Interview: Fashionette

Hallo meine Liebsten,

heute habe ich ein kleines Interview für euch. Aliki ist 24 Jahre alt und arbeitet seit Juli 2011 als Online Marketing Managerin bei fashionette.de. Dort kümmert sie sich um sämtliche Social Media Kanäle, den Newsletter und sie ist auf der ständigen Suche nach neuen Taschentrends (na Mädels, ist das nicht ein toller Job!?). Privat liebt sie wie wohl alle Frauen dieser Erde: Schuhe und Taschen – dabei zweckentfremdet sie gerne mal Schuhe und Handtaschen als Deko-Objekte in ihrer Wohnung. Die meisten Schätzchen sind aber auch viel zu Schade, um sie in einem geschlossenen Schuhschrank zu verstecken!

          
         
Was erwartet die Besucher, wenn sie auf Fashionette.de gehen?
Traumhafte Designer-Handtaschen und Accessoires, natürlich! Inmitten von mehr als 70 Designer-Labels können bei uns sowohl die aktuellsten Handtaschen von Liebeskind, DKNY, Michael Kors oder Etro als auch zeitlose Designer-Handtaschen von Prada, Gucci, Miu Miu und MCM entdeckt werden. 
 
Seit wann gibt es den Shop? 
Gegründet wurde Fashionette.de 2008 von den Geschäftsführern Dr. Fabio Labriola und Dr. Sebastian Siebert. Die beiden hatten schon länger mit dem Gedanken gespielt sich selbstständig zu machen, inspiriert wurden die sie letzten Endes durch den Kinofilm „Sex and the City“. Ihnen ging es nicht anders als anderen Männern, die von ihren Freundinnen genötigt wurden sich den Kultfilm gemeinsam anzusehen. Entscheidend für die Gründung von Fashionette, ist die Szene in der Carrie ihre neue Assistentin Louise das erste Mal trifft. Louise besitzt nämlich, wie die meisten Frauen eine Leidenschaft für sündhaft teure Designer-Handtaschen. Da sie sich diese allerdings nicht leisten kann, mietet sich Louise die neusten Louis Vuitton Bags bei einem Onlineverleih. Die Idee, Fashionette zu gründen war damit geboren.
  
Werdet ihr euer Sortiment in Zukunft noch erweitern? Wird man bei euch auch Kleidungsstücke von High End Marken kaufen können?
Unser Fokus liegt heute sowie zukünftig auf Designer-Handtaschen. Eine Sortimentserweiterung in Bezug auf Kleidung ist daher erst mal nicht geplant. Es sind eher die „kleinen Accessoires“ wie Sonnenbrillen, Gürtel, Necessaires, Tücher, Schals oder Portemonnaies, die uns interessieren und bisher gut bei Fashionette-Kunden ankommen. Auch Modeschmuck scheint noch ein interessanter Markt zu sein, die ersten Schmuck-Stücke sind erst vor kurzem online gegangen und erfreuen sich schon jetzt großer Beliebtheit.
 
Welche Tasche sollte deiner Meinung nach jede Frau besitzen? Warum?
Ich denke es gibt sogar mindestens zwei Handtaschen (und eigentlich unzählige weitere ;)), die eine Frau besitzen sollte: die wichtigste ist jedoch die Everyday’s Favorite! Eine Tasche die wir mit Leichtigkeit jeden Tag kombinieren können, weil sie einfach von Stil und Farbe perfekt zu uns passt. Sie ist viel mehr als ein Gebrauchsgegenstand: i-Tüpfelchen unseres Looks und treuer Begleiter von früh bis spät, der alles beinhaltet was wir in unserem täglichen Leben benötigen.
 
Dann sollte frau definitiv noch eine eher außergewöhnliche Clutch oder elegante Pochette für Abends zu ihrem Besitz zählen, um auch zu dieser Uhrzeit eine gute Figur machen zu können. Denn wer nimmt schon gerne abends den XXL Shopper mit – ich jedenfalls nicht?!
 
Warum lohnt es sich, in eine teure Tasche zu investieren? 
Handtaschen sagen eine Menge über ihre Trägerinnen aus: sie fallen meist sofort ins Auge und sind Zeichen eines edlen sowie guten Stils. Hochwertige Materialien und perfekte Verarbeitung sprechen dafür, allerdings hat Qualität dann nun mal ihren Preis. Eine lohnende Investition ist es insbesondere in Bezug auf die Langlebigkeit, da Designer-Handtaschen meist über viele Jahre hinweg getragen werden. 
 
Welche Tasche hast du dir zuletzt gekauft? Welche möchtest du dir als nächstes kaufen?
 
Zu Letzt habe ich mir eine Handtasche von Desiree Lai gekauft, die Miranda Python Bag in Violet. Im Auge habe ich zurzeit eine Clutch von Civette mit Totenkopf.
 
Wie stehst du dazu, Luxusgüter auf raten zu kaufen?
Ich bin dem Kauf von Luxusgütern in Raten grundsätzlich offen eingestellt, schließlich werden Autos oder Häuser ebenfalls nicht auf einen Schlag abbezahlt. Warum dann nicht auch Designer-Handtaschen?!

Ich bedanke mich herzlichst für das Interview liebe Aliki!

Desktop23

1. MCM // 2. Bally // 3. MCM // 4. Dolce & Gabbana // 5. Stella McCartney // 6. MCM
Liebe Mädels, jetzt seid ihr dran – auch ich habe mir eine Collage mit kleinen Träumchen zusammengestellt (leider sind einige meiner absoluten Favoriten – Valentina, Prada – anscheinend bereits ausverkauft und das obwohl sie über 1000€ kosten!). Zeigt mir eure Lieblingstasche zu Hause oder wofür ihr gerade spart. Ich habe so viele Taschen, die ich gerne besitzen würde – es macht mich wahnsinnig! Wo fängt man da bloß an? Ich persönlich spare lieber um mir Luxusgüter wie Designerhandtaschen direkt kaufen zu können, als dass ich sie auf Raten kaufe. Allerdings weiß ich, dass manche nicht so gut sparen können und dann wäre ein Kauf auf Raten vielleicht gar nicht so schlecht. Mit dem Alter merke ich, dass ich eigentlich nur zwei oder drei Handtaschen wirklich benutze und der Rest nimmt mir einfach nur Platz weg. Hätte ich das Geld für all die ‚Fashiontaschen‘ gespart, wäre ich definitiv um einige Luxustaschen reicher und ich hätte mehr Freude an den Taschen. Allerdings muss ich ganz klar dazu sagen, dass ich das als jugendliche ganz anders gesehen habe und das völlig normal ist, dass man Qualität mit dem Alter erst zu schätzen weiß. Und natürlich kann man sich ab einem bestimmten Alter auch erst die Sachen leisten und wenn man jünger ist, dann tobt man sich modisch gesehen noch gerne ein bisschen aus. Es ist durchaus nicht für jeden (selbst-)verständlich, dass man eine Tasche inkl. Handy und Portemonaie etc. mit sich herumträgt, wo die Summe der materiellen Dinge weit über die Monatsgehälter anderer geht. Versteht mich nicht falsch. Ich liebe solche Luxusgüter. Aber ich arbeite dafür und es macht Spaß, auf etwas hin zu arbeiten – dann weiß man diese Dinge sehr zu schätzen. Wie sieht es bei euch aus? Lieber 10 Taschen als eine Designertasche? Nur Designertaschen? Interessieren euch so Designerzeugs gar nicht?

Liebe Grüße,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.