the Hidden Yeti

Die Fellweste von H&M gehört zur Zeit zu einem meiner Lieblinge um schlichte Outfits aufzupeppen. Die Fotos sind ein bisschen überbelichtet – aber über Frankfurt scheint die Sonne im Moment, als würde es kein Morgen geben und der Isowert auf meiner Kamera ist noch auf “mist-ich-hasse-den-winter-und-das-dreckswetter-weil-es-tagsüber-wie-nachts-gleichdunkel-ist“ eingestellt, allerdings ist mir das zu spät aufgefallen und ich musste mich auf den Weg zu meinen Eltern machen (es gab yummy JiaoZi zu essen-wer kennt das?).
Dafür dokumentieren die Fotos recht gut den Werdegang/ Endschliff einer Outfitsuche. Im Großen und Ganzen steht es wie auf den ersten 2 Bildern. Dann dachte ich mir: Wenn ich so bei Mama und Papa aufkreuze muss ich mir sicher anhören, dass ich viiiiiel zu dünn angezogen bin und dass das ja mal gaaaar nicht geht und ich mich gefälligst gescheit anziehen soll… Also schnell noch die Yeti Weste rausgekramt (sie erweckt den Anschein, dass es ein suuuper warmes Outfit ist) plus eine Neonkette weniger (bloß nicht zu viel Blingbling) und jap, so kann man mich zu meinen Eltern lassen und sie müssen sich nicht darum sorgen, dass ich krank werden könnte etc….
(Dennoch: Der Mantel ist doch viiiiiiel zu dünn für das Wetter! Versprich mir, wenn du nicht mit dem Auto unterwegs bist, dann zieh dir ne dickere Jacke an. Ja Mama ♥ Eltern können nervig sein, aber sie meinen es immer gut mit einem! )
2013 Januar3 2013 Januar4
Mantel, Sheinside // Jeanshemd, Sheinside // Kette 1, Six // Kette 2, H&M // Thermoleggings, Primark // Schuhe, Goertz 17 // Tasche, Navyboots //
2013 Januar2
Love,
Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.