Furla, Baby.

Gestern hat euch Mini in einem Gastbeitrag ein Bday Geschenk von mir gezeigt. Heute zeige ich euch ein weiteres Geschenk, welches ich mir selbst gemacht habe. Es ist die erste Designertasche, die ich mir selbst gekauft habe. Ich habe lange überlegt und gesucht. Ich wollte eine, die nicht jede 3. am Ellenbogen hängen hat. Sie sollte die Blicke auf sich ziehen ohne dabei die Leute mit einem Logo zu erschlagen. Sie sollte wunderschön (für mich) sein und den Leuten ein kleines Rätsel aufgeben, woher sie doch sei und sie sollte qualitativ hochwertig aussehen. Zu teuer durfte sie nicht sein – auch wenn ich neben dem Studium mein eigenes Geld verdiene, unterstützen mich meine Eltern mit der Miete und Co. und so lange dies der Fall ist, hätte ich ein absolut schlechtes Gewissen, mir eine Tasche zu kaufen, welche 3 Monatsmieten kosten würde! Ich weiß, viele Bedingungen auf einmal – aber wenn ich bereit bin, viel Geld für eine Tasche auszugeben, dann sollte die Tasche all die Eigenschaften erfüllen.
Eine gängige LV oder die übertrieben gehypten MK Modelle fielen durch das Muster. Auf die Gefahr hin mir damit viele Feinde zu machen, werde ich das trotzdem kurz erläutern. Abgesehen davon, dass die Speedys an 60% der Trägerinnen wie Fakes aussehen (und bei vielen wohl auch wirklich gefaked sind – was von mir aus ok ist wenn man noch jung ist, ich hatte auch mal gefakte LV’s -.-) wollte ich einfach keine 550€ für den Einheitslook ausgeben und für den hohen Preis sprechen mich persönlich die Taschen nicht an. Wenn wir dann schon dabei sind, kann mir jemand verraten, warum die MK Taschen eigentlich so krass gehyped werden? Habe sie mir mal live angeschaut, das Leder wirkt nicht wirklich hochwertig und ich war super enttäuscht, weil auch hier immer die Qualität gelobt wurde. Während ich die Speedys von der Form her sehr schön finde, kann ich mit den MK Modellen eigentlich nicht so viel anfangen – vor allem die Modelle mit dem Riesenschloss. Bei MK’s muss ich immer an Neureiche denken, die nicht genau wissen, wohin mit dem Geld – vermutlich weil ich das irgendwie protzig finde… ABER über Geschmack lässt sich ja bekanntlich vorzüglich streiten und deswegen höre ich auch auf mit dem Gemecker und entschuldige mich bei lieben LV und MK Besitzer und freue mich mit jedem, der Geld in ein Lieblingsstück investiert hat und sie zu schätzen weiß! Und natürlich sieht nicht jede MK Trägerin aus wie eine Neureiche – aber ich hoffe, ihr wisst was ich meine. Wir Mädels laufen ja durch die Stadt und bewundern gerne mal andere Frauen, aber ebenso sehen wir auch vieles, was wir dann im Stillen kritisieren.
Zurück nun zu meiner Entscheidung. Nach langem Hin und Her habe ich mich für eine Furla Piper Satchel entschieden. Das Leder ist so weich und hochwertig. Ich bin wirklich happy mit der Tasche. Auf der Straße wurde ich in der kurzen Zeit schon oft wegen der Tasche angesprochen (nein, das ist natürlich nicht die Hauptsache, warum ich mir die Tasche gekauft habe, aber Frau freut sich immer, wenn sie von anderen netten Frauen für ihren Geschmack nett angeprochen wird :)). Leider ist sie auf Fotos nicht mal halb so strahlend schön wie in echt – dann müsst ihr wohl in Ffm vorbeischauen um euch ein Bild davon zu machen 😀
2013 Januar21 IMG_9343-001 IMG_9344 IMG_9350
Furla Piper Satchel via Fashionette
Love,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.