen… theoretisch. Für die Lieblingsjeans findet man dann vielleicht eventuell früher oder später die Motivation. Mal schauen, aber immerhin bekomme ich sie ja an – also alles gut.

    Auf jeden Fall ist diese Jeans schon seit Jahren meine Lieblingsjeans. Wieso? Weil der Jeansstoff perfekt ist: nicht zu strechty, aber auch nicht zu hart. Dazu kommt die schöne Farbe: ein helles, verwaschenes Blau mit leichtem Graustich. Komischerweise trägt sie gar nicht auf, sondern macht meiner Meinung nach sogar schlank, obwohl sie hell ist. Selbst die Länge ist perfekt für meine Größe und die Risse sitzen auf der richtigen Höhe. Last but not least: ich finde, sie macht einen tollen Po – bin mir sicher, je mehr Po man hat, desto toller sieht er darin aus! Die kann was wirklich was. Und wenn ich ehrlich bin: nachdem ich all die Punkte aufgelistet habe, ist mir erst richtig klar geworden, was eine gute Jeans ausmachen kann und wie wertvoll eine gut sitzende Jeanshose ist.

    Ich habe mich gerade also quasi selbst geinfluenced. Drei mal dürft ihr jetzt raten, was ich tun werde. Richtig, ich werde jetzt zu ASOS wechseln und schauen, in welchen Farben ich sie mir noch zulegen werde.

    Hier könnt ihr meine Lieblingsjeans auch nachshoppen (Affiliatelink).

    [show_shopthepost_widget id=“2889862″]

     

    Love,

    Summer

    PS: NOT SPONSORED. Es ist keine Werbung und keine Kooperation, da die Hose selbst gekauft ist.

  • Meine Top 5 Stores im Wertheim Village

     

    Mittlerweile ist der Besuch im Wertheim Village fast zu einer Tradition geworden. Seit mein Freund und ich uns kennen sind wir in regelmäßigen Abständen zum Shoppen und Bummeln dorthin gefahren (etwa 50 Minuten Autofahrt von Frankfurt am Main entfernt – wer lieber mit dem Shuttle fährt, der findet hier alle Informationen dazu). Besonders schön ist es immer dann, wenn man zu bestimmten Festlichkeiten/ Feierlichkeiten, wie zum Beispiel Weihnachten, Valentinstag oder auch dem chinesischen Neujahrsfest, dorthin fährt. Dann ist die ganze „Stadt“ nicht nur dem Thema entsprechend wunderschön geschmückt – sondern man bekommt oft noch sehr verlockende Angebote oder weitere Reduzierungen auf die bereits niedrigeren Outlet-Preisen dazu. Und das lohnt sich dann immer sehr schnell. Zwei Tage vor Weihnachten waren wir also wieder dort, um die letzten Geschenke für Family & Friends zu vervollständigen und um mich kleinen Grinch auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Ich weiß nicht wie es euch erging, aber irgendwie kam dieses Jahr nicht so wirklich Weihnachtsstimmung bei mir auf. Dennoch – oder gerade deswegen habe ich das Hand in Hand durch das liebevoll dekorierte Village sehr genossen und vielleicht hat das den kleinen Grinch in mir auch ein klein bisschen besänftigen können. Im Nachhinein war es mal wieder ein sehr schönes und besinnliches Fest, das viel zu schnell vorbei gegangen ist – neben dem Besinnlichen Teil vermisse ich ja vor allem das leckere Essen… Aber das nächste Fest kommt dann wieder schneller als gedacht und wenn ihr euch schon mal mit Geschenken wappnen wollt, dann schaut doch mal im Wertheim Village vorbei. Damit ihr euch ein kleines Bild davon machen könnt, was euch im Village so erwartet, stelle ich euch heute meine Top 5 Stores vor (PSSSSST: seit gestern hat übrigens der große Sale begonnen – nun könnt ihr bis zu 70% auf den Outlet-Preis bei teilnehmenden Stores sparen!):

     

    Furla

    Ich habe eine echte Schwäche für die tollen Furla Taschenmodelle – insbesondere die kleinen Umhängetaschen – daher starte ich meinen Shopping-Trip immer im Furla Store und lasse mir direkt meine Lieblingstasche zurück legen, sollte sie ein Einzelstück sein. Die Taschen kann man dort wirklich deutlich günstiger als außerhalb erwerben und ich habe mich bisher immer sofort in eine der Taschen schockverliebt. Daher sei mir verziehen, dass ich auch dieses Mal wieder nicht mit leeren Händen aus dem Shop gekommen bin. Allerdings war ich doch ein klein bisschen stolz auf mich, dass ich es dieses Mal aus meiner Comfort-Zone geschafft habe und mich für eine mir a-typischen Farbe entschieden habe. Folgt mir einfach auf Instagram (SummerLeeLoves) wenn ihr wissen wollt, welche Tasche es geworden ist.

    image

    image

     

    Woolrich

    Über die Eröffnung eines Woolrich Stores im November habe ich mich sehr gefreut. Ich liebe die Woolrich Parkas so sehr, dass ich auch gleich Mama und Papa damit ausgestattet habe, damit sie warm und gesund durch den Winter kommen. Meinen ersten Arctic Parka habe ich 2013 gekauft. Seit dem bin ich der Marke ich nun treu geblieben, auch wenn ich bereits einige Modelle durch gewechselt habe. Am liebsten würde ich die schlichten und überhaupt nicht protzig wirkenden Arctic Parkas in allen Farben besitzen. Im Store selbst findet ihr eine große Auswahl an Woolrich Parkas für einen tollen und fairen Preis. Je nach Modell kann man bis zu 300€ sparen. Und mit dem jetzigen Sale könnt ihr noch mal bis zu 30% sparen. Es lohnt sich also richtig, wenn ihr auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen Jacke seid. Bevor ich mir das nächste Mal ein neues Modell zulege, fahre ich definitiv vorab in diesen Store und schaue, ob mir nicht eine dieser spezielleren Farben gefällt.

    image

    image

    snapseed-18.jpg

     

    Ugg

    Die einen hassen sie, die anderen lieben sie. Ich trage sehr gerne meine Ugg Boots und habe bisher auch noch keine anderen Schuhe gefunden, die im Winter so Warm halten wie sie. Auf jeden Fall gibt es einen Ugg Store vor Ort, wo man nicht nur die bekannten Boots, sondern auch Accessoires wie Handschuhe, Mützen und Taschen und auch die super bequemen Hausschuhe der Marke Uggs kaufen kann. Verliebt habe ich mich aktuell in ein paar Handschuhe, die ich aber blöderweise dort hab hängen lassen.

    image

     

    Longchamp

    Ich nenne den „Le Pliage“ Shopper von Longchamp immer liebevoll die „Plastiktüten der Reichen und Schönen oder auch weniger Schönen“. Obwohl ich die Besitzer immer ein klein bisschen belächele, so muss ich leider zugeben, dass auch ich diese Taschen sehr praktisch und irgendwie ganz hübsch finde. Bei den vielen schöne Farben vor Ort war ich kurz davor, mir wieder eine zuzulegen. Entschieden habe ich mich dann letztendlich doch gegen einen Shopper. Stattdessen habe mir ein Kosmetiktäschchen gekauft. Die gibt es dort für 22€ statt 32€. Die sind nicht nur super praktisch, sondern auch toll zum Verschenken. Apropos Verschenken, überhaupt findet man im Wertheim Village viele tolle Geschenkideen. Wer gut voraus planen kann, findet dort sicher mit einem Schlag sämtliche Geschenke für Family & Friends für das gesamte Jahr!

     

    Rituals

    Bei Rituals decken wir uns immer mit den tollen Duschschäumen und Lippenpflegestiften (Smooth Operator, ich liebe ihn!) ein. Pro Duschschaum und Lippenpflegestift spart man 3€. Man zahlt also 5,50€ statt 8,50€. Noch immer nicht günstig, aber wenn man die Produkte mag, dann lohnt es sich. Ebenfalls gerne kaufe ich dort die Geschenksets, darüber freuen sich die Beschenkten eigentlich immer.

    Das waren nun meine persönlichen Top 5 Stores aus insgesamt 127. Ich persönlich finde einen „Ausflug“ ins Wertheim Village immer lohnenswert. Vor allem seit ich gerne schickere und qualitativ hochwertigere Sachen für die Arbeit brauche. Mit Strenesse, Hallhuber, Gant, Peter Kaiser und vielen weiteren Marken ist man ziemlich gut mit allerlei für den Business-Look ausgestattet. Hier finde ich nicht nur immer etwas für mich, sondern auch für Freunde, die etwas weiter weg wohnen und mich um einen Gefallen bitten. Ihr könnt und solltet euch aber am besten selbst ein Bild davon machen, ob ihr Outlet-Shopper seid oder ob das doch nichts für euch ist. Schaut euch doch vorab mal die Liste aller Marken an, die dort vertreten sind und verratet mir doch eure Favoriten!

    image

    image

    image

    Wertheim Village Frankfurt Shopping by Fanning Tseng

    Wertheim Village Frankfurt Shopping by Fanning Tseng

    image

    image

    Love,

    Summer

  • 20 Geschenktipps für einen Weltenbummler!

    Heute werde ich nicht lange um den heißen Brei herum reden – im heutigen Posting geht es um Geschenkinspirationen für Weltenbummler, Globetrotter, Travel Enthusiast, Reiseliebhaber oder wie man sie auch nennen mag: heute geht es schlicht und einfach um Geschenkideen für Menschen, die gerne verreisen und die Welt kennenlernen. Es sind allesamt Dinge, die ich mir entweder selbst wünsche, weil sie das Reisen an sich einfacher und schöner gestalten – oder weil sie mich an mein liebstes Hobby erinnern, wenn ich gerade wieder an Fernweh leide und in Frankfurt sitze. Oder um Dinge, die ich bereits selbst besitze und die ich euch weiterempfehlen kann. Manche Dinge zum Beispiel habe ich auch schon bestellt, um sie zu verschenken – da freue ich mich schon auf die Gesichter der beschenkten Personen!

    [show_ms_widget id=“35959687″ image_id=“41811323″ width=“3343″ height=“2508″]

    Die Fjallraven Kanken sind ein Must Have für Reisefans! Sie sind super leicht, robust, wasserdicht und sehen dabei noch unheimlich stylisch aus. In unserem Haushalt besitzen wir gleich zwei Modelle davon. Mein Freund reist mit dem größeren Modell in orange und ich mit dem Mini-Modell in hellrosa.

    Niedliches Passetui von MCM – dieses Modell habe ich super lange angeschmachtet, bevor ich mich dann doch für das Modell eines Konkurrenten entschieden habe.

    Was man tun kann, während man das Buch „Ultimate Travelist Colouring Book“ ausmalt? Entspannen, abschalten und von den Orten träumen, die man noch besuchen möchtet! Dieses Buch enthält 100 Städte zum Ausmalen und nützliche Informationen zu jedem einzelnen Reiseziel.

    [show_ms_widget id=“35959688″ image_id=“41811331″ width=“3343″ height=“2508″]

    Wer sich unterwegs vor unnötigen Bakterien und Keime schützen möchte, der sollte immer ein kleines Fläschchen Desinfektionsspray dabei haben. Dieses feuchtigkeitsspendende Reinigungsspray von MAD Beauty tötet effektiv Bakterien und Keime ab und macht dabei deine Hände samtweich – außerdem soll es nach Wassermelone riechen: ist gekauft!

    Pinnwand mal anders oder auch die Pinnwand im Globusdesign! Markier mit den Reißzwecken, wo dich deine Abenteuer als Globetrotter schon hingeführt haben oder wo sie dich noch hinführen werden! Bringe Notizen und Fotos an und träume von deiner Weltreise…

    Ein Trockenshampoo ist perfekt für lange Reisen und um sich zwischendurch mal wieder aufzufrischen.

    Wenn man etwas mehr Geld ausgeben möchte (oder wenn man sich mit Family & Friends zusammen schließt), dann kann man zum Beispiel auch die wunderschönen Koffer von Samsonite verschenken.Mein absoluter Traumkoffer ist übrigens von Rimowa und früher oder später zieht auch noch einer bei mir ein.

    [show_ms_widget id=“35959691″ image_id=“41811335″ width=“3343″ height=“2508″]

    Verreisen ohne Musik? Geht das überhaupt? Vermutlich schon – aber macht einfach weder Sinn noch Spaß. Ich zum Beispiel verbinde mit jedem Urlaub eine bestimmte Playlist oder bestimmte Lieder – diese erinnern mich immer an eine tolle Zeit, wie ist es bei euch? Diese hübschen Kopfhörer von Frends sind ein absoluter Hingucker!

    Die Huawei Watch ist super praktisch in Verbindung mit Android Geräten. So hat man immer eine Uhr, einen Schrittezähler, das Navigationsgerät und Google in einem direkt am Handgelenk. Das erleichtert einem das Zurechtfinden in einer fremden Stadt ungemein! Meine Huawei Watch ist auf jeden Fall ein guter Reisebegleiter, den ich nicht mehr missen möchte.

    Ich bin mir sicher, dass sich jeder über eine Instax von Fujifilm freuen würde – denn es gibt nichts cooleres, als Urlaubsbilder und Erinnerungen direkt ausgedruckt zu bekommen, oder? Genau und deswegen besitze ich auch eine Instax.

    Ohne Föhn und Glätteisen von ghd verreise ich einfach nicht. Punkt. Daher ist das ghd Set bestehend aus Föhn und Glätteisen das perfekte Geschenk für alle beauty-verliebten Weltenbummler.

    Die zu beschenkende Person besitzt schon eine Instax Kamera? Ja super – dann verschenke doch ein Fotoalbum für die Polaroids! Die einzigartigen Momente wollen ja schließlich auch gut aufbewahrt werden, oder?

    [show_ms_widget id=“35959695″ image_id=“41811339″ width=“3343″ height=“2507″]

    Set mit Reisepassetui und Gepäckanhänger von Ted Baker im romatisch-verspieltem Design.

    Diese moderne Wasserflasche von S’well ist doppelt beschichtet und hält Getränke 24 Stunden lang kühl und 12 Stunden lang warm. Das Modell ist aus doppelwandigem 18/8-Edelstahl und ohne BPA gefertigt. Die marmorierte Wasserflasche in Opal findet ihr hier.

    Gepäckanhänger mit Weltkartendruck – passend zu meiner letzten Geschenkidee etwas weiter unten…

    Reise-Essentials von Bliss, bestehend aus: Gel-to-Oil Reiniger, Schäumende Gesichtsseife, Drench ’n‘ Quench Feuchtigkeitspflege, Cream-to-water Feuchtigkeitspflege und 3x Körperbutter im Beutel.

    Last but not least: Ein Reisepassetui mit Weltkartendruck – ist das nicht perfekt für den Weltenbummler?

    Love,

    Summer

  • High End & High Quality Premium Headphones: Pryma

    Wenn ich die Haustür hinter mir zu ziehe und die Wohnung verlasse, dann habe ich neben den Hausschlüsseln, Taschentücher und Lippenplegestifte auf jeden Fall immer mein Handy und Kopfhörer dabei. Nachdem ich meine Kopfhörer im Fahrstuhl entwirrt habe, mache ich das, was gefühlt 90% der Menschen tun würden: Musik hören. Ich bin so gut wie nie ohne Musik unterwegs und bin immer sehr genervt, sollte ich meine Kopfhörer zu Hause vergessen haben. Daher besitze ich viele der günstigeren In-Ear-Headsets und verstecke sie in meinen Taschen oder auch Jacken. Zum Sport machen habe ich zum Beispiel welche, die ich mir für 5€ in meinem Fitness Studio gekauft hatte, als ich meine eigentlichen Kopfhörer zu Hause vergessen hatte. Diese taugen qualitativ zwar einfach so gar nichts – aber für Sport reichen sie alle male. Die Kopfhörer, die es zum iPhone dazu gab, reichen völlig aus zum Musikhören in der U-Bahn oder wenn man unterwegs ist, aber zum Musikhören mit Genuss sind sie leider auch nicht gemacht. Und für stilvolles Reisen zum Beispiel fehlt mir musiktechnisch gesehen definitiv noch der perfekte Begleiter.

    Musikliebhaber würden wohl sagen, dass man Musik am besten mit einer gut durchdachten und qualitativ hochwertigen Anlage genießen kann. Nun kann man leider nicht immer und überall eine Anlage mit sich herum tragen – schon gar nicht auf Reisen. Für Musikgenuss unterwegs sind also die On-Ear-Headsets besser geeignet. Der Sound ist in der Regel besser und satter als die der In-Ear-Modelle und sie sind meiner Meinung nach auch bequemer zu tragen. Dazu noch ein für mich ganz wichtiger Punkt: sie sind meistens einfach um einiges stylischer und schöner. Während die meisten In-Ear-Modelle für mich Mittel zum Zweck sind, so sind die On-Ear-Modelle Accessoires für mich. Man trägt sie meiner Meinung nach nicht nur für den Musikgenuss, sondern auch, um sich damit zu schmücken. Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl. Von günstig bis superteuer, mehr technisch angehaucht bis Schmuckstück, man hat die Qual der Wahl. Eine Marke möchte ich euch heute etwas näher vorstellen und zwar die Marke Pryma. Die Kopfhörer von PRYMA sind von Sonus faber (wenn dein Herz hier etwas schneller pocht, dann bist du ein Kenner, was gute Audiosysteme betrifft!) entworfene und per Hand in Italien angefertigte Kopfhörer. Hier trifft moderne Technologie auf italienisches Design. Sie versprechen einen unvergleichbaren Klang – immer und überall – und sollen so den Musikgenuss auf ein ganz neues Level bringen. Das Gehäuse ist aus Aluminium, daher ist es unzerstörbar, aber dennoch leicht und angenehm zu tragen. Durch das Satinieren ist das Aluminium kratz- und fingerabdruckfest. In dem Gehäuse ist einer der besten auf dem Markt erhältlichen Audio-Driver integriert. Die Ohrmuschel bietet maximale Isolierung, obwohl sie eine der kleinsten auf dem Markt ist. Sie passt sich somit perfekt an das Ohr an und beansprucht nur den minimalen Platzbedarf – das macht die Kopfhörer vom Look her sehr elegant. Die Schnalle, die den Kopfhörer an dem Kopfbügel befestigt, besteht aus Kupfer und rostbeständigem Stahl und garantiert kräftigen Glanz. Der Kopfbügel selbst wird dabei von Lederwarenherstellern der italienischen Haute-Couture hergestellt und der Innenteil besteht aus atmungsaktiver Mikrofaser. Ein rundum hochwertiges und durchdachtes Produkt also. Vielleicht ist einigen diese Marke gar nicht so unbekannt, denn im Musikvideo von Beyoncé’s Song „Sandcastles“ trägt sie das Modell „PRYMA 02 Carbon Marsala“. In einem Interview mit The Verge erzählte der Chefdesigner Livio Cucuzza, dass er Beyoncé und Jay Z zwar kostenfreie Modelle der PRYMA 01 zur Verfügung gestellt hatte, aber dass die Entscheidung, diese im Musikvideo anzuziehen, ganz alleine bei ihr lag. Und wir wissen alle: Queen B weiß, was gut ist. Mein persönlicher Favorit ist – obwohl ich sonst nur in den seltensten Fällen zu dunkle Farben greife – das Modell PRYMA 01 Rose Gold & Dark Grey. Sie sehen super edel aus und würden mich bestimmt bestens auf meinen Reisen begleiten. So kann man bereits im Flugzeug und Zug abschalten und ganz entspannt in ein neues Abenteuer starten!

    Welche Kopfhörer benutzt ihr denn am liebsten wenn ihr verreist?

    how-are-made-stampi

    _m2_4009

    _m2_3972

    headband

    _m2_4472-2_modificata

    hdp0105fin_201_1

    hdp0105fin-02

     

    Love,

    Summer

  • What to wear: Hochzeitsgast.

    Ich bin in einem Alter, in dem alle um mich herum anfangen, zu heiraten und früher oder später werde ich natürlich auch heiraten. Ich würde mir natürlich niemals anmaßen, eine Hochzeit von meinen Freunden zu bewerten, aber wenn wir ehrlich sind: Mit jeder Hochzeit, auf der man als Gast tanzt, nimmt man wichtige DO’S – aber auch DONT’S für die eigene mit. Für mich steht jetzt schon fest – und ich bin mir sicher, dass das viele Gegner haben wird – dass ich ein Farbschema vorgeben werde. Das heißt, dass meine Gäste keine freie Farbwahl bei ihren Outfits haben werden. Das klingt so zwar ganz schön tyrannisch, aber ich habe wirklich einen kleinen Tick für harmonisierende Farben. Und wenn ich dann an das wundervolle Gruppenfoto mit allen Gästen denke, dann graut es mir davor, dass ich bis an mein Lebensende das knallpinke Kleid zwischen dem neongrünen und dem pastellgelben Kleid sehen muss. Ich finde das einfach super ästhetisch, wenn das Gesamtbild schön und harmonisch aussieht… Und außerdem, der Braut verzeiht man so was doch, oder? Hoffentlich kommt dann auch kein weiblicher Gast mehr auf die Idee, sie könne ein weißes Kleid tragen… das empfinde ich persönlich als eine echte Frechheit! Sehe ich das zu streng oder findet ihr auch, dass es ein absolutes NOGO ist, als Gast auf einer Hochzeit ein weißes Kleid zu tragen?

    Read More

  • Meine Lush-Favoriten: Shampoos

    Vor einigen Wochen war ich beim Pre-Opening des neuen Lush Stores im MyZeil, Frankfurt am Main. Dort gab es eine kleine aber feine Goodiebag, bestehend aus einer Gesichtsmaske, die wir vor Ort selbst anrühren konnten und drei weiteren Produkten, die wir uns selbst aus dem Sortiment aussuchen konnten. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mich für folgende Produkte entschieden: das Festshampoo Jason and the Argan Oil,  das Meersalzshampoo BIG und die Gesichtsmaske Cup O’Coffee. Auf Facebook und Instagram habe ich euch gefragt, welche Produkte euch mehr interessieren und von welchen Produkten ihr zuerst mein Review lesen möchtet. Die Entscheidung fiel euch nicht schwer! Die Mehrzahl von euch wollten meine Meinung zu den Haarprodukten lesen. Genau das hatte ich mir erhofft – denn die Shampoos sind ganz unerwartet zu meinen absoluten Beauty-Favoriten geworden, die ich nicht mehr missen möchte.

    Ich habe im Laufe der Zeit schon etliche Shampoos ausprobiert und getestet. Von günstig bis richtig teuer – ich hatte sie alle. Manche haben mich etwas mehr überzeugt, andere gar nicht – aber kein Shampoo konnte mich so sehr überzeugen, dass ich es ein zweites Mal nachgekauft hätte. Jetzt habe ich aber das Gefühl, dass ich angekommen bin.

    Read More