Paar Fotoshooting: der Fotograf, die Location & der passende Look!

Mein Mann und ich standen das erste mal an unserer Hochzeit gemeinsam vor der Kamera. Mit unserem Hochzeitsfotografen hat das damals so viel Spaß gemacht, dass wir beschlossen haben, wann immer es passt, auch wieder gemeinsam vor der Kamera zu stehen. In den letzten Jahren haben wir das Glück gehabt, einige tolle Fotograf*innen kennenlernen zu dürfen und für ein paar freie Projekte vor ihrer Kamera zu stehen. Diese möchte ich euch nach und nach einzeln vorstellen. Heute beginne ich mit der Vorstellung von Jessi & Sebastian. Zu den Bildern und den Fotografen erzähle ich auch immer etwas über die Location und empfehle euch passende Look inkl. möglicher Outfits zu der Location.

Jessi & Sebastian, Hochzeitsfotografen aus Potsdam.

„Authentisch. Unverfälscht. Zeitlos.“ So beschreiben Jessi und Sebastian aus Potsdam ihre Bilder. Normalerweise, wenn nicht gerade eine Pandemie vielen Lovebirds einen Strich durch die Rechnung macht, ist das super sympathische Paar als perfekt eingespieltes Hochzeitsfotografen-Team (Foto und Video) in Deutschland – und auch im Ausland – unterwegs. Gerne könnt ihr natürlich auch mal bei ihnen vorbei schauen, wenn ihr auf der Suche nach Fotografen für ein Verlobungs- oder Elopement Shooting seid, auch das gehört natürlich zu ihrem Repertoire. Im Juli 2020 haben wir uns für ein freies Projekt mit ihnen in Frankfurt getroffen (mit Abstand und im Freiem – weitere Bilder aus diesem Shooting findet ihr hier). Ich hoffe, dass ich für beide Parteien spreche, wenn ich sage, dass wir uns gleich sympathisch waren. Jessi & Sebastian sind aber nicht nur sympathische, sondern auch sehr entspannte und fokussierte Fotografen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie mit ihrer Art vor allem den Paaren, die zum ersten Mal vor der Kamera stehen direkt die Nervosität nehmen. Und obwohl sie entspannt sind und eine angenehme Ruhe mitbringen, so war das Shooting trotzdem sehr lebendig und wir hatten viel Spaß dabei. Es wurde viel gelacht und getanzt (Signature Move!). Toll ist auch, dass sie keine Scheu haben, Anweisungen zu geben – aber dies immer sehr nett, witzig und respektvoll tun. Wir erinnern uns wirklich gerne an diesen Abend zurück und empfehle sie euch mit gutem Gewissen.

Die Location: Eine alte Tankstelle mitten in Frankfurt

Im Frankfurter Ostend findet ihr den Nachbau einer Filiale der früheren Tankstellenkette Gasolin. Sie ist mit so viel Liebe zum Detail nachgebaut worden – kein Wunder, dass diese Location eine der beliebtesten Shooting Locations Frankfurts ist. An Wochenenden kann dort schon mal recht viel los sein. Wer die Location also nicht mit vielen weiteren Fotografen etc. teilen möchte – beziehungsweise, wer noch recht scheu vor der Kamera ist, der sollte unter der Woche dort vorbei schauen. Tipp: einfach „East Garage“ ins Navi eingeben und ihr werdet direkt zur Tankstelle gelotst.

Der passende Look zur Location: Ein bisschen mädchenhaft, ein bisschen derb.

Ganz egal, welche Tipps ich hier gebe, grundsätzlich gilt selbstverständlich IMMER: Ziehe das an, worin du dich wohl fühlst. Speziell bei Shootings, denn sonst sieht man einem das Unwohlsein auf Fotos an. Aber, es schadet natürlich nicht, sich einige Gedanken vorab zu machen. Wo findet das Shooting statt, welche Farben sind an der Location vorhanden – und ganz wichtig bei einem Shooting mit mehr als einer Person: was ziehen wir an, damit wir uns ergänzen und nicht gegenseitig die Show stehlen oder im schlimmsten Fall so gar nicht miteinander harmonieren?

Für diese Location (wir gehen von einem normalen Paar-Shooting aus) empfehle ich einen casual Look und viel weiß/ helles grau zu Jeansstoff (keine zu dunkle Waschungen). Das harmoniert nämlich wunderbar mit den kräftigen roten Akzenten an der Location! Wenn du dich in Kleidern wohl fühlst, dann kann ich dir ein Jeanskleid ans Herz legen. Ein Jeanskleid ist nämlich weiblich und leicht derb zugleich und sieht super stimmig zu dieser Location aus. Wäre es an dem Tag etwas kühler gewesen, hätte ich mich für eine Mom Jeans zu einer lockeren weißen (hochgeknoteten) Bluse entschieden – und wenn es richtig kalt gewesen wäre, dann für die Mom Jeans, einem weißen T-Shirt und einem schönen cremefarbenen, chunky Cardigan. Dazu jeweils weiße Sneaker, oder auch coole Boots. Für den Mann empfehle ich wie auf den Bildern ein (casual) weißes Hemd zu einer hellgrauen Chino und dazu ebenfalls weiße Sneaker. Aber auch hier passt die Kombination Jeanshose zu weißen/ cremefarbenen Oberteilen (T-Shirt, Hemd oder auch Hemd & Pullover) sehr gut. Wem das alles zu normal und einfach ist, der schaut sich einfach mal den Film „Grease“ an und lässt sich davon inspirieren. Nachfolgend habe ich euch ein paar Looks und Teile rausgesucht und verlinkt, die meiner Meinung nach perfekt zu der alten Tankstelle passen.

Jeanskleider

Cozy Cardigans

Mom Jeans

Weiße, schmale Stoffschuhe/ Sneaker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.