Mein Tag in der Butlers Zentrale

Hallo meine Lieben,
wie ihr bereits wisst, war ich am Freitag in Köln. Der Grund dafür war, dass Butlers zu seinem ersten Bloggerevent geladen hatte. Heute möchte ich euch das drumherum zeigen – morgen möchte ich dann näher auf das Konzept “Made by You“ eingehen und eine neue Produktlinie von Butlers vorstellen.
Morgens um 9:37 ging’s dann auch los – Frankfurt Hauptbahnhof mit Laugenbrötchen, Eistee und einer  liebevoll befüllten Bentobox von Mici. Jaja, die Fahrt dauert eine gaanze Stunde, da will man ja auch versorgt sein und nicht halb verhungert ankommen 😀 Mit einer kleinen Verspätung sind wir dann satt und zufrieden in Köln angekommen. Dort wurden wir bereits von Nadine (großes Dankeschön nochmal) und Lu erwartet.
Ich denke mal, dass jeder von euch das Unternehmen kennt. Wie würde ich das Unternehmen für Jemanden, der es nicht kennt beschreiben? In einem Satz vermutlich so: “Bei Butlers findest du alles Schöne und Nützliche für dein Zuhause, egal ob du Möbel oder Wohnaccessoires suchst.“
 
In der puristischen Butlers Zentrale angekommen ging’s auch gleich los. Gleich am Anfang durften wir das “Butlers – Made by You“ austesten. “Made by You“ – sowas trifft eigentlich immer meinen Geschmack. Etwas personalisieren, individualisieren und das durch ein paar einfache Klicks im Onlineshop. Hier kommt das junge Unternehmen Stickvogel (ich möchte am liebsten alles besticken lassen) ins Spiel. Sie besticken für Butlers die verschiedensten Dinge wie Bettwäsche, Handtücher, Taschen, Kochschürzen, Tischdecken etc. – es sieht nicht nur super hochwertig aus, sondern es ist auch immer ein Unikat ♥ und wer von uns möchte kein Unikat besitzen, das auch noch bezahlbar ist? Was habe ich mir personalisieren lassen? Diejenigen, die mir auf Facebook oder Instagramm folgen haben das schon gesehen – morgen ein ausführlicher Bericht dazu 🙂

Foto

Konzentration Summer, Konzentration!! Wähle weise aus 🙂

Foto1

Die perfekt aufeinander abgestimmten Honey and Milk Autorinnen ♥ – schaut unbedingt mal bei den Beautymädels vorbei, wenn ihr sie nicht schon längst kennt 😀

Foto2

Der sympathische Herr Josten bei seiner Präsentation – wusstet ihr, dass Butlers auch eine tolle Auswahl an Möbelstücken hat? Das wusste ich vorher nicht – Fakt ist aber, dass im Moment gerade ein Möbelkatalog produziert wird, anschauen könnt ihr euch die Möbelstücke auch schon online. Wenn ich meine Wohnung neu einrichten werde, komme ich definitiv nicht mehr an den schön vintage angehauchten Stücke von Butlers vorbei (seht ihr diese tollen Schränkchen auf dem Foto *-*).

Bevor der Kopf des Designteams eine neue Produktlinie ankündigte (mehr dazu morgen), ging’s erst mal in das stylische Restaurant Vanity in der kölner Innenstadt – mhhh, yummy. Endlich war auch ein bisschen Zeit sich mit den anderen Bloggern ein wenig zu unterhalten, was ich persönlich immer sehr interessant finde zu erfahren, wie sie zu gewissen Themen stehen. Umso schöner ist es, wenn man feststellen kann, dass man sich in den meisten Sachen einig ist und/ oder die selben Erfahrungen gemacht hat.

Foto3

Vanity – sind das nicht tolle Lampen?

Image (1)

Um unsere “Made by You“ Produkte abzuholen, sind wir nach Köln Neuss in das Butlers Lager gefahren. Dort wurden wir herumgeführt und haben nicht zuletzt das Shooting für den Möbelkatalog live miterlebt – ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass das Sortiment im Lager Mädchen – und Frauenherzen höher schlagen lässt 🙂 Der Onlineshop arbeitet täglich auf hochtouren, damit die Pakete so schnell wie möglich bei ihren neuen Besitzern ankommen, in der Regel dauert das nur 2 bis 3 Tage. Das ist beeindruckend, wenn man sieht, wie viele Sachen täglich auf den Versand warten.

Foto4

Ist das die typische Bloggerkonstellation: Facebook Update, Instagramm und Notizen via dem iPhone plus Kamera um den Hals 😀 Ganz links seht ihr übrigens Youtube’s ersten Wohn und Deko Guru Bastiii (aka Wohnprinz). Zusätzlich zu seinem Youtube Channel betreibt er auch einen Blog, dort könnt ihr auch weitere Bilder des Events sehen. Leider hatten wir nur kurz Zeit zum reden – er ist ein super netter und sympathischer Mensch, ihn behalt ich definitiv im Auge, die eine oder andere Idee hätte ich ja auch schon im Kopf… Mici von Talkasia kennt ihr ja bereits von dem einen oder anderen Post von mir 🙂

Ein Unternehmen wird erst so richtig sympathisch durch die klugen und interessantenKöpfe, die dahinter stecken. Ich freue mich, dass ich eben diese Köpfe auf eine ungezwungenen Art und Weise kennenlernen durfte. Ich bedanke mich recht herzlich bei Herr Josten und Herr Arndt für ihre Offenheit gegenüber den Bloggern und natürlich dafür, dass wir alle zusammen einen wunderschönen Tag miteinander verbringen konnten.

Alles Liebe,
eure Summer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.