Beauty: YSL

Das Thema “Beauty“ spielt hier keine große Rolle – das hat seinen Grund: ich kann nicht wirklich was damit anfangen. Ich kann mich nicht schminken und wenn, dann schminke ich mich immer gleich. Dunkler Lidschatten, schwarzer Lidstrich und ein bisschen Rouge. Dabei ist es egal, ob ich zur Arbeit gehe oder feiern gehe. Die einzige Variation meines Looks besteht darin, die Farbe des Rouges zu ändern oder Ihre Intensität. Das war’s. Und wenn ich mal so richtig auf die – ihr wisst schon – hauen möchte, dann werden meine Lippenstifte ausgepackt. Meine Lieblingslippenstifte sind die Rouge Volupté von YSL. Sie pflegen die Lippen, riechen superlecker und die Farbe ist langanhaltend und sehr intensiv. Abgesehen davon sieht die Verpackung verdammt gut aus. Damit bekommt man mich immer. Am liebsten würde ich die komplette Farbpalette besitzen, auch wenn ich viele Farben vermutlich nicht benutzen würde. Aber die sind doch so schön zum anschauen… Der linke Lippenstift (Nr. 11) ist ein kräftiges, dunkles pink und ist perfekt zum Ausgehen während der rechte Lippenstift (15), ein knalliges orange, perfekt für den Alltag ist. Das orange lässt einen frischer und jugendlicher wirken. Die Produkte bekommen von mir definitiv eine absolute und uneingeschränkte (und nicht gesponserte) Kaufempfehlung! Mein einziges Beauty-Laster sind eigentlich Parfums. Davon besitze ich mehr als ich jemals verbrauchen kann, da ich sehr sparsam mit Parfums umgehe. Es gibt nichts schlimmeres als Menschen, die sich mit Parfums “duschen“. Ein Spritzer reicht oft aus – wirklich! Zwei oder drei Spritzer sind bei weniger intensiven Düften auch okay, aber danach wird’s echt grenzwertig. Vor allem in einer vollen Bahn, da weiß ich oft nicht, was schlimmer ist: Schweiß-geruch oder vollparfümierte Menschen. Im Sommer bringt mich der Mix aus beiden meistens an den Rand der Verzweiflung.
Das Parfum Black Opium von YSL habe ich zum Nikolaustag geschenkt bekommen und ist momentan mein absoluter Lieblingsduft – dabei bin ich eigentlich eher der Typ, der auf leichte und fruchtige Düfte steht. Black Opium ist weit davon entfernt – von der Beschreibung her ist Black Opium eigentlich das komplette Gegenteil von dem, was ich sonst mag. Aber es war Liebe auf dem ersten Schnuppern (es war eine Probe in der Instyle)! Hätte ich nur die Beschreibung gelesen:

“Der Auftakt weckt mit kraftvollen Kaffeebohnen die Lebensgeister, die in weichere Akkorde von Sambac-Jasmin und Orangenblüten gleiten. Abgerundet von betörender Vanille, Patschuli und holziger Zeder entwickelt sich eine faszinierende Vielschichtigkeit, Tiefe und Eleganz.“

Dann wäre ich höchstwahrscheinlich an diesem Duft vorbei gelaufen. Tiefe und Eleganz – schön und gut – Kaffee und holziger Zeder? Das spricht einen nicht wirklich an – oder? Dieser Duft aber ist einfach so wundervoll. Aufregend, verspielt, edel, weiblich, sinnlich, aufbegehrend – so riecht Black Opium. Und nach Vanille. Warme, dunkle Vanille auf frischen Kaffeebohnen… Der Duft ist sehr intensiv, extrem langanhaltend und vereint viele Gegensätze in sich. Tradition und Rebellion, Sinnlichkeit und Verspieltheit. Obwohl Black Opium wirklich etwas sanftes und edles hat, ist es gleichzeitig auch rockig und überhaupt nicht altbacken oder gar langweilig. Ich besitze den Duft nun knapp einen Monat und habe ihn wirklich tagtäglich aufgetragen und ich möchte ihn jetzt schon am liebsten in Massen bei mir horten. Habe ja immer Angst, dass meine Lieblingsdüfte irgendwann von der Bildfläche verschwinden (ist mir jetzt schon zwei mal passiert und die Angst sitzt tief!). Da der Duft aber mit knapp 60€ für 30ml nun nicht ganz so günstig ist, werde ich vorerst davon absehen und die Flache erst einmal leer machen. Kennt ihr den Duft? Welcher Duft ist euer absoluter Favorit??

So, jetzt mach ich mir noch einen Spritzer drauf und verschwinde dann nach Darmstadt – kurz zu Zara, diesen Mantel suchen (in Frankfurt ist er weit und breit nicht mehr zu finden und ich ärgere mich dumm und dämlich, dass ich ihn damals nicht mitgenommen habe, als er en masse bei Zara hing) und dann zu meinen Eltern. Falls jemand diesen Mantel besitzt und ihn nicht mehr möchte, dann freue ich mich wirklich sehr über eine kurze Nachricht bei Facebook oder eine Mail an summerlee@live.de – wenn ihr mir den Mantel in S für einen fairen Preis überlassen möchtet ♥

IMG_4261
IMG_4259
IMG_4258

Love,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.