Wishpost No. 8 – EAT, motivate, love

Hallo meine Lieben,

wie versprochen – und pünktlich zur Weihnachtszeit, wo das große Essen beginnt – beginne ich mit der Miniserie “Eat, Motivate, Love“. Ich denke, die Themen sind selbsterklärend. Es geht um den Körper, die Figur, das Essen, Sport, Motivation, Selbstbewusstsein, Selbstwahrnehmung und die Kunst, sich selbst zu lieben ♥

Wir starten direkt mit dem Thema Essen. Was mich betrifft. Ich bin Asiatin, ich glaube da ist’s normal, ich liebe gutes und leckeres Essen und kann eigentlich nicht genug davon haben.
Ich habe extremen Futterneid und probiere gerne von anderen Tellern – aber HALLO!? – bei uns in China essen wir ja auch nicht nur von unserem Teller sonder teilen alles brüderlich ♥
Aber auch ich kann nicht alles in mich hineinstopfen und für immer meine jetzige Figur behalten (wer das kann ist doooof und gemein ;))…
Ich halte aber nicht so viel von strikten Diäten. Dafür liebe ich das Essen viel zu sehr. Ich mag Mädels, mit denen ich Essen gehen kann und die nicht voller Ekel jeden Bissen zu sich nehmen. Für mich ist das ein großer Sympathiefaktor 🙂

Foto 11-10-6 21 54 38

Ich esse ausgeglichen. Sowohl von den Zutaten her, als auch von der Menge. Wenn ich merke, dass ich mal wieder zu viel gegessen habe, dann gibt es auch Tage, an denen ich wirklich wenig bis kaum was esse. Aber ich möchte dazu sagen, dass ich nicht hungere. Ich achte an den Tagen, an denen ich wenig esse, dass ich gut frühstücke und viel trinke und Obst esse. Obst geht immer. Und Gemüse wie Gurken, Tomaten und Karotten. Die kann man immer snacken.
Für mich ist das die Balance, die ich brauche um meine Figur zu halten und trotzdem auf kein Essen verzichten muss.

35b51f39a3d34d188e8f337754d62df8_7

Hier versuche ich also mal meine Gedanken ungeordnet zum Thema ESSEN aufzuschreiben:

  • Genießt das Essen dass ihr zu euch nimmt
  • Trinkt vieeel Wasser und zusätzlich ein Glas Wasser vor dem Essen
  • Snackt alles was in die Kategorie Obst gehört und Gemüse, welches man roh essen kann (Karotten, Gurken, Tomaten, Sellerie, Radieschen….)
  • Frühstückt = viel und gut, Mittagessen = gut, aber in Maße, Abendessen = wenig essen, snackt lieber Obst und Gemüse (jaja… schon wieder :))
  • Esst bewusst
  • Macht keine ungesunden Diäten (Frauen dürfen definitiv nach Frauen aussehen)
  • Versucht eure Balance zu finden, es gibt keinen Masterplan
  • Meidet Zucker, ich habe das Glück, dass ich eher der “richtiges Essen Esser“ bin und nicht ganz so gerne Süßigkeiten nasche
  • Aber wenn ihr mal wirklich Lust auf süßes habt, dann nascht ein wenig, denn sonst wird das Verlangen nur größer und es artet aus…
  • Zucker ist böse (naja, ab und an leider auch sehr lecker…)
  • Lernt kochen und ihr wisst was ihr da esst ( diesen Rat sollte ich mir auch mal zu Herzen nehmen…)
  • Krasse Diäten sind böse, da Jojo Effekt und Jojo Effekt = BÖSE
  • es gibt keine allgemeingültige Anleitung für die “perfekte Figur“ (und die perfekte Figur ist von Typ zu Typ verschieden…)
  • Ich trinke so gut wie gar keinen Alkohol (mal zum Anstoßen klar)… ich habe in meiner extremen Partyzeit gemerkt, wie krass Alkohol ansetzt… und vor allem wie schnell 🙂                                     Man glaubt es kaum, aber man kann auch Spaß haben ohne ♥
  • Ich habe das Gefühl, wenn man das Essen bewusst und mit Freude genießt, dann setzt das auch nicht so schnell an wie Frustessen 🙂
Für mich ist das Thema Essen zwar ein wichtiges, das direkt mit der Figur zu tun hat, aber nicht der wichtigste Aspekt. Für mich spielt das “Love“ eine viel größere Rolle. Mehr dazu aber später…
Foto 11-10-6 21 38 30
In diesem Sinne: “Happy eating & balance finding“

Love, Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.