Dos & Don’ts für deinen Chinatrip.

China ist mit Sicherheit ein sehr besonderes Reiseland und absolut einen Besuch wert. Es ist vielleicht nicht das ordentlichste oder sauberste Land, aber es hat Charme, es ist aufregend und man findet hier alles! Von wundervoller Landschaft, über DIE Megacities der Welt – Erholung pur oder grenzenloses Abenteuer – Luxus oder Low Budget Reisen… China als Reiseland lässt keinen Wunsch offen. Aber China ist anders. Anders als die anderen gängigen Reiseländer, die man ebenfalls auf der Bucketlist hat – und genau deswegen habe ich euch ein paar Do’s & Don’ts zusammengestellt, die euch eine Reise in mein Heimatland etwas vereinfachen werden. Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und Planen eurer China-Reise 🙂

DON’T: Vermeidet chinesische Feiertage, wenn ihr nicht mit Unmengen an Menschenmassen gemeinsam die Sehenswürdigkeiten genießen wollt. Sprich vermeidet unbedingt das Frühlingsfest, den Tag der Arbeit, unseren Nationalfeiertag oder auch das Mid Autumn Festival!

DON’T: Berufsverkehr und allgemein den Verkehr unterschätzen. China’s Städte sind groß. Oder besser: gigantisch. Um von A nach B zu kommen, ist man oft locker mal 1,5h unterwegs. Plant euch also genug Zeit für den Weg ein!

DO: Mit der Metro fahren, wenn die Stadt ein gut ausgebautes Metro-Netz besitzt. Beijing und Shanghai sind wirklich top, was das betrifft. So kommt man nicht nur am schnellsten voran, sondern auch am günstigsten. Oder einfach loslaufen! In Shanghai zum Beispiel sind wir am Tag ca. 18 KM einfach gelaufen.

DO: Die Zeiten, als man an jeder Ecke ganz easy ein Taxi rufen konnte sind vorbei. Lade dir also besser vorab in Deutschland die Uber-App bzw. die Didi-App herunter (chinesisches Uber). So kannst du dir ganz schnell ein „Taxi“ bestellen und bezahlst sogar bequem via Paypal oder Kreditkarte.

DO: Kaufe dir am Flughafen in China direkt eine Prepaid Handykarte, mit der du ins Internet kannst. Kein Internet – keine Uber-App.

DON’T: Leichtgläubig sein! Ganz egal, ob euch wertvolle Antiquitäten oder auch Designerstücke angeboten werden, es ist in der Regel nicht echt. Kauft es, wenn es euch gefällt und handelt den Preis herunter. Aber bleibt fair! Habe schon so oft Leute gesehen, die unverschämt und unhöflich wurden – da hab ich teilweise schon eingegriffen. Manche Menschen glauben, sie können sich alles erlauben, nur weil sie ein paar Euros mehr haben. Denkt immer daran: zahlt das, was ihr bereit seid zu zahlen.

DON’T: Nie ohne Adresse losziehen. Vorher immer Googlen, wo ihr in etwa hin wollt und den Namen des Ortes auf Chinesisch, auf deutsch und auf chinesischer Lautschrift notieren oder Screenshots machen.

DO: Immer genug Taschentücher in der Tasche dabei haben. Die öffentlichen Toiletten (vor allem in den ländlicheren Gebieten – aber auch in Städten wie Beijing oder Shanghai) stellen oft kein Klopapier zur Verfügung.

DON’T: An Streetfood vorbei gehen. Wirklich nicht. Nein. Nein. Nein. Unbedingt durchprobieren!

DO: Traut euch was beim Essen! Ich verspreche euch eines, komisches Essen gibt es natürlich in China – aber das ist nur ein kleiner Teil auf den chinesischen Menü-Karten. Das meiste schmeckt top! Zur not guckt ihr einfach bei eurem Tischnachbarn ab.

DO: Bestellt einfaches Essen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer klaren Tofu-Pak-Choi Suppe, Tomaten mit Eier und Lauch in der Pfanne gebraten,ganz dünne Kartoffelstreifen in Essig und Knoblauch gebraten und Rindfleischstreifen in Zwiebeln und Pfeffer angebraten? Es ist superyummy. Versprochen!

DO: Werdet ein klein bisschen dreister wenn es darum geht, am Ticketschalter Tickets zu kaufen. Wenn ihr euch nicht auch ein bisschen vordrängelt, dann kommt ihr niemals dran. It’s a challenge!

DON’T: Genervt sein, wenn dich die Chinesen anstarren. Mir passiert das nonstop. Fast noch mehr, als meine ausländischen Begleitpersonen. Aber ihr werdet es schnell merken, dass Chinesen das nicht böse meinen. Sie gucken einfach gerne. Klar kann das manchmal nervig werden, aber dann einfach zurück Lächeln und die Leute freuen sich.

DO: Lerne doch vor dem Urlaub ein paar Wörter und Floskeln auf Chinesisch. Die Leute freuen sich sehr über ein Dankeschön oder hallo auf Chinesisch.

Ich hoffe, meine Do’s & Don’ts konnten euch weiterhelfen – lasst mich gerne wissen, wenn ich noch etwas ergänzen sollte. Vielleicht gibt es ja Dinge, die für mich so selbstverständlich sind als „Chinesin“, die ich einfach komplett vergessen habe.

Love,

Summer

2 thoughts on “Dos & Don’ts für deinen Chinatrip.

  • Reply Conny 23. September 2016 at 0:02

    Vielen Dan für die tolle Tipps. *.* Was mich noch interessieren würde: Höflichkeiten oder Dinge die man in Deutschland macht aber nicht in China? Man will ja keinen auf dem Schlips treten!
    Bei dem Punkt: „Chinesen gucken einfach gerne“ habe ich herzlich gelacht! Danke <3 Wir schauen sie ja eg auch gerne an 😀
    LG Conny

  • Reply Fortuna Major - {Linklist} September 2016 - Fortuna Major 2. Oktober 2016 at 20:05

    […] Ward ihr schonmal in China? Nein ich auch nicht. Aber Tipps für einen tollen Trip gibt es bei Summer Lee. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.