• Frankfurt am Main: Restaurant Tipps – asiatisch essen gehen.

    Obwohl ich Essen aus aller Welt liebe und es mir immer vornehme, mal etwas neues ausprobieren zu gehen, so bin ich wohl doch auch irgendwie ein Gewohnheitstier und gehe immer wieder zu meinen Lieblingsrestaurants essen – und zu 80% sind das asiatische Restaurants. Da ich aber weiß, dass ihr es besser macht als ich und auch mal was neues probieren möchtet, stelle ich euch heute meine asiatischen Lieblingsrestaurants aus Frankfurt vor.  Diese Restaurants sind definitiv einen Besuch wert! Wenn ihr also mal in Frankfurt unterwegs seid und Lust auf asiatisches Essen bekommt, dann denkt an diesen Beitrag.

    Sushi Samurai – Weserstraße 15, 60329 Frankfurt am Main, Bahnhofsviertel.

    Wer sehr lecker und auch günstig Sushi essen gehen möchte, der geht ins Sushi Samurai in der Nähe vom Frankfurter Hauptbahnhof. Von Außen sieht das Restaurant sehr unscheinbar aus und auch die Inneneinrichtung gewinnt nicht unbedingt einen Schönheitspreis. Dennoch bin ich gerne dort und jeder, der mit mir bisher dort war geht auch immer wieder dort hin. Das liegt zum einen an den super netten Mitarbeitern, die immer ein Lächeln auf den Lippen haben und zum anderen natürlich am Sushi-Angebot. Preis-Leistung ist top! Man kann zwischen einem All You Can Eat mit Tee und Miso-Suppe oder ohne Tee und ohne Miso-Suppe wählen (Preise hier). Wer also Sushi mag und keine mega spezielle Sushi-Variationen braucht – sondern eine solide Auswahl mag, der ist hier gut aufgehoben. Meine Lieblinge hier sind der leicht flambierte Lachs mit Lauch und einer leicht scharfen Soße (Bild: 2. Reihe, 3. Brettchen), die großen Temakis mit Gurke + Avocado + Frischkäse + frittiertem Lachs (Bild: 1. Reihe, 4. Brettchen) und Sushi mit gebackenem Lachshaut (Bild: 1. Reihe, 3. Brettchen).

    Sushi_Samurai_Frankfurt_Bahnhofsviertel

    Kamon Sushi Bar – Friedensstraße 3, 60311 Frankfurt am Main, Innenstadt.

    Hier gibt es das beste Running Sushi in Frankfurt. Mit 24,90€ für All You Can Eat ist es nicht das günstigste Angebot, aber es lohnt sich. Neben qualitativ hochwertigem Sushi gibt es auch Edamame, japanische Schnitzel auf Salat mit Teriyaki-Soße (sehr, sehr lecker!!), chinesische Maultaschen und unheimlich gute Desserts en masse. Das Restaurant selbst ist ganz hübsch und auch wirklich gut gelegen, wenn man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist (Willy-Brandt-Platz aussteigen, Richtung Innenstadt gehen und nach nicht mal einer Minute da). Hier bekommt ihr beim All You Can Eat ein tolles, abwechslungsreiches Angebot. Solltet ihr zu Stoßzeiten dort hin wollen, dann reserviert lieber einen Tisch, da der Laden nicht sehr groß ist.

    Kamon_Sushi_Bar_Frankfurt

    Shiso Restaurant Pan Asia Food – Schäfergasse 30, 60313 Frankfurt am Main, Innenstadt.

    Kennt ihr das „Mac Laren’s“ aus der Serie „How I met your mother“? Das Shiso ist quasi mein Mac Laren’s – ich bin ständig dort. Neben dem leckeren Sushi lasse ich mir dort am liebsten eine heiße Nudelsuppe (Udon Nudelsuppe mit Lachs, Ente oder auch eine Pho Suppe – Gott, die sind wirklich so lecker!!), eine Reisschüsseln mit Rindfleisch, Gemüse und einem Spiegelei (Shiso Don – 2. Reihe, 1. Bild) oder auch einen asiatischen Nudelsalat mit Reisnudeln, Rindfleisch und Salat (Pho Salad) servieren. Übrigens gibt es im Shiso den besten Thai Eistee in ganz Frankfurt (übrigens ist der auch sehr lecker mit Milch, probiert’s unbedingt mal aus) und ich bin schon ein klein bisschen süchtig nach ihm. In ganz seltenen Fällen bestelle ich mir aber auch gerne mal einen Vietnamesischen Eiskaffee, wenn ich vielleicht doch ein bisschen Abwechslung in meinem Leben brauche…

    Shiso_Restaurant_Frankfurt

    Hankook Korean BBQ – Hainer Weg 100, 60599 Frankfurt am Main, Sachsenhausen.

    Hier isst man am besten in einer großen Gruppe und dann bestellt man dort taktisch klug das Korean BBQ All You Can Eat. Es ist einfach nur göttlich. Bestellt euch ein mal quer durch das BBQ-Angebot und genießt dazu die leckere Vorspeise (Pfannkuchen mit Kimchi, 1. Bild) und die vielen kleinen Beilagen zu den Hauptgerichten. Das besondere am Korean BBQ ist übrigens, dass euer Essen frisch an eurem Tisch zubereitet wird. Empfehlen kann ich hier eigentlich alles, besonders aber das Bulgogi mit Rind (3. Bild) – ich glaube zumindest, dass das so heißt. Achtung, für Vegetarier ist der Laden eher nichts.

    Kleiner Tipp: Am besten geht man dort übrigens ohne Jacke rein, wenn man nicht möchte, dass die Jacke noch tagelang nach Korean BBQ riecht.

    NEW20152

    Seoulfood Korean Food – Weserstraße 17, 60329 Frankfurt am Main, Bahnhofsviertel.

    Hier gibt es schnell und lecker Bimbibap und andere koreanische Gerichte. Der Laden ist ziemlich klein und es wirkt auch eher wie ein Fast-Food-Restaurant – aber es gibt nirgendswo so gesundes Fast-Food wie hier. Wenn es also mal schnell gehen soll und ihr Lust auf asiatisch habt (aber keine gebratene Nudeln oder Reis) dann macht einen kleinen Abstecher zum Seoulfood. Die Besonderheit hier ist, dass man sich seinen Bimbibap selbst zusammen stellen kann. Ich wähle zum Beispiel immer den dunklen Reis, dazu als Topping Lachs und die klassische scharfe Soße dazu plus Gemüse – dann nur noch umrühren und genießen!

    Soulfood_Frankfurt_Bahnhofsviertel

    Sonamu Casual Korean Dining – Berger Str. 184, 60385 Frankfurt am Main, Bornheim.

    Das Sonamu ist ein super stylishes Restaurant im Herzen von Bornheim mit authentischem koreanischen Essen. Das Bulgogi hier ist unschlagbar lecker. Leider habe ich kein gescheites Bild davon und kann euch nur zwei ihrer Vorspeisen zeigen: Maultaschen und koreanischer Pfannkuchen mit Kimchi. Auch hier solltet ihr für abends besser reservieren.

    Sonamu_Bornheim_Frankfurt-001

    Aroydee Original Thai Küche – Stiftstraße 34, 60313 Frankfurt am Main, Innenstadt.

    Das Aroydee ist mein Lieblingsthai in Frankfurt. Dort gibt es den besten Fisch, die besten Chicken Wings und den leckersten Papaya-Salat. Auch wenn ihr scharf essen könnt, lasst euch gesagt sein: sagt bei der Bestellung, dass ihr die Gerichte „nicht ganz so scharf“ haben möchtet, denn sonst gehört ihr zu denen, die vor Schärfe weinend und schwitzend im Restaurant sitzen und glaubt mir, davon hatte ich schon einige als Sitznachbar. Wenn ich mit meinen Freunden dort esse, dann bestellen wir die Gerichte getreu dem Motto „Sharing is caring“ – natürlich kann aber jeder auch sein eigenes Gericht bestellen und essen. Ihr kennt das sicher, dass die Asiaten ihr Essen lieber teilen, damit kein Futterneid entsteht. Das tolle an dem Restaurant ist, dass sie zwei Menü-Karten haben: eine für „Europäer“ und die, die es nicht ganz so wild brauchen und eine authentische Thai-Karte.

    Aroydee_Frankfurt_Thaifood

    So, guten Hunger ihr Lieben!

    Love,

    Summer

  • Blue Jeans. Ripped Jeans. Parka Weather.

    Von Parkas bekomme ich nie genug – ich habe für jede Jahreszeit einen Parka und finde jede Saison mindestens einen neuen Parka, den ich gerne besitzen möchte. Sie sehen einfach super lässig aus und passen zu jedem Outfit. So auch zu meinem schlichten Outfit mit der gerippten Skinny Jeans von Pull & Bear, dem Jeanshemd von H&M (den ich übrigens schon seit mindestens zwei Jahren besitze), den Dicker Boots von Isabel Marant, meiner geliebten Rockie von Alexander Wang und einer Statement-Kette von Oasap. Ich hätte aber auch genau so gut ein kurzes Pailettenkleid und schicke High-Heels tragen können und der Parka würde trotzdem eine super Figur dazu machen. Selbst zur Jogginghose und Pulli sieht der Parka gut aus – nichts kann ihn entstellen!
    Der Winter ist übrigens ein echter Feind von Bloggern, die fulltime arbeiten und trotzdem Fotos für den Blog schießen müssen/ wollen… aber bis jetzt klappt es doch immer irgendwie und wenn es nur das Wochenende ist. Letztens habe ich mit Mici auch versucht abends noch Bilder zu schießen. Obwohl es relativ dunkel war, sind die Bilder ganz gut geworden – gar nicht so verwackelt wie ich zuerst dachte. Während ich zu meinen Anfängen immer nur Bilder in meiner Wohnung gemacht habe, habe ich im Frühjahr 2014 angefangen, konsequent die Bilder draußen zu schießen, da ich das einfach authentischer finde. Am Anfang habe ich mir stets ruhige Ecken ausgesucht, aber mittlerweile ist mir das auch schon fast egal. Diese Fotos entstanden mitten in Frankfurt – Dreh und Angelkreuz aller shoppingwütigen Menschen! Letztes Jahr noch wäre mir das irgendwie furchtbar unangenehm gewesen, aber mit der Zeit habe ich gelernt, alle anderen Menschen einfach auszublenden. Wie ist es bei euch? Flieht ihr eher vor Kameras oder drängt ihr euch auf jedes Bild?
    Habt einen schönen Samstag meine Lieben!
    _MG_2000

    _MG_1989

    Parka, IQ Berlin // Hemd, H&M // Jeans, Pull & Bear // Kette, Oasap // Schuhe, Isabel Marant // Tasche, Alexander Wang //
    _MG_2001
    _MG_2014
    _MG_2022

    Love,
    Summer

  • Ein kleines Stückchen Heimat mitten in Frankfurt.

    Der chinesische Garten in Frankfurt ist ein wirklich schöner Ort – trotz der vielen Besucher ist es ein sehr ruhiger Ort. Der Garten ist winzig klein, hat aber viele schöne Ecken zu bieten. An jeder Ecke entdeckt man einen Ort, an dem man etwas verweilen möchte.

    Als ich meinen Freund kennen lernte, waren wir oft im chinesischen Garten. Haben uns etwas leckeres zu essen geholt, ein Eis oder damals noch einen Bubble Milk Tea, als es den an jeder Ecke in Frankfurt gab und haben uns dann in das kleine Pavillon gesetzt und die gemeinsame Zeit genossen. Mit ihm war ich schon länger nicht mehr da – das muss definitiv wieder geändert werden! Stattdessen habe ich mir letzte Woche die liebe Mici – die sich mittlerweile auch ein wenig mehr hinter der Kamera austoben möchte – geschnappt und haben dem Park einen kleinen Besuch abgestattet, um ein neues Outfit zu shooten. Das war das erste Mal, dass sie sich bewusst hinter die Kamera gestellt hat und ich finde, sie macht das gut, oder?

    Der Blazer von Chicwish ist ein echtes Lieblingsstück von mir geworden – aber an nude-farbenen Sachen komme ich sowieso nur ganz schwer vorbei. Dem Jeansmini mit Muschelsaum nimmt der Blazer im Boyfriend-Look die Schärfe. So kann man den Rock – trotz der Kürze – auch gut tagsüber tragen (zumindest, wenn man Miniröcke mag). Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte mal einen Jeansmini gekauft hatte – das muss schon über 6 Jahre her gewesen sein. Dieser hier hat es mir aber sofort angetan (unter den Bildern ist er verlinkt und sogar im Sale). Der Muschelsaum macht den sonst sehr schlichten Rock für mich total interessant und anziehend. In Kombination mit weißen Keds und einem weißen, locker in den Bund gesteckten Shirt ist es eines meiner absoluten Lieblings-Looks. Je einfacher, desto besser 🙂

    _MG_0193nachher
    _MG_0173nachher
    _MG_0183nachher
    _MG_0188nachher

     

    Love,
    Summer

  • The white maxi dress.

    In einem weißen Maxikleid durch Frankfurt zu stolzieren ist am Anfang etwas ungewohnt. Zumal das Kleid minimal durchsichtig ist, was ich erst bei einem prüfenden Blick beim Vorbeilaufen an einem Schaufenster bemerkt habe. Im Urlaub – zum Beispiel am Strand – wäre mir das ja auch irgendwie egal. Aber an einem sonnigen Tag die Fressgass in einem etwas durchsichtigen Maxikleid entlang laufen war doch eher so “Augen zu und durch“.
    Normalerweise ziehe ich zu Maxikleidern bevorzugt flache Sandalen an. Das sieht so schön lässig aus. Bei dem weißen Kleid hatte ich aber angst, dass der Saum in Frankfurt total verdreckt wird und habe mich für die braunen Tommy Hilfiger Wedges entschieden. Die hatte ich wirklich schon lange nicht mehr angehabt und ganz vergessen, wie bequem diese Schuhe trotz ‚Absatz‘ sind. Die Schuhe sind nicht sooo günstig, aber für ‚Markenschuhe‘ auch nicht teuer. Zu einer Skinny Jeans sehen die Schuhe übrigens echt ziemlich gut aus. Muss sie definitiv wieder öfters tragen. Sie strecken das Bein und sind dank der Wedge-Absätze ziemlich alltagstauglich. Hier findet ihr die aktuellen Modelle auf einem Blick und hier bekommen Neukunden einen 5€ Gutschein. Gibt es hier überhaupt noch Mädels, die noch nie bei Zalando bestellt haben? Da die Tommy Hilfiger ziemlich ausverkauft sind, habe ich mal ein paar ähnliche Modelle rausgesucht. Leider weiß ich nicht, ob die anderen Modelle auch so bequem sind, aber ich denke schon. Der Wedge-Absatz sorgt für eine weiche Polsterung. Ich freue mich aber schon auf den Kroatien-Urlaub: gebräunte Haut, weißes Flatterkleid und flache Sandalen – dann kann das Kleid auch durchsichtig sein. Soll doch jeder den schönen Bikini unterm Kleid sehen 🙂
    Wie findet ihr Maxikleider? Ich bin einfach total verliebt und liebe es, wenn die Kleider lang genug sind, damit man sie ein wenig beim Laufen hochraffen muss. Und wenn der Stoff dann auch noch so leicht ist, dass es im Wind weht – dann fühlt man sich wie eine Prinzessin (oder wahlweise eine Braut).
    Bilder: digital Passion
    rLQOo36lWpFcJp9a0mu5lDwWtctvi0i44Rr4r2ogwvaIzMZmelSOYAeqYlbKE4Zv
    City2_weiß, maxi, jeans1
    City2_weiß, maxi, jeans
    ArdQet0ttmbMYHNYNdthNdo7QfrV4BCJecskwpNJJjuwk1KWXlNGKMvFQiowcUps

    Love,
    Summer

  • Einladung: MAVI DENIM KITCHEN TOUR! Werdet kreativ mit Mavi und mir in Frankfurt am 05. Juli ♥

    Hallo ihr Lieben,
    dieses Jahr startet Mavi die DENIM KITCHEN TOUR durch Deutschland. In unterschiedlichen Mavi Stores (die Tour-Daten findet ihr unten auf der Collage) kann sich jeder, der im Store eine Mavi Jeans anprobiert – kein Kauf nötig – im Denimkitchen kreativ austoben! T-Shirts, Jutebeutel und allerlei Stoffe, Knöpfe, Nieten und Co. stehen für euch bereit!
    In Frankfurt warte ich dann auf euch und werde mich gemeinsam mit euch kreativ an den Sachen zu schaffen machen! Wir werden aus einfachen Shirts coole Festival taugliche Shirts zaubern und dabei viel, viel Spaß haben! Ich freue mich also, wenn ihr am 05. Juli zahlreich in Frankfurt erscheint und wir neben dem Basteln viel quatschen, lachen und eine schöne Zeit genießen können! Ich hoffe sehr, einige von euch an diesem Tag persönlich kennen lernen zu können ♥
    An diesem Tag könnt ihr euch zusätzlich zu der coolen DIY Aktion auch tolle Shopping-Rabatte sichern! Übrigens, haltet die Augen offen nach dem Mavi Denimkitchen Bus! Wer ihn erspäht und rechtzeitig ein Foto davon macht, und das Foto auf Instagram mit dem Hashtag #denimkitchen hochlädt – der hat die Chance, einen 500€ Shopping Gutschein zu gewinnen! Ich drücke euch die Daumen 🙂
    Mavi5
    Entwurf-DKT-Flyer-Vorne

    Wer übrigens noch nicht an meinem Gewinnspiel (Burberry Sonnenbrille) teilgenommen hat, kann es gerne noch nachholen: hier klicken 🙂

    Love,
    Summer

  • My favorite asian restaurants in frankfurt

    Mici hat zu einer Bloggeraktion “Länder und Kulturen“ aufgerufen – eigentlich muss ich wirklich lernen, aber sie hat mich gebeten, auch einen kleinen Teil beizusteuern. Tatkräftig durch sie unterstützt bin ich nun heute nach der lieben Mina dran.
     
    Mici und ich treffen uns immer wieder spontan zum gemeinsamen futtern gehen – meistens wird da asiatisch gegessen, das ist gesund und lecker und bringt uns ein Stückchen Heimatgefühle. Wir dachten, wir stellen euch mal unsere liebsten Asia Restaurants in Frankfurt vor.
     
    Was verbindet man mit asiatischem Essen? In der Regel xy süßsauer und Reis. Ehrlich gesagt habe ich diese süßsauer Soße in China noch nie so in der Art gegessen und finde es eigentlich recht komisch 😀 Chinesisch ist so viel mehr als nur gebratener Reis oder Ente süß-sauer und japanisch ist so viel mehr als nur Sushi (auch wenn das unglaublich lecker ist!) und nicht zu verachten ist auch das koreanische Essen. Hier also eine kleine Auswahl – dort trefft ihr mich und Mici sicherlich ab und an an (Fotos sind von ihr oder von mir) 🙂
    Sushiedo Frankfurt

    (Taunusstraße 50, 60329 Frankfurt am Main, Tel. 069 56999869)

    asiarestaurants

    Hier gibt es meiner Meinung nach den leckersten Sushi der Stadt. Der Inhaber ist ein super netter Herr, der mich auch schon gerne mal mit Namen begrüßt – sie lassen sich immer wieder was leckeres einfallen und es schmeckt einfach nur toll <3
     
     (Große Eschenheimer Straße 41, 60313 Frankfurt am Main, Tel. 069 9203-4786)
    asiarestaurants1

    Im Coco könnt ihr koreanische Küche genießen. Bibimbap, Kimchi, Bulgogi und Bockum. Für Veggies und Vegans gibt es Suppen, Salate und vegetarisches Bibimbap. Gott ich liebe Coco und koreanisches essen. Bibimbap zum Beispiel ist eine Reisschüssel mit ganz viel klein geschnippeltes Gemüse (Karotten, Sojasprossen, Zuchini, Gurken etc.) und Fleisch (Rindfleisch, Hühnchen oder auch Fisch) – alles klein geschnippelt und ansprechend auf dem Reis drapiert – und um es zu essen, rührt man das alles zusammen, denn Bibimbap bedeutet nichts anderes als: “umrühren“ 🙂

     

    (Grosse Eschenheimer Str. 43, 60313 Frankfurt am Main, Tel.: 069 – 920 387 91)

    Hier gibt sowohl Sushi als auch tolle japanische Gerichte. Tonkatsu, Tempura, Japanisches Curry oder Nudelsuppen. Außerdem gitb es von Iroha noch ein Restaurant in der Bethmannstr. 35 – ebenfall in Frankfurt, bei dem es richtig tolles Teppanyaki gibt. Das Bild zeigt zwei Mittagsmenüs 🙂 Yummy oder?

    (Vilbeler Straße 27, 60313 Frankfurt am Main, Tel. 069 – 46097881)

    Das Dim Sum Haus haben Mici und ich noch nicht ausprobiert – es wurde uns aber vom Bubble Tea Dealer unseres Vertrauens (NomNom Frankfurt) empfohlen und wird demnächst ausgetestet. Dort gutes Dim Sum, da gibt es uns. Ich hoffe, dass uns leckere Maultaschen, Teigtaschen, gedämpfter Rettich und und und erwarten. Der Tipp stammt von einem Asiaten, und der muss das ja wissen 🙂
    An dieser Stelle ganz liebe Grüße an meinen Lieblingsbubbletea-Laden NomNom 🙂 Naja – und Bilder folgen sobald wir das Restaurant getestet haben 🙂
     
     
    (Berger Straße 184, Bornheim Mitte U4, gegenüber Berger Kino, 60385 Frankfurt am Main)
    Foto
    Gott – Sonamu ist einfach so lecker. So so lecker. Hier gibt es leckeres, koreanisches Essen, sehr authentisch. Ich glaube die Bilder sagen alles aus <3
    asiarestaurants2
    MoschMosch ist eine Restaurantkette – allein in Ffm gibt es drei MoschMoschs. Dort gibt es japanisches Essen in stylischer Umgebung. Die haben den weltbesten hausgemachten Eistee! Mein Lieblingsgericht? Nr. 42 mit Lachs. Ich könnte in diesen Udonnudeln baden 🙂
     
    So, ich hoffe ihr habt jetzt ordentlich hunger bekommen und wir sehen uns mal vielleicht irgendwo 🙂
    Liebe Grüße,
    Summer
     
     
  • Urban Outfitters Frankfurt

    Hallo ihr Lieben.
    Gestern war die Store Launch Party von Urban Outfitters in Frankfurt. Leider habe ich es nicht geschafft, dort hin zu gehen… Aber, ich wollte es mir nicht entgehen lassen, am ersten offiziellen Eröffnungstag mal reinzuspazieren. Der Laden ist sehr typisch für UO eingerichtet und ich werde auf jeden Fall regelmäßig dort vorbeischauen. Zu meiner Freude gibt’s dort endlich die tollen High Waist Jeans zu kaufen. Obwohl Frankfurt viele Einkaufsmöglichkeiten bietet, habe ich bisher noch keine destroyed High Waist Shorts entdecken können. Also musste die natürlich gleich mit.
    Wir kennen das ja alle ganz gut:
    Bei H&M bequatschen die Mitarbeiter gerne mal ihre Probleme öffentlich oder lästern über die Kunden. Bei Zara wirken die Verkäuferinnen oft arrogant. Bei Hollister ist dieses “Wannabe-Ami-und ich bin sooo gut drauf yeaaah – Getue“ extremst nervig…(Das gilt natürlich nicht für alle Mitarbeiter!).
    Vielleicht lege ich einfach extremst viel Wert auf guten Service, aber ich weiß von vielen, dass es nicht nur mein Eindruck von den beschriebenen Läden ist, oder?
    Worauf ich eigentlich hinaus wollte ist, dass die Mitarbeiter von Urban Outfitters super sympathisch und nett rüberkommen. Sie wirken irgendwie authentisch und nicht gefaked.
    Ich hoffe das bleibt so 🙂
    Ein kleiner Tipp für Studenten: Als Student bekommt man 10% auf den Einkauf, also immer den Studienausweis mitnehmen 🙂
    september 2011
    Also, wenn ihr mal in Frankfurt unterwegs seid:
    Urban Outfitters
    Rossmarkt 13
    60311 Frankfurt am Main
    Love, Summer