Black. Lace. Joop.

Ich bin durch und durch ein Arbeitstier und eigentlich nonstop am Arbeiten – in der Agentur, im Home Office für den Blog und am Wochenende unterwegs Bilder schießen, Outfits shooten. Die Texte schreiben sich auch nicht von alleine, aber ihr hört mich nie darüber jammern, weil ich die Dinge liebe, die ich tue. Es hält mich auf Trab und bringt mich voran. Zeitmanagement ist alles und man gewöhnt sich recht schnell an den Rhythmus…
… aber an eine Sache werde ich mich vermutlich nie gewöhnen: ein klassisches, seriöses Arbeitsoutfit. Obwohl ich in meinem Kopf also durchaus seriös sein kann auf der Arbeit, so mag ich mich nicht in ein klassisches Kostüm oder einen klassischen Hosenanzug zwängen lassen. Da drin fühle ich mich unwohl und gefangen. Ich bin echt froh, dass mir nicht vorgeschrieben wird, wie ich in der Agentur rumlaufen muss, so lange alles ordentlich aussieht. Mein heutiges Outfit gehört zu den seriöseren Outfits, welche ich zur Arbeit trage – schon allein deswegen, weil ich Pumps trage. Die trage ich sonst nämlich eher selten zur Arbeit. Eigentlich nur dann, wenn ich direkten Kundenkontakt habe. Das sieht einfach schicker aus und man strahlt durch die aufrechte Haltung, die man automatisch bekommt, wenn man Absätze trägt, mehr Sicherheit aus. Das gibt nicht nur dem Gegenüber das Gefühl, dass man alles unter Kontrolle hat, sondern auch ein Stück weit sich selbst, zumindest mir. Ganz egal ob Absatz, Uggs oder Chucks – aktuell trage ich nur Jeanshosen zur Arbeit, während ich letztes Jahr noch die Kombination Strumpfhosen und Kleidchen jeder Jeanshose vorzog. Diese Skinny Jeans habe ich mir vor ein paar Wochen bei River Island bestellt, weil ich unbedingt eine High Rise mit Rissen an den Knien besitzen wollte. Seit dem gehört sie zu meinen Lieblingsjeans. Durch die hohe Taille lässt sie die Beine unheimlich lang wirken und die Risse, die im Stehen übrigens nicht weiter auffallen, lockern jedes Outfit auf. Die zwei Eyecatcher des heutigen Looks kommen aus dem Hause Joop. Zum einen ist das die kuschelig weiche Weste und zum anderen der Lack-Shopper in einem schönen Brombeer-Ton. Bei meinen Arbeitsoutfits achte ich immer darauf, dass ich, egal wie casual oder “laissez faire“ mein Outfit aussieht, mindestens ein hochwertiges Accessoire dazu kombiniere, um den Outfits einen Hauch von Seriosität zu verleihen. Die Tasche zähle ich zu solch einem Accessoire. Sie peppt das Outfit auf und setzt gleichzeitig auch ein Statement. Sie sagt, dass die Trägerin kein kleines Mädchen ist und das man sie nicht unterschätzen sollte, nur weil sie gerne mal zu verspielter Spitze und Jeans mit Rissen greift.
Ebenfalls ein Statement setzen momentan auch übrigens meine Haare, die von Tag zu Tag heller werden! Ich bin noch unschlüssig, ob ich sie wieder etwas dunkler färben sollte oder ob ich die Farbe nicht vielleicht doch mag. Was meint ihr? Habt ihr Tipps gegen strapazierte Haare nach dem Färben?
IMGL4260-lores
Bilder @digital-passion

IMGL4288-lores

IMGL4284-lores
Weste, Joop* // Shirt aus Spitze, Chicwish // Jeans, River Island // Schuhe, S. Oliver // Tasche, Joop*

Joop1

IMGL4256-lores

IMGL4269-lores

IMGL4253-lores
IMGL4311-lores
IMGL4317-lores

Love,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.