Summer Lee loves Superdry

Heute gibt es eine kleine Liebeserklärung an meinen Lieblings-Hoodie-Hersteller Superdry. Ich kenne diese Marke schon ein wenig länger. Allerdings habe ich sie immer mit lässigen Klamotten für Jungs und Männer verbunden – bis ich vor einigen Monaten meinen ersten Superdry-Frauen-Hoodie bekommen habe.

Kennt ihr diesen Augenblick, wenn ihr einen Pulli zum ersten Mal überzieht – so ganz ohne Erwartungen – und ihr merkt, wie kuschelig weich dieser Pulli ist, und fühlt euch dann ganz geborgen und gut aufgehoben? Das klingt mega freakig – aber genau so war das Gefühl. Diese Hoodies sind so wahnsinnig weich und angenehm zu tragen! Ich spielte ständig mit dem Gedanken, sie mir in sämtlichen Farben zu holen, aber den Winter über konnte ich widerstehen. Bis mein Herz vor zwei Wochen beim Durchschauen der neuen Kollektion einen kleinen, aber deutlich spürbaren Hüpfer machte, denn die Hoodies gibt es nun in den Farben: “supersüßes marshmellowrosa“ und “fröhliches mintgrün“. Entschieden habe ich mich letztendlich für den Superdry Hoodie in mintgrün, aber die Entscheidung ist mir nicht einfach gefallen und ehrlich gesagt hänge ich noch immer ein wenig an der Zuckerwatteversion… Ich möchte ihn sooo gerne auch noch haben 🙁

Seid ihr auch Hoodie Fans? Oder ist euch das zu sportlich? Ich bin ein absoluter Fan dieser Kleidungsstücke und ziehe auch gerne mal Männerpullis als lässiges Kleidchen zu Boots an. Finde das auch immer sehr cool an anderen Mädels 🙂 Was seid ihr? Ein Hoodiefan oder kann man euch damit nur zu Hause antreffen?2013 März28
Mintgrüner Hoodie, Superdry // Jeansshorts mit Aztekenmuster, Primark // Schuhe, Romwe //
2013 März29
Love,
Summer
PS: Eigentlich sind kuschelige Hoodies perfekt für kalte Tage – aber ich mag die Kombination an kühleren Sommerabende “HoodieXShorts“ lieber. Daher habe ich auch den Winter über wahrscheinlich widerstehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.