Review: Die Babor Produkte aus der Glossybox.

Sehr, sehr lange habe ich das Unternehmen „Babor“ nur mit „älteren Frauen“ assoziiert. Ältere, biedere Frauen in ihren perfekt sitzenden Kostümchen, die sich den ganzen Tag lang mit sich selbst und ihrem Aussehen beschäftigen konnten. Bis zu dem Zeitpunkt, als Farina von Novalanalove anfing, eben diese Marke über ihre Social Media Channels zu promoten (soll noch mal einer sagen, dass Influencer Marketing nicht funktionieren würde!). Seit dem stand ich schon unzählige Male davor, die stark gehypten „Glow Booster“ Ampullen zu bestellen – aber 79€ für 14ml ist ein stolzer Preis. Natürlich möchte ich daran glauben, dass diese Dinger Wunder bewirken können, andererseits gab es auch einige Blogger, die kräftig Werbung dafür gemacht haben und sobald sie nicht mehr gesponsert wurden, stoppten auch die Schwärmereien für dieses Produkt. Da fragt man sich natürlich, ob alles vielleicht doch nur heiße Luft war – oder die besagten Blogger einfach kein Geld hatten, um sich diese Produkte nachzukaufen… Wie auch immer: ich habe mich also bis jetzt nicht zu einem Kauf der Babor Produkte durchringen können. Um so besser für mich nun, dass ich mit der Sonderedition von Glossybox direkt die Chance bekomme, mehrere Babor Produkte, die mich ohnehin schon interessierten, zu einem fairen Preis zu testen. Mein erster Kommentar beim Öffnen der Box war übrigens: „Schatz, bete bitte für mich, dass mir die Produkte nicht gefallen… denn sonst werde ich in nächster Zeit wohl etwas mehr Geld in meine Hautpflegeroutine investieren müssen.“ Lest schnell weiter, wenn ihr wissen wollt, ob und welche Produkte ich besonders toll fand und vielleicht sogar nachkaufen werde.

BABOR HY Öl & Phytoactive Base

Das Produkt in Originalgröße besteht aus einem 200ml HY-ÖL und 100ml Phytoactive Reactivating Fluid für insgesamt 40€. Beide Produkte sind jeweils in einem Fläschchen mit praktischen Spendern verpackt, so dass man die Menge gut und einfach dosieren kann. Das hydrophile Reinigungsöl aus natürlichem Soja-, Sesam- und Erdnussöl und Quillaja-Extrakt ist in Kombination mit Phytoactive Reactivating für müde, regenerationsbedürftige Haut ideal zum Entfernen öl- und wasserlöslicher Verschmutzungen und pflegt bereits während der Reinigung. Während der ersten Phase soll das HY-ÖL öl- und wasserlösliche Verschmutzungen sowie Make-up von der Haut lösen. Das Phytoactive Reactivating ist die Pflegephase für die müde, regenerationsbedürftige Haut, die in Kombination mit dem HY-öl die Haut porentief reinigen soll. Ich habe mir online einige Videos angeschaut, damit ich die Produkte auch wirklich richtig anwende, bevor ich mein Badezimmer zu meinem persönlichen Beauty-Salon umfunktioniert habe. Wie vorhin beschrieben, ist das dosieren mit den Originalprodukten sehr einfach: so beginnt man damit, 4 Pumpeinheiten HY-ÖL auf der trockenen Haut aufzutragen und diese einzumassieren. Anschließend folgen 2 Pumpeinheiten Phytoactive Reactivating, die man über die erste Schicht verteilen. Mit angefeuchteten Fingern so lange massieren, bis sich eine milchige Emulsion auf der Haut bildet. Danach wäscht man sie mit reichlich kühlem Wasser das Gesicht ab für eine gründliche Reinigung.

Obwohl ich sonst eher der Typ bin „im Bad muss es immer schnell gehen“ (ich brauche morgens auch nur 15 Minuten, um mich fertig zu machen), habe ich die für mich aufwändige Reinigung sehr genossen. Ich mochte die Tatsache, dass man sich dafür wirklich Zeit nehmen muss, auch wenn es nur 5-10 Minuten sind. Es fühlt sich irgendwie beruhigend an. Nach der Reinigung fühlt sich die Haut glatt, fein und frisch an und ich bilde mir ein, dass meine Haut danach strahlt. Das Resultat gefällt mir sehr gut! Ich werde daher nicht nur das Produkt aufbrauchen, sondern auch zu 100% nachkaufen.

Nachtrag: Eigentlich sollte man sich damit morgens und Abends das Gesicht reinigen. Ich werde jedoch weiterhin morgens mein Gesicht nur mit lauwarmen Wasser reinigen. Das Reinigungsduo verwende ich abends, bevor ich schlafen gehe.

BABOR Collagen Booster Cream

Diese Gesichtscreme (50ml, 94€) enthält einen Hyaloronsäurekomplex und Kollagen, das die Haut von innen aufpolstern soll und dabei hervorragend mit Feuchtigkeit versorgen soll. Auftragen kann man sie sowohl morgens als auch abends auf die gereinigte Haut und das mache ich seit einer Woche. Ich mag die Creme wirklich: sie ist sehr ergiebig, zieht schnell ein und man spürt sofort, dass sich die Haut straffer anfühlt – ohne dabei unangenehm zu spannen. Der Duft ist dezent blumig und gefällt mir ebenfalls sehr gut. Mich persönlich erinnert die Creme (Duft, Konsistenz, Ergebnis) sehr an die Vichy Slow Âge, die um einiges günstiger ist. Ich persönlich werde mich höchstwahrscheinlich dennoch für das Babor Produkt entscheiden, einfach weil ich nicht zu viele verschiedene Marken benutzen möchte. Es geht immerhin um meine Haut und ich glaube fest daran, dass es nicht gesund sein kann, wenn man zu viele verschiedene Produkte verwendet.

BABOR 3-er Ampullen “Effect Set”

Das Set besteht also aus 3 Ampullen mit jeweils unterschiedlichen Wirkungen. Das „Hydra Plus Active Fluid“ (14ml, 20€) soll die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. Der Teint soll sofort glatter und frischer wirken. Das „Collagen Booster Fluid“ (14ml, 39€) funktioniert so: hochwirksame Tripeptide stimulieren die hauteigene Kollagenproduktion und unterstützen so die Bildung von kollagenen Fasern. Biosaccharide und NMFs spenden Feuchtigkeit und glätten die Haut. Hört sich gut an, oder? Last but not least befindet sich in diesem Set noch das „3D Lifting Fluid“ (14ml, 39€). Der Inhalt dieser Ampulle soll die Hautelastizität verbessern und die Haut jugendlich strahlen lassen. Das Fluid wird nach der Gesichtsreinigung und vor der Pflegecreme auf dem Gesicht verteilt und sanft eingeklopft.

Auf dieses Set habe ich mich so sehr gefreut – aber es ist das einzige Produkt aus der Box, das ich noch nicht getestet habe. Paradox, oder? Ich habe leider keine Erklärung dafür, wieso ich damit noch warte… aber kennt ihr das: beim Essen hebe ich mir das Beste auch immer bis zum Schluss auf. Vielleicht aber war ich auch einfach zu enttäuscht, dass sich leider keine „Glow Booster“ Ampulle mit in das Set verirrt hat, so dass ich aus Trotz noch keine der Ampullen getestet habe. Aber so oder so: ich freue mich eigentlich darauf, die Ampullen sehr bald zu testen.

PS: Wer hat die „Glow Booster“ Ampullen bereits getestet und kann mir dazu eine ehrliche Meinung geben?

BABOR SPA – Energizing Body Sorbet

Die Körperlotion enthält Champagnerbirnen-Extrakt und Mandarinen sowie Limettten-Aroma und riecht daher herrlich fruchtig und angenehm kühlend auf der Haut und ist perfekt für heiße Tage.Gefällt mir sehr gut – allerdings kein Produkt, das ich mir nachkaufen werde, da ich den Duft fast ein bisschen zu intensiv finde.

Matte Lip Colour – „Orange Sundown“

Tolle, sommerliche Farbe in einer sehr edlen Verpackung. Der Lippenstift (ca. 22€) lässt sich sehr gut auftragen und überzeugt durch die tolle Deckkraft und die intensiv leuchtende Farbe, die meinen Teint zum Strahlen bringt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich mir den Lippenstift in einer weiteren Farbe zulegen werde. Die Farbe „Nude Rose“ zum Beispiel spricht mich sehr an.

Eye shadow pencil – „Copper Brown“

Der multifunktionale Eye Shadow Pencil (16,50€) kommt in 6 verschiedenen Farben und eignet sich sowohl für ein ausdrucksstarkes Abend-Make-up, als auch für eine leichte Tagesvariante. Er ermöglicht ein super einfaches Konturieren der Augenpartie über dem Auge und auch unterhalb des Auges. Je nach gewünschter Intensität kann der Lidschatten aufgetragen und – super praktisch – mit dem integrierten Applikator verblendet werden. Dieses Produkt würde ich nur nachkaufen, wenn es vielleicht mal in der Farbe „pechschwarz“ geben würde.

Mein Fazit? Ich liebe die Pflegeprodukte, die ich nun ausprobieren konnte und werde mich jetzt doch noch etwas intensiver mit der Marke Babor auseinander setzen. Die dekorativen Kosmetikprodukte sind ebenfalls super, aber da ich persönlich (leider) kein großartiger Make-Up Künstler bin, interessiert mich das jetzt nicht so.

Love,

Summer

PS: @Mama – Babor wäre sicher auch eine Marke für dich, wenn deine Shiseido Produkte mal wieder leer sind 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.