Casual Floral Monday ♥

Hallöchen 🙂
Ich habe nun endlich ein bisschen mehr Zeit und in Shoppinglaune 🙂 Die Sonne strahlt und ich genieße es Draußen zu sein, obwohl es immer noch eiskalt ist…brrr… aber immerhin scheint die Sonne ♥
Also hab ich heute meine sieben Sachen gepackt und bin mal wieder zu Primark gefahren und siehe da, sie haben einige hübsche Sachen gehabt, die ich natürlich mit nach Hause nehmen musste. Die werdet ihr nach und nach in Outfitposts sehen, bin immer noch kein großer Freund von Haul-Posts *lach*
Die zweite Sache für heute ist, der Start einer neuen “How-to-wear-xy“-Serie. Ersetzen wir also heute den Platzhalter “xy“ durch die beliebte “Chino-Hose“ 🙂
Tadaaa… in den kommenden Wochen werde ich euch also Chino-Fit machen 🙂
Ob zum Weggehen, casual, süß oder romantisch, ihr dürft euch auf die Chino Saison freuen 😀
Wieso ich das mache?
1. Habe zahlreiche Anfragen bekommen, dass euch dieses Kleidungsstück am meisten Kopfzerbrechen bereitet, auch in verschiedenen Foren sehe ich oft “Hilferufe“...
2. Weil ich glaube, dass es einfacher ist, sich mit “einem Mädchen von nebenan“ zu identifizieren als mit den Models aus den Hochglanzmagazinen. Ich kombiniere alles meist mit bezahlbaren Kleidungsstücken, während mir die Magazine immer Gucci, Burberry etc vor die Nase halten. Damit kann ich persönlich nicht wirklich was anfangen…
Wie seht ihr das?
Hier ein kleiner Exkurs: 
Wieso heisst die “Chino Hose“ Chino Hose?
Ich habe mich oft gefragt, ob es was mit den Chinesen zu tun hatte… Tatsächlich, die Chino Hose wurde
ursprünglich aus Stoffen angefertigt, die aus China stammten. Den Namen erhielt die ursprünglich leichte Sommerhose in Beigetönen auf den Philippinen, daher also Chino (bedeutet ‚chinesisch‘ auf spanisch und die Philippinen sprechen mehr oder weniger spanisch)!
 So einfach ist die Herleitung, ob sie allerdings stimmt, das weiß ich auch nicht. Wikipedia ist ja nicht immer die beste Quelle 🙂
Bevor ihr eine Chino kauft, unbedingt anprobieren! Sie sind leider nicht immer vorteilhaft. Sie machen oft einen breiten Becken und stauchen wenn man keine High Heels dazu anzieht. Aber sie sind einfach göttlich chillig und stylisch ♥
Also, viel ausprobieren und die perfekte Chino finden. Die Chinos aus der letzten Saison zBsp haben mir gar nicht gestanden. Fand die einfach furchtbar an mir. Diese Saison habe ich meine perfekte Chino bei Zara gefunden. Preislich mit 27€ durchaus akzeptabel.
Für den Anfang einfach Basics kombinieren! Wichtig ist nur, wenn man schon flache Schuhe trägt, dann sollte das Oberteil nicht zu lang sein, das staucht da wirklich zu sehr 🙂 
outfits6
Heute also nichts besonderes für den Einstieg 🙂 Nur Basics mit nem schönen Cardigan.
outfits7
Natürlich ziehe ich zu Chinos lieber hohe Schuhe an, damit die Beine nicht zu kurz aussehen, aber gut, es gibt Tage, da muss man einfach auch mal flache Schuhe tragen, wie eben heute 🙂 
 
Strickcardigan, Primark, 20€// T-Shirt, H&M, 6,90€// Chino mit Gürtel, Zara, 27€// Chucks//
Liebe Grüße,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.