Hotelreview: Ayara Hilltops Phuket

See, the times are changing. I’m sure if nothing that I know.
Except this is us, this love and this is where I’m home.
In a world that’s breaking, when nothing is for keep.
This is us, this is love and this is where I sleep.
Ein paar Zeilen aus einem meiner aktuellen Lieblingslieder. Was Musik betrifft – ich bin ein absolutes ‚Lyrics-Kind‘. Gefällt mir der Text nicht, kann die Melodie noch so schön sein, aber es wird definitiv kein Lieblingslied von mir (das erklärt sicherlich auch, warum ich House nicht lange am Stück hören kann, ohne verrückt zu werden…).
Wo ich in Thailand geschlafen habe, das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Bevor ich geflogen bin, hatte ich euch schon die Fotos des Hotels gezeigt. Das ist dann immer so eine Sache. Professionelle Fotografen können bekanntlich sogar aus einem Loch noch das Beste herausholen. Daher bin ich immer skeptisch mit meiner Hotelwahl. Es stellte sich aber sehr schnell heraus, dass das ‚Ayara Hilltops Phuket‘ eine gute Entscheidung war. Die beste, die wir mit unserem Budget und Vorstellungen hätten treffen können. Das Hotel besteht nur aus Suiten und Villas. Jede Suite ist mindestens 135qm groß und hat ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer und einen Außenbereich (in unserem Fall eine wundervolle Sonnenterrasse mit Meerblick, einem Whirlpool vor dem Schlafzimmer und hintenrum einer Außendusche und einem Brunnenelement). Unsere Suite (Courtyard Deluxe Suite) war immer sauber und hübsch hergerichtet mit Blümchen, frisch gebackenen Keksen und Obst. Das Obst dort ist sooo lecker, einfach kein Vergleich zu den Sachen, die man hier erwerben kann. Das Zimmer wurde jeden Abend „bed-ready“ gemacht. Der Weg zum Strand war nur ein kurzer Spaziergang – aber bei der Hitze war jeder Schritt zu viel. Daher haben wir tagsüber sehr gerne den kostenlosen Buggy-Service des Hotels genutzt. Man konnte zwischen 11 Uhr und 18 Uhr einen Buggy rufen und innerhalb von Sekunden stand er auch schon vor einem und fuhr mit den Gästen runter zum Strand (und auch wieder zurück). Wir hatten Glück, dass unser Hotel ein Abkommen mit den Top Beachclub Phukets hatte und wir kostenlos direkt am Strand in der Sonne brutzeln konnten.
Die Mitarbeiter dort sind hilfsbereit, unendlich nett, freundlich und zuvorkommend. Schon bevor man eine Frage stellt, wissen sie, was man von ihnen möchte. Genau so stelle ich mir Service vor und Service – das können die Asiaten wirklich gut. Das Hotel kann ich jedem mit guten Gewissen empfehlen.
Es war ein perfekter und wunderschöner Urlaub, nur leider viel zu kurz. Ich werde nach und nach darüber berichten und die Postings nutzen, um den Urlaub auch noch mal für mich nachzuempfinden und zu reflektieren. Ich hoffe, ihr freut euch auf ein paar Urlaubspostings 🙂
Foto 13.03.14 11 19 48 Foto 13.03.14 11 20 40 Foto 13.03.14 11 22 39 Foto 13.03.14 11 24 12 Foto 14.03.14 18 45 55 Foto 14.03.14 18 47 46 Foto 14.03.14 18 50 001 Foto 14.03.14 19 41 47
Love,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.